Ihren Anwalt für Eigentümerversammlung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Eigentümerversammlung besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Sie trifft maßgebliche Entscheidungen, die die Verwaltung, Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinsam bewohnten Gebäudes sowie das Zusammenleben der Bewohner betreffen.

Filtern nach Orten

Die Eigentümerversammlung: Wofür ist sie gut?

Haben Sie eine Eigentumswohnung gekauft oder spielen Sie mit dem Gedanken, dies zu tun? Dann werden Sie früher oder später auch in einer Eigentümerversammlung sitzen. Denn Sie werden mit dem Kauf Teil einer Gemeinschaft von Wohnungseigentümern - und deren Entscheidungsgremium ist die Eigentümerversammlung. Hier werden alle Entscheidungen getroffen, die alle angehen. Die Versammlung tritt mindestens einmal im Jahr zusammen.

Regeln für alle

Natürlich gibt es auch niedergeschriebene Regeln, die Sie und die anderen Eigentümer beachten müssen. Da ist zunächst mal das Wohnungseigentumsgesetz (WEG) - es trifft Regelungen über die Eigentümergemeinschaft, aber auch über die Organisation und Veranstaltung der Eigentümerversammlung sowie über das Abstimmungsverfahren. Dann wäre da noch die Teilungserklärung, mit der der ursprüngliche Eigentümer gegenüber dem Grundbuchamt das Grundstück in Miteigentumsanteile aufgeteilt hat. Sie regelt zum Beispiel, was Sonder- und was Gemeinschaftseigentum ist, wie groß die Miteigentumsanteile sind, welche Nutzungen für bestimmte Gebäudeteile zulässig sind. Weitere Regeln können sich aus der Gemeinschaftsordnung ergeben. Die Eigentümerversammlung hat sich in ihren Beschlüssen an viele Vorgaben zu halten.

Worüber entscheidet die Eigentümerversammlung?

Der Aufzug ist schon wieder kaputt? Handwerker sind teuer - sie können bezahlt werden, weil die Eigentümergemeinschaft eine Rücklage für Reparaturen am Gemeinschaftseigentum gebildet hat. Oder weil es eine Sonderzahlung aller Eigentümer gegeben hat. Dazu müssen Beschlüsse gefasst werden - auf der Eigentümerversammlung. Diese entscheidet beispielsweise auch über die Hausordnung, bestimmt oder entlässt einen Verwalter, beschließt Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten sowie Bauarbeiten am Gebäude.

Abstimmung: entscheidet die Mehrheit?

Geht es um sogenannte Maßnahmen der ordentlichen Verwaltung - z.B. die Beauftragung eines Gärtners, der den Rasen in der Grünanlage mäht - kann die Eigentümerversammlung mit einfacher Mehrheit Beschlüsse fassen. Sonderregeln gibt es jedoch für besonders wichtige Themen, wie z.B. bauliche Veränderungen am Gebäude. Bei den Abstimmungen hat jeder Eigentümer eine Stimme - es sei denn, die Gemeinschaftsordnung sagt etwas anderes. Die Eigentümerversammlung ist beschlussfähig, wenn so viele Stimmberechtigte erschienen sind, dass sie mindestens die Hälfte der Miteigentumsanteile repräsentieren. Sind Sie der Meinung, dass bei einer Abstimmung nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist? Hier empfiehlt sich die Beratung durch einen Anwalt / Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Umbauten: beliebter Zankapfel

Bei baulichen Veränderungen müssen grundsätzlich diejenigen Eigentümer zustimmen, deren Rechte oder Interessen davon betroffen sind. Bei größeren baulichen Veränderungen wie einer Fassadensanierung werden dies in der Regel alle Eigentümer sein. Erforderlich wäre also Einstimmigkeit mit den Stimmen aller im Grundbuch eingetragenen Eigentümer, nicht nur der gerade anwesenden. Allerdings zählt auch hier ein Mehrheitsbeschluss, wenn der Verwalter das Abstimmungsergebnis für wirksam erklärt und es nicht später angefochten oder gerichtlich für ungültig erklärt wird.

Die Beschlüsse einer Wohnungseigentümerversammlung können vor Gericht angefochten werden. Eine solche Klage muss innerhalb eines Monats nach der Beschlussfassung erhoben und innerhalb von zwei Monaten nach der Beschlussfassung begründet werden. Das Wohnungseigentumsrecht ist eine besonders komplizierte Rechtsmaterie. Lassen Sie sich über eine Beschlussanfechtung durch einen qualifizierten Anwalt / Fachanwalt beraten!

Weiterführende Informationen zu Eigentümerversammlung

Anwalt WEG-Recht
Das Wohnungseigentumsrecht oder WEG-Recht befasst sich mit den rechtlichen Gegebenheiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Es regelt, wie ein Grundstück unter den einzelnen Eigentümern aufgeteilt wird und legt deren Rechte und Pflichten fest. mehr ...

Anwalt Gemeinschaftseigentum 04.11.2015
Beim Wohnungskauf erwirbt man mehr als nur eine Eigentumswohnung: Man erhält neben dem Sondereigentum an der Eigentumswohnung außerdem einen Miteigentumsanteil am Gemeinschaftseigentum. Dieser Anteil am Gemeinschaftseigentum bringt Rechte mit sich, aber auch Pflichten. mehr ...

Anwalt Wohnungseigentumsrecht 12.04.2017
Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). mehr ...

Anwalt Enteignungsrecht
Wird jemandem das Eigentum - an beweglichen Sachen oder an unbeweglichen Sachen (z.B. Grundstücken) - durch den Staat entzogen, spricht man von Enteignung. Das Enteignungsrecht umfasst neben dem Schutz des Eigentums auch die Normen, die Enteignungen rechtmäßig begründen können. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Eigentumswohnung 28.10.2015
Ob als Traum von den eigenen vier Wänden oder als Kapitalanlage - über den Erwerb einer Eigentumswohnung denken viele nach. Was häufig nicht bedacht wird: Die Eigentumswohnung bedeutet nicht nur Freiheit und Selbstbestimmtheit, sondern sie bringt auch Pflichten mit sich. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaft 20.02.2017
Wenn man eine Eigentumswohnung kauft, wird man automatisch Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Die Eigentümergemeinschaft bringt bestimmte Rechte, aber auch Pflichten mit sich. Aber die Eigentümergemeinschaft gibt es nicht bei Wohnungen. mehr ...

Anwalt Bergrecht
Das Bergrecht umfasst die rechtlichen Bestimmungen, die den Abbau von Bodenschätzen und den Bergbau im Allgemeinen regeln. Auch wenn das Bergrecht aus mittelalterlichem Gewohnheitsrecht entstand, erlangte es in der Neuzeit durch die Diskussion um das sog. Fracking erneute Bedeutung. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Enteignung 10.05.2016
Enteignung ist – seit das Eigentum in Rechtsordnungen verankert ist – immer wieder ein Problem, mit dem sich Eigentümer konfrontiert sehen. Die Frage, die sich dann immer wieder stellt: Wann ist eine Enteignung zulässig und welche Voraussetzungen müssen für die Enteignung erfüllt sein, damit sie rechtmäßig und wirksam ist? mehr ...

Anwalt Denkmalschutzrecht
Der Denkmalschutz soll dafür sorgen, dass Denkmäler erhalten bleiben. Davon umfasst ist die Verhinderung von Verfälschungen, Beschädigungen, Beeinträchtigungen oder Zerstörung. Normalerweise gibt es für den Bürger wenig Berührungspunkte mit dem Denkmalschutz. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaftsrecht
Das Eigentümergemeinschaftsrecht umfasst alle Vorschriften, die sich mit den Rechten und Pflichten einer sog. Eigentümergemeinschaft befassen. Eine Eigentümergemeinschaft besteht aus den Teileigentümern und Wohnungseigentümern einer Wohnungseigentumsanlage. mehr ...

Anwalt Sachenrechtsbereinigungsgesetz
Während des Wiedervereinigungsprozesses mussten zahlreiche rechtliche Vorgaben angepasst werden. Das galt auch für die Rechtsverhältnisse über die bauliche Nutzung von Grundstücken im Beitrittsgebiet der ehemaligen DDR. Aus diesem Grund wurde das Sachenrechtsbereinigungsgesetz (SachenRBerG) erlassen. mehr ...

Anwalt Teileigentum 20.02.2017
Das Wohnungseigentumsrecht unterscheidet viele verschiedene Eigentumsbegriffe, die eng mit einander verzahnt sind. Eine Eigentumsart ist das Teileigentum. Aber was ist das Teileigentum genau, welche Folgen kann das Teileigentum haben und was bedeutet Sondereigentum? mehr ...

Anwalt Sondereigentum 20.02.2017
Beim Wohnungskauf erwirbt man nicht das Eigentum einer Wohnung, sondern mehrere Eigentumskomponenten, aus denen sich das Wohnungseigentum letztendlich zusammensetzt. Eine dieser Komponenten ist das Sondereigentum. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Eigentümerversammlung

Messie in der Eigentümergemeinschaft: Rausschmiss? © markcarper - Fotolia.com
2016-12-14 23:45:05.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (270 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Messies als Mieter sind immer wieder ein Thema in den Medien. Aber auch in einer Wohnungseigentümergemeinschaft kann dieses Problem auftreten. Allerdings gibt es hier keinen Vermieter. Was kann oder darf nun die Gemeinschaft unternehmen?...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (24 Bewertungen)
Rauchverbot in der Wohnungseigentümerversammlung © flashpics - Fotolia.com
2016-02-05, Redaktion Anwalt-Suchservice (197 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Wohnungseigentümer können durchsetzen, dass in der Eigentümerversammlung nicht geraucht wird. Denn heute muss sich niemand mehr gezwungenermaßen den Gefahren des Passivrauchens in geschlossenen Räumen aussetzen. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (17 Bewertungen)
Autor: RiKG Dr. Oliver Elzer, Berlin
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 01/2013
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Ein Verwalter kann beantragen, dass eine vom Verwaltungsbeirat einberufene Versammlung, auf der er abberufen werden soll, nicht durchgeführt wird....

Darf die Eigentümerversammlung einen Grundstückskauf beschließen? © flashpics - Fotolia.com
2016-04-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (201 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Grundstückskauf durch eine Wohnungseigentümergemeinschaft unter bestimmten Bedingungen im Rahmen der ordnungsgemäßen Verwaltung zulässig sein kann....

Wohnungskauf – Grundwissen Eigentümergemeinschaft © flashpics - Fotolia.com
2015-09-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (458 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Viele Wohnungskäufer wissen nicht, dass sie mit dem Kauf einer Eigentumswohnung einer Eigentümergemeinschaft beitreten, die ihre eigenen rechtlichen Spielregeln hat. Diese können einigermaßen kompliziert sein und sorgen für nicht wenige...

Grillen im Garten und auf dem Balkon: Was ist erlaubt? © Rh - Anwalt-Suchservice
2017-06-01 10:37:27.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (647 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

In der warmen Jahreszeit werden in deutschen Städten wieder die Grills ausgepackt. Mancher nutzt dafür den nahen Stadtpark. Wird im Garten oder auf dem Balkon gegrillt, gibt es oft Streit mit Nachbarn oder Vermieter. ...

Autor: Notar Dr. Jörn Heinemann, Neumarkt i.d.OPf.
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 01/2012
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Stellt sich bei der Feststellung eines Feuchtigkeitsschadens heraus, dass weitergehender Sanierungsbedarf besteht, so muss der Verwalter vor einer Auftragsvergabe auf der Baustelle entweder sachverständigen Rat einholen oder eine außerordentliche...

Autor: RiOLG Wolfgang Dötsch, Brühl
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 01/2017
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Herbeiführung der Beschlussunfähigkeit durch Verlassen der Eigentümerversammlung
1. Es ist nicht ohne weiteres rechtsmissbräuchlich, eine laufende Eigentümerversammlung zu verlassen, auch wenn dadurch deren Beschlussunfähigkeit herbeigeführt wird – jedenfalls dann, wenn diese Folge vom Scheidenden nicht bezweckt war.2. Ein...

Autor: Notar Dr. Jörn Heinemann, Neumarkt i.d.OPf.
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 05/2012
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Ein einzelner Wohnungseigentümer kann die Abberufung des Verwalters nicht schon deshalb verlangen, weil ein wichtiger Grund i.S.v. § 26 Abs. 1 Satz 3 und 4 WEG hierfür besteht; den Wohnungseigentümern steht insoweit ein Beurteilungsspielraum zu, der...

2014-12-17, Autor Wolfgang Schlumberger (906 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Ein Bauträger hat regelmäßig das Interesse die Abnahme des Gemeinschaftseigentumes nicht mit jedem Erwerber getrennt, sondern durch einen einheitlichen Abnahmevorgang durchzuführen. In den notariellen Erwerberverträgen werden oft unwirksame ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Eigentümerversammlung
Mit Postleitzahl suchen
Wilhelmstraße 7
42697 Solingen
Großer Kornhausplatz 3
87439 Kempten (Allgäu)
Koblenzer Straße 27
10715 Berlin
Münchner Straße 34
01187 Dresden
Arcostraße 3
80333 München
Hessenring 107
61348 Bad Homburg
Schleusberg 4-6
24534 Neumünster
Theaterstraße 58
09111 Chemnitz
Kaiserstraße 36
42329 Wuppertal
Hofmannstraße 32
91052 Erlangen

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK