Ihren Anwalt für Kündigung in Düsseldorf finden Sie hier

Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann.

mehr zum Thema Kündigung...

Anwälte für Kündigung in Düsseldorf

Golzheimer Platz 3
40474 Düsseldorf
Hilfe bei der Lösung Ihres Rechtsproblems im Bereich Kündigung bei Dyrik Joachim Blume, Düsseldorf Stadtbezirk 1
Oststraße 152
40210 Düsseldorf
Frage oder Problem im Bereich Kündigung? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Roy G. Rogers aus Düsseldorf Stadtbezirk 2
Cecilienallee 45
40474 Düsseldorf
Nicole Weber: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Kündigung
Fürstenwall 147
40215 Düsseldorf
Dr. Nicolai Schmidt: Schnelle Rechtshilfe in Düsseldorf Stadtbezirk 3 zu Themen im Bereich Kündigung
Berliner Allee 34-36
40212 Düsseldorf
Bei Rechtsfragen zum Thema Kündigung hilft Ihnen Karen König, Düsseldorf Stadtbezirk 1 - schnell & detailliert
Löricker Straße 61
40547 Düsseldorf
Frage oder Problem im Bereich Kündigung? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Dr. iur. Marcus Huhmann aus Düsseldorf Stadtbezirk 4
Graf-Adolf-Platz 1-2
40213 Düsseldorf
Dr. iur. Michael Schamberger: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Kündigung

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie suchen nach einem guten Anwalt in Düsseldorf, da es zur Kündigung Ihres Arbeitsvertrages gekommen ist?

Entlässt der Arbeitgeber einen Beschäftigten in Düsseldorf, muss dieser zügig reagieren, um vielleicht doch noch seinen Arbeitsplatz zu retten. Angestellte können sich jedoch gegen diesen Schritt des Chefs auch wehren. Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, einen Anwalt zu finden, der Sie zur Auflösung Ihres Arbeitsvertrages berät.

Wie kann man mit einer Kündigungsschutzklage seinen Arbeitsplatz retten?

Die Regelungen des Kündigungsschutzgesetzes helfen Arbeitnehmern, wenn der Betrieb auf Dauer mehr als zehn Mitarbeiter beschäftigt. Die Vorschriften gelten für Mitarbeiter mit mehr als sechs Monaten Beschäftigungsdauer im Betrieb. Beschäftigte, die in einem Kleinbetrieb arbeiten, dürfen allerdings auch nicht aus reiner Willkür oder aus unsachlichen Gründen „gefeuert“ werden. Um sich mit einer Kündigungsschutzklage zu wehren, müssen Arbeitnehmer innerhalb von drei Wochen ab Zugang des Arbeitgeber-Schreibens Klage einreichen. Was nach der Kündigung Ihres Arbeitsvertrages am besten zu tun ist, erläutert Ihnen einer der versierten Rechtsanwälte in Düsseldorf.

Wann spricht man von einer ordentlichen Kündigung?

Entlässt der Chef einen Arbeitnehmer mit regulärer Frist, bezeichnet man diesen Vorgang als „ordentlich“. Häufig wird diese Variante gewählt, wenn es um betriebsbedingte Gründe geht oder um Gründe aus dem persönlichen Bereich (z. B. längere Krankheit). Gilt das Kündigungsschutzgesetz, muss der Berliner Arbeitgeber vor einer betriebsbedingten Entlassung eine Sozialauswahl durchführen und dem Mitarbeiter kündigen, der dies am besten verkraftet. Bei einer verhaltensbedingten Beendigung des Arbeitsvertrages entscheiden sich viele Arbeitgeber eher für die fristlose Variante. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Düsseldorf unterstützt Beschäftigte dabei, solche Schritte des Arbeitgebers zu überprüfen.

Was ist beim Umgang mit einer fristlosen Kündigung zu empfehlen?

Will der Chef jemanden fristlos oder außerordentlich entlassen, muss er dafür einen wichtigen Grund vorweisen können. Dieser Grund muss dazu geführt haben, dass das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer objektiv gesehen schwer geschädigt ist. Ursache können zum Beispiel Straftaten wie Unterschlagung oder Diebstahl sein, aber auch erhebliche Störungen des Betriebsfriedens. Führt der Chef weniger drastische Gründe an, wie etwa dauerndes Zuspätkommen, muss er den Mitarbeiter zuvor erfolglos abgemahnt haben. Um eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrages anzufechten, sollten Sie einen erfahrenen Anwalt in Düsseldorf beauftragen.

Welche Formalien müssen eingehalten werden, damit eine Kündigung in Düsseldorf wirksam ist?

Hier muss der Chef die Schriftform beachten – also Papier und eigenhändige Unterschrift. Ausgeschlossen ist die elektronische Form. Macht der Arbeitgeber die Beendigung des Arbeitsverhältnisses vom Eintritt einer Bedingung abhängig, auf den der Angestellte keinen Einfluss hat, ist sie unwirksam. Wichtig ist auch, dass eine dazu berechtigte Person unterschreibt, beispielsweise der Arbeitgeber selbst oder ein Prokurist. Eine weitere Vorschrift ist, dass der Betriebsrat – soweit vorhanden – vor einer Entlassung anzuhören ist. Auch muss der Chef die Kündigungsfrist einhalten. Ein erfahrener Anwalt in Düsseldorf kann Ihnen helfen, die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vor Gericht anzufechten.

Möchten Sie gegen die Kündigung Ihres Arbeitsvertrages vorgehen? Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand.

Hier können Sie einige Rechtsanwälte finden, die Sie Düsseldorf in Sachen Kündigungsschutz unterstützen. Für nähere Informationen zu den Anwälten ist ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" ausreichend. Möchten Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren? Dann nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Mit der Verwendung des Kontaktformulars sind keine Kosten oder Verpflichtungen Ihrerseits verbunden. Der Rechtsanwalt in {Ort} Ihrer Wahl wird sich dann so schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Kündigung in Düsseldorf gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Freistellung, Fristlose Kündigung, Kündigung Arbeitsvertrag, Kündigungsfrist, Kündigungsfristen Arbeitnehmer, Kündigungsschutzklage, Probezeit, betriebsbedingte Kündigung.