Ihren Anwalt für Kündigung in Berlin finden Sie hier

Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann.

mehr zum Thema Kündigung...

Anwälte für Kündigung in Berlin

Ostseestraße 111
10409 Berlin
Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Kündigung durch Eva Hendrich, Berlin Prenzlauer Berg
Mädewalder Weg 61
12621 Berlin
Thomas Schulze, Berlin Hellersdorf: Erfahrung und Kompetenz bei Rechtsfragen zum Thema Kündigung
Kuglerstraße 22
10439 Berlin
Dr. Bettina Theben: Kompetenter Rechtsrat, zielorientierte Begleitung zum Thema Kündigung
Konstanzer Straße 6
10707 Berlin
Stefan Schreiter, Berlin Wilmersdorf: Ihre kompetente Rechtshilfe bei Fragen im Themenbereich Kündigung
Schönhauser Allee 144
10435 Berlin
Jana Jeschke: Kompetenter Rechtsrat, zielorientierte Begleitung zum Thema Kündigung
Proskauer Straße 31
10247 Berlin
Mirco Schultze: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Kündigung
Freiheitsweg 23
13407 Berlin
Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Kündigung durch Bernhard Müller, Berlin Reinickendorf

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie sind auf der Suche nach einem Rechtsanwalt wegen einer Kündigung Ihres Arbeitsvertrages in Berlin?

Wird das Arbeitsverhältnis plötzlich beendet, ist dies für betroffene Beschäftigte in Berlin oft ein Schock. Vor Gericht haben Angestellte jedoch oft gute Chancen. Über den Anwalt-Suchservice können Sie schnell und kostenlos einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren, um dagegen vorzugehen.

Ordentliche Kündigung: Welche Regeln gelten?

Als „ordentlich“ bezeichnet man die Beendigung des Arbeitsverhältnisses, wenn dabei die reguläre Kündigungsfrist eingehalten wird. Meist geht es dabei um betriebsbedingte Gründe oder personenbedingte Gründe wie etwa eine dauerhafte Erkrankung. Vor einer betriebsbedingten Entlassung muss bei Geltung des Kündigungsschutzgesetzes (auch in Berlin) eine Sozialauswahl stattfinden: Gekündigt wird derjenige mit den wenigsten Unterhaltspflichten und den besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Auch verhaltensbedingte Gründe kommen vor. Dabei wird das Arbeitsverhältnis jedoch oft fristlos beendet. Wollen Sie das Vorgehen des Arbeitgebers rechtlich überprüfen lassen? Dabei hilft Ihnen ein erfahrener Anwalt für Arbeitsrecht in Berlin.

Fristlose Kündigung: Kann der Chef mich im Schnellverfahren loswerden?

Für eine fristlose oder außerordentliche Entlassung muss ein wichtiger Grund vorliegen. Das Arbeitsverhältnis muss objektiv betrachtet schwerwiegend belastet sein. Meist handelt es sich um verhaltensbedingte Gründe wie Diebstähle, Beleidigungen des Arbeitgebers oder Störungen des Betriebsfriedens. Oft ist zuvor eine erfolglose Abmahnung erforderlich, etwa bei weniger extremen Gründen wie dauerndem Zuspätkommen. Ein erfahrener Anwalt in Berlin kann helfen, die Kündigung des Arbeitsvertrages zu verhindern.

Welche Formalien muss der Betrieb bei einer Kündigung in Berlin einhalten?

Vorgeschrieben ist die Schriftform, also Papier mit eigenhändiger Unterschrift. Die elektronische Form ist ausgeschlossen. Die Entlassung eines Arbeitnehmers darf nicht an eine Bedingung geknüpft werden, an deren Eintritt der Arbeitnehmer nichts ändern kann. Unterzeichnet nicht der Chef, muss dies zumindest durch eine dazu berechtigte Person erfolgen – etwa den Prokuristen. Gibt es einen Betriebsrat, ist dieser immer zuvor anzuhören. Auch die vertragliche oder gesetzliche Kündigungsfrist ist einzuhalten. Wollen Sie die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages anfechten, hilft Ihnen ein kompetenter Rechtsanwalt in Berlin.

Wie funktioniert der gesetzliche Kündigungsschutz?

Das Kündigungsschutzgesetz stellt viele Einschränkungen für Kündigungen auf. Es gilt, wenn der Betrieb in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt. Darauf berufen können sich Arbeitnehmer, deren Arbeitsverhältnis mehr als sechs Monate lang besteht. Allerdings dürfen auch Beschäftigte aus Kleinbetrieben nicht einfach aus unsachlichen oder willkürlichen Gründen hinausgeworfen werden. Arbeitnehmer können vor Gericht Kündigungsschutzklage erheben, dafür haben sie ab Zugang des Entlassungsschreibens drei Wochen Zeit. Ein erfahrener Rechtsanwalt in Berlin kann Sie dabei beraten, wie Sie sich nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages am besten verhalten.

Wie finde ich einen guten Anwalt, wenn mein Arbeitgeber mir gekündigt hat?

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der in Berlin tätigen Rechtsanwälte in Sachen Kündigungsschutz. In den Kanzleiprofilen finden Sie nützliche Informationen über Tätigkeitsschwerpunkte und die Arbeit der Anwälte. Zur Kontaktaufnahme mit dem Juristen Ihrer Wahl können Sie unser Kontaktformular nutzen. Die Nutzung des Kontaktformulars ist für Sie natürlich kostenlos und unverbindlich. Der Rechtsanwalt wird Sie dann zeitnah zwecks Terminvereinbarung in Berlin zurückrufen.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Kündigung in Berlin gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Freistellung, Fristlose Kündigung, Kündigung Arbeitsvertrag, Kündigungsfrist, Kündigungsfristen Arbeitnehmer, Kündigungsschutzklage, Probezeit, betriebsbedingte Kündigung.