Anwalt Gemeinschaftseigentum

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Beim Wohnungskauf erwirbt man mehr als nur eine Eigentumswohnung: Man erhält neben dem Sondereigentum an der Eigentumswohnung außerdem einen Miteigentumsanteil am Gemeinschaftseigentum. Dieser Anteil am Gemeinschaftseigentum bringt Rechte mit sich, aber auch Pflichten.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O S T W

Infos zum Gemeinschaftseigentum

Begriff Gemeinschaftseigentum

Der Begriff Gemeinschaftseigentum ist ein Begriff, der im Wohnungseigentumsrecht eine wichtige Rolle spielt. In einem Gebäude bilden alle Eigentümer einer Eigentumswohnung die Wohnungseigentümergemeinschaft – das Gemeinschaftseigentum beschreibt das Eigentum dieser Gemeinschaft an Flächen, die nicht im Sondereigentum einzelner Wohnungseigentümer stehen. Zum Gemeinschaftseigentum gehören das Grundstück selbst und die Teile des Gebäudes, die alle Wohnungseigentümer gemeinschaftlich nutzen bzw. die für Bestand und Sicherheit des Gebäudes erforderlich sind. Zum Gemeinschaftseigentum zählen daher z. B. der Hauseingang, das Treppenhaus, der Flur, tragende Wände und das Dach.

Rechtsgrundlage für das Gemeinschaftseigentum

Rechtlich geregelt ist das Gemeinschaftseigentum im Wohnungseigentumsgesetz (WEG). § 1 dieses Gesetzes bestimmt das Gemeinschaftseigentum über eine Negativabgrenzung zum Sondereigentum und zum Eigentum Dritter. Alles, was nicht in die letzten beiden Kategorien fällt, ist Gemeinschaftseigentum. Die exakte Zuordnung zum Gemeinschaftseigentum ist deshalb oft schwierig und sorgt regelmäßig für Streit. In vielen Fällen entscheidet sich die Frage, ob es sich um Gemeinschaftseigentum oder Sondereigentum handelt nach der Zuordnung in der Teilungsurkunde. Aber Achtung: Dies gilt nur für Teile, die sowohl Gemeinschaftseigentum als auch Wohnungseigentum sein können, wie z. B. ein Garten des Wohngebäudes.

Bedeutung des Gemeinschaftseigentums

Ob es sich um Gemeinschaftseigentum handelt, ist entscheidend dafür, wer welche Nutzung vornehmen darf und wer für Reparaturkosten bzw. Instandhaltung aufkommt. Für die Verwaltung und Instandhaltung vom Gemeinschaftseigentum ist die Wohnungseigentumsgemeinschaft verantwortlich, für die des Sondereigentums ist der jeweilige Wohnungseigentümer alleine zuständig. Dabei werden alle Maßnahmen in Bezug auf das Gemeinschaftseigentum auf der Eigentümerversammlung besprochen und Entscheidungen durch Beschluss getroffen. Kosten der Sanierung, Reparatur oder Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums tragen die Wohnungseigentümer anteilig. Die Regeln für die Nutzung von Gemeinschaftseigentum legt die Eigentümerversammlung meist in einer Hausordnung fest. Vermieter müssen drauf achten, dass sich Mieter ihrer Eigentumswohnung verpflichten, sich im Mietverhältnis an die Hausordnung zu halten.

Fragen zum Gemeinschaftseigentum?

Die Abgrenzung zwischen Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum ist also nicht immer eindeutig, aber entscheidend, wenn es um Nutzungsrechte oder die Kostenlast geht. Droht Ihnen deswegen z. B. in einer Eigentümergemeinschaft Streit – suchen Sie bei Unsicherheiten Rat vom Fachmann, der sich mit dem Gemeinschaftseigentum auskennt. Einen geeigneten Rechtsanwalt für Wohnungseigentumsrecht finden Sie leicht mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 04.11.2015

Weiterführende Informationen zu Gemeinschaftseigentum

Anwalt Sondereigentum 20.02.2017
Beim Wohnungskauf erwirbt man nicht das Eigentum einer Wohnung, sondern mehrere Eigentumskomponenten, aus denen sich das Wohnungseigentum letztendlich zusammensetzt. Eine dieser Komponenten ist das Sondereigentum. mehr ...

Anwalt Eigentümerversammlung
Die Eigentümerversammlung besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Sie trifft maßgebliche Entscheidungen, die die Verwaltung, Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinsam bewohnten Gebäudes sowie das Zusammenleben der Bewohner betreffen. mehr ...

Anwalt Eigentumswohnung 28.10.2015
Ob als Traum von den eigenen vier Wänden oder als Kapitalanlage - über den Erwerb einer Eigentumswohnung denken viele nach. Was häufig nicht bedacht wird: Die Eigentumswohnung bedeutet nicht nur Freiheit und Selbstbestimmtheit, sondern sie bringt auch Pflichten mit sich. mehr ...

Anwalt Teileigentum 20.02.2017
Das Wohnungseigentumsrecht unterscheidet viele verschiedene Eigentumsbegriffe, die eng mit einander verzahnt sind. Eine Eigentumsart ist das Teileigentum. Aber was ist das Teileigentum genau, welche Folgen kann das Teileigentum haben und was bedeutet Sondereigentum? mehr ...

Anwalt Wohnungseigentumsrecht 29.03.2016
Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaftsrecht
Das Eigentümergemeinschaftsrecht umfasst alle Vorschriften, die sich mit den Rechten und Pflichten einer sog. Eigentümergemeinschaft befassen. Eine Eigentümergemeinschaft besteht aus den Teileigentümern und Wohnungseigentümern einer Wohnungseigentumsanlage. mehr ...

Anwalt Wohnungskauf 14.08.2015
Neben vielen Vorteilen birgt der Wohnungskauf auch Risiken und bringt verschiedene Pflichten mit sich. Egal ob als "Traum von den eigenen vier Wänden" oder als Kapitalanlage: Ein Wohnungskauf sollte deswegen immer gut überlegt sein. mehr ...

Anwalt WEG-Recht
Das Wohnungseigentumsrecht oder WEG-Recht befasst sich mit den rechtlichen Gegebenheiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Es regelt, wie ein Grundstück unter den einzelnen Eigentümern aufgeteilt wird und legt deren Rechte und Pflichten fest. mehr ...

Anwalt Wohneigentumsrecht
Das Wohneigentumsrecht (auch: Wohnungseigentumsrecht, WEG-Recht) beschäftigt sich mit den Rechtsverhältnissen einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Dieser Bereich gehört zu den prozessintensivsten des deutschen Immobilienrechts. mehr ...

Anwalt Enteignungsrecht
Wird jemandem das Eigentum - an beweglichen Sachen oder an unbeweglichen Sachen (z.B. Grundstücken) - durch den Staat entzogen, spricht man von Enteignung. Das Enteignungsrecht umfasst neben dem Schutz des Eigentums auch die Normen, die Enteignungen rechtmäßig begründen können. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaft 20.02.2017
Wenn man eine Eigentumswohnung kauft, wird man automatisch Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Die Eigentümergemeinschaft bringt bestimmte Rechte, aber auch Pflichten mit sich. Aber die Eigentümergemeinschaft gibt es nicht bei Wohnungen. mehr ...

Anwalt Bergrecht
Das Bergrecht umfasst die rechtlichen Bestimmungen, die den Abbau von Bodenschätzen und den Bergbau im Allgemeinen regeln. Auch wenn das Bergrecht aus mittelalterlichem Gewohnheitsrecht entstand, erlangte es in der Neuzeit durch die Diskussion um das sog. Fracking erneute Bedeutung. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag Eigentumswohnung
Der Kauf einer Eigentumswohnung wirft viele rechtliche Fragen auf. Als Käufer werden Sie Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Ein auf das Immobilienrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen bei Fragen zum Wohnungseigentumsrecht beratend zur Seite stehen. mehr ...

Anwalt Enteignung 10.05.2016
Enteignung ist – seit das Eigentum in Rechtsordnungen verankert ist – immer wieder ein Problem, mit dem sich Eigentümer konfrontiert sehen. Die Frage, die sich dann immer wieder stellt: Wann ist eine Enteignung zulässig und welche Voraussetzungen müssen für die Enteignung erfüllt sein, damit sie rechtmäßig und wirksam ist? mehr ...

Anwalt Denkmalschutzrecht
Der Denkmalschutz soll dafür sorgen, dass Denkmäler erhalten bleiben. Davon umfasst ist die Verhinderung von Verfälschungen, Beschädigungen, Beeinträchtigungen oder Zerstörung. Normalerweise gibt es für den Bürger wenig Berührungspunkte mit dem Denkmalschutz. mehr ...

Anwalt Plagiat 06.08.2015
Ob Doktorarbeiten prominenter Politiker in Deutschland oder Fälle, in denen bekannte Pop-Musiker verurteilt wurden: Ein Plagiat bietet regelmäßig einigen Diskussionsstoff. Aber was ist ein Plagiat und wann ist der Vorwurf "Plagiat" z.B. als Urheberrechtsverletzung gerechtfertigt? mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen 28.10.2015
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Regelinsolvenz 08.12.2015
Kaum ein Rechtsgebiet unterliegt so vielen Reformen wie das Insolvenzrecht. Mit den letzten Reformen hat sich der Begriff Regelinsolvenz eingebürgert. Aber was genau ist eine Regelinsolvenz, wer verwendet den Begriff Regelinsolvenz und was kennzeichnet die Regelinsolvenz? mehr ...

Rechtstipps zum Thema Gemeinschaftseigentum

2012-04-07, Autor Anton Bernhard Hilbert (3617 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Loggien-, Terrassen- oder Balkontüren sind Gemeinschaftseigentum. Wie verhält es sich mit den Türschwellen, die im Bereich der Wohnung liegen? Sie sind funktionaler Bestandteil der Türen und deshalb ebenfalls Gemeinschaftseigentum. Ein Rechtstipp von ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (23 Bewertungen)
2014-12-17, Autor Wolfgang Schlumberger (829 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Ein Bauträger hat regelmäßig das Interesse die Abnahme des Gemeinschaftseigentumes nicht mit jedem Erwerber getrennt, sondern durch einen einheitlichen Abnahmevorgang durchzuführen. In den notariellen Erwerberverträgen werden oft unwirksame ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (29 Bewertungen)
2012-09-08, Autor Anton Bernhard Hilbert (4203 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Gehören Bauteile im Bereich der Eigentumswohnung zum Sonder- oder zum Gemeinschaftseigentum? Von der Beantwortung dieser Frage hängt ab, wer für Entscheidungen über Reparatur oder Austausch zuständig ist – die Gemeinschaft oder der einzelne ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (52 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Holger Reichert, Mainz
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 05/2016
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Ein einzelner klagender Eigentümer kann grundsätzlich nicht die Duldung der Entfernung einer baulichen Veränderung auf seine eigenen Kosten verlangen. Als Anspruch auf Wiederherstellung des Gemeinschaftseigentums steht dies allein der Gemeinschaft...

Autor: RiLG Dr. jur. Dr. phil. Andrik Abramenko, Idstein
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 06/2013
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Die Wahrung der Aufhebung eines Sondernutzungsrechtes im Grundbuch darf nicht davon abhängig gemacht werden, dass das nunmehr unbeschränkte Gemeinschaftseigentum allen Wohnungseigentümern zugänglich ist....

2013-04-11, Autor Anton Bernhard Hilbert (1800 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

WEG-Verwalter verdienen sich derzeit Mitleid: Die Unterscheidung zwischen Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum ist schwieriger denn je. Die Gefahr, falsch zu entscheiden, ist groß. Der Bundesgerichtshof hatte die knifflige Frage zu entscheiden, ...

2014-12-08, Autor Oliver Schöning (887 mal gelesen)
Rubrik: Wohnungseigentumsrecht

Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet insbesondere, wenn es um dringend erforderliche Sanierungsarbeiten geht, viel Raum für Streitigkeiten. Gemeinschaftliches Wohnungseigentum bietet stets viel Raum für Streitigkeiten. Insbesondere, wenn es um ...

2011-06-30, BGH - VIII ZR 349/10 (36 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zur Verjährung von Schadensersatzansprüchen einer Wohnungseigentümergemeinschaft gegen einen Mieter wegen Beschädigung von Gemeinschaftseigentum getroffen. ...

Autor: RiOLG, RiBayObLG a.D. Dr. Michael J. Schmid, München
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 05/2013
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

Für einen Verwalter nach dem WEG ist es erkennbar, dass keine Beschlusskompetenz für private Haftpflichtversicherungen eines Wohnungseigentümers besteht. Legt er einen diesbezüglichen Antrag zur Abstimmung vor, hat er durch grob schuldhaftes...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Wohnungseigentumsrecht