Ihren Anwalt für Kündigung in Marl finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Kündigung-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Kündigung...

Anwälte für Kündigung in Marl

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie suchen einen Anwalt in Marl, der Sie wegen der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages berät?

Von einer Entlassung betroffene Beschäftigte in Marl wissen oft nicht, wie sie nun reagieren sollen. Angestellte können sich jedoch gegen diesen Schritt des Chefs auch wehren. Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, einen Anwalt zu finden, der Sie zur Auflösung Ihres Arbeitsvertrages berät.

Welchen Kündigungsschutz können Beschäftigte in Anspruch nehmen?

Das Kündigungsschutzgesetz kommt zur Anwendung, wenn ein Betrieb in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer hat. Arbeitnehmer können sich darauf berufen, wenn ihr Arbeitsverhältnis bereits mehr als sechs Monate lang andauert. Auch in einem Kleinbetrieb ist allerdings eine Entlassung von Beschäftigten aus unsachlichen oder willkürlichen Gründen nicht erlaubt. Um sich mit einer Kündigungsschutzklage zu wehren, müssen Arbeitnehmer innerhalb von drei Wochen ab Zugang des Arbeitgeber-Schreibens Klage einreichen. Was nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages am besten zu tun ist, erläutert Ihnen einer der versierten Rechtsanwälte in Marl.

Was müssen Arbeitnehmer zur ordentlichen Kündigung wissen?

Der Begriff „ordentlich“ steht hier für eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit regulärer Frist. Ordentliche Entlassungen werden meist mit betriebsbedingten oder personenbedingten Gründen untermauert. Voraussetzung einer betriebsbedingten Entlassung in Marl ist im Geltungsbereich des Kündigungsschutzgesetzes eine Sozialauswahl, bei der etwa die Chancen des Betreffenden auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle spielen. Bei einer verhaltensbedingten Beendigung des Arbeitsvertrages entscheiden sich viele Arbeitgeber eher für die fristlose Variante. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Marl unterstützt Beschäftigte dabei, solche Schritte des Arbeitgebers zu überprüfen.

Fristlose Kündigung: Was muss man dazu wissen?

Arbeitgeber müssen für eine fristlose oder außerordentliche Kündigung einen wichtigen Grund haben. Objektiv gesehen muss das Arbeitsverhältnis schwerwiegend beeinträchtigt sein. Häufig geht es dabei um das Verhalten des Beschäftigten, etwa um Diebstähle, Beleidigungen oder Störung des Betriebsfriedens. Führt der Chef weniger drastische Gründe an, wie etwa dauerndes Zuspätkommen, muss er den Mitarbeiter zuvor erfolglos abgemahnt haben. Um eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrages anzufechten, sollten Sie einen erfahrenen Anwalt in Marl beauftragen.

Welche Formvorschriften gelten bei einer Kündigung in Marl?

Hier ist die Schriftform Pflicht, also Papier mit eigenhändiger Unterschrift. Nicht zulässig ist die elektronische Form. Eine Entlassung darf nicht vom Eintreten einer Bedingung abhängig gemacht werden, auf deren Eintritt der Beschäftigte keinen Einfluss hat. Ein solches Schreiben muss durch eine dazu berechtigte Person unterzeichnet werden, wie den Chef oder den Prokuristen. Eine weitere Vorschrift ist, dass der Betriebsrat – soweit vorhanden – vor einer Entlassung anzuhören ist. Auch muss der Chef die Kündigungsfrist einhalten. Ein erfahrener Anwalt in Marl kann Ihnen helfen, die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vor Gericht anzufechten.

Finden Sie einen guten Anwalt, der sich nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages für Sie einsetzt.

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Marl tätigen Anwälte für den Kündigungsschutz beim Arbeitsvertrag aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie in den Profilen der Anwälte nähere Angaben zu deren Tätigkeit und Arbeitsweise. Nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular zur Kontaktaufnahme mit Rechtsanwalt Ihrer Wahl! Mit der Verwendung des Kontaktformulars sind keine Kosten oder Verpflichtungen Ihrerseits verbunden. Der Rechtsanwalt in {Ort} Ihrer Wahl wird sich dann so schnellstmöglich bei Ihnen melden! Von einer Entlassung betroffene Beschäftigte in Marl wissen oft nicht, wie sie nun reagieren sollen. Angestellte können sich jedoch gegen diesen Schritt des Chefs auch wehren. Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, einen Anwalt zu finden, der Sie zur Auflösung Ihres Arbeitsvertrages berät.

Welchen Kündigungsschutz können Beschäftigte in Anspruch nehmen?

Das Kündigungsschutzgesetz kommt zur Anwendung, wenn ein Betrieb in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer hat. Arbeitnehmer können sich darauf berufen, wenn ihr Arbeitsverhältnis bereits mehr als sechs Monate lang andauert. Auch in einem Kleinbetrieb ist allerdings eine Entlassung von Beschäftigten aus unsachlichen oder willkürlichen Gründen nicht erlaubt. Um sich mit einer Kündigungsschutzklage zu wehren, müssen Arbeitnehmer innerhalb von drei Wochen ab Zugang des Arbeitgeber-Schreibens Klage einreichen. Was nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages am besten zu tun ist, erläutert Ihnen einer der versierten Rechtsanwälte in Marl.

Was müssen Arbeitnehmer zur ordentlichen Kündigung wissen?

Der Begriff „ordentlich“ steht hier für eine Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit regulärer Frist. Ordentliche Entlassungen werden meist mit betriebsbedingten oder personenbedingten Gründen untermauert. Voraussetzung einer betriebsbedingten Entlassung in Marl ist im Geltungsbereich des Kündigungsschutzgesetzes eine Sozialauswahl, bei der etwa die Chancen des Betreffenden auf dem Arbeitsmarkt eine Rolle spielen. Bei einer verhaltensbedingten Beendigung des Arbeitsvertrages entscheiden sich viele Arbeitgeber eher für die fristlose Variante. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Marl unterstützt Beschäftigte dabei, solche Schritte des Arbeitgebers zu überprüfen.

Fristlose Kündigung: Was muss man dazu wissen?

Arbeitgeber müssen für eine fristlose oder außerordentliche Kündigung einen wichtigen Grund haben. Objektiv gesehen muss das Arbeitsverhältnis schwerwiegend beeinträchtigt sein. Häufig geht es dabei um das Verhalten des Beschäftigten, etwa um Diebstähle, Beleidigungen oder Störung des Betriebsfriedens. Führt der Chef weniger drastische Gründe an, wie etwa dauerndes Zuspätkommen, muss er den Mitarbeiter zuvor erfolglos abgemahnt haben. Um eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrages anzufechten, sollten Sie einen erfahrenen Anwalt in Marl beauftragen.

Welche Formvorschriften gelten bei einer Kündigung in Marl?

Hier ist die Schriftform Pflicht, also Papier mit eigenhändiger Unterschrift. Nicht zulässig ist die elektronische Form. Eine Entlassung darf nicht vom Eintreten einer Bedingung abhängig gemacht werden, auf deren Eintritt der Beschäftigte keinen Einfluss hat. Ein solches Schreiben muss durch eine dazu berechtigte Person unterzeichnet werden, wie den Chef oder den Prokuristen. Eine weitere Vorschrift ist, dass der Betriebsrat – soweit vorhanden – vor einer Entlassung anzuhören ist. Auch muss der Chef die Kündigungsfrist einhalten. Ein erfahrener Anwalt in Marl kann Ihnen helfen, die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vor Gericht anzufechten.

Finden Sie einen guten Anwalt, der sich nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages für Sie einsetzt.

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Marl tätigen Anwälte für den Kündigungsschutz beim Arbeitsvertrag aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie in den Profilen der Anwälte nähere Angaben zu deren Tätigkeit und Arbeitsweise. Nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular zur Kontaktaufnahme mit Rechtsanwalt Ihrer Wahl! Mit der Verwendung des Kontaktformulars sind keine Kosten oder Verpflichtungen Ihrerseits verbunden. Der Rechtsanwalt in {Ort} Ihrer Wahl wird sich dann so schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Kündigung in Marl gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: betriebsbedingte Kündigung, Freistellung, Fristlose Kündigung, Kündigung Arbeitsvertrag, Kündigungsfrist, Kündigungsfristen Arbeitnehmer, Kündigungsschutzklage, Probezeit.