Ihren Anwalt für Immobiliensteuerrecht hier finden

Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie.

Steuern auf Immobilien: Regeln nach dem Immobiliensteuerrecht

Erwerb und Verkauf von Immobilen im Immobiliensteuerrecht

Das Immobiliensteuerrecht ist immer dann von Bedeutung, wenn es um den Erwerb oder die Veräußerung von Immobilien wie einem Grundstück, einem Haus oder einer Eigentumswohnung geht. Dabei können ganz unterschiedliche steuerliche Frage- und Problemstellungen auftreten, je nachdem ob es um den privaten Erwerb einer Immobilie geht (Eigenheim, Ferienwohnung)oder um den gewerblichen Erwerb einer Immobilie (Geschäftshaus, Ladengeschäft) bzw. eine reine Kapitalanlage.

Steuerliche Aspekte können dabei entscheidend dafür sein, ob der Erwerb einer Immobilie unter finanziellen Gesichtspunkten lohnend ist oder zur Fehlinvestition wird. So kann der Kauf und Verkauf von Immobilien z. B: zur Besteuerung von Spekulationsgewinnen führen. Allerdings gibt es natürlich Möglichkeiten die Besteuerung von Gewinnen aus dem Verkauf einer Immobilie zu vermeiden. Geht es um den Erwerb von Immobilen im großen Umfang im Investmentbereich ist es sinnvoll, effiziente steuerliche Investmentstrukturen zu entwickeln.

Umsatzsteuer, Grunderwerbssteuer etc.

Der Erwerb einer Immobilie berührt je nach Konstellation unterschiedliche Bereiche des Steuerrechts: Geht dem Immobilienerwerb ein Erbfall voran sind Fragen des Erbschaftssteuerrechts für das Immobiliensteuerrecht relevant, erfolgt der Immobilienerwerb im Wege einer Schenkung kommen Fragen der Schenkungssteuer zum Tragen. Erfolgt der Immobilienerwerb im gewerblichen Kontext werden beispielsweise Fragen des Umsatzsteuerrechts relevant. Grundsätzlich sind für das Immobiliensteuerrecht außerdem Fragen im Zusammenhang mit der Grunderwerbsteuer von Bedeutung.

Leistungen des Rechtsanwalts für Immobiliensteuerrecht

Rechtsanwälte, die sich mit dem Immobiliensteuerrecht befassen, sind in der Lage Immobilienbesitzer bzw. Immobilienerwerber beim Immobilienkauf, der Immobilienverwaltung und Verwertung von Immobilien umfassend zu beraten und zu vertreten. So kann ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht seine Mandanten bei der Optimierung von Immobilienbesitz hinsichtlich des Einkommen- und Umsatzsteuerrechts beraten oder Immobilientransaktionen steuerrechtlich prüfen und begleiten. Auch bei Fragen zur Vererbung oder der Schenkung von Immobilien und Fragen der Bewertung von Immobilien (Wertgutachten) kann Ihnen ein Rechtsanwalt zur Seite stehen und hinsichtlich einer optimalen steuerlichen Gestaltung der Vererbung bzw. Schenkung

Zuletzt ist der Rat eines Rechtsanwalts für Immobiliensteuerrecht auch dann hilfreich, wenn es um Fragen der Immobilienfinanzierung geht und darum, wie die Finanzierung einer Immobilie steuerlich geltend gemacht werden kann.

Besonderer Tipp

Ziel der Beratung im Immobiliensteuerrecht ist die optimale wirtschaftliche Gestaltung des Erwerbs bzw. der Veräußerung, aber auch die bestmögliche steuerliche Gestaltung der Nutzung von Immobilien für Privatleute und gewerbliche Investoren. Vor allem kann eine professionelle Beratung im Immobiliensteuerrecht zu einer deutlichen Reduzierung steuerlicher Belastungen (Steueroptimierung) führen. Wurde ein Steuerbescheid wegen einer Immobilientransaktion bereits erlassen und haben Sie Zweifel an der Richtigkeit des Bescheides über Grunderwerbsteuer, Erbschaftssteuer oder Schenkungssteuer unterstützt Sie ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht bei der Überprüfung des Bescheides und vertritt Sie nötigenfalls gegenüber dem Finanzamt und vor Gericht.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Immobiliensteuerrecht schnell und einfach mit dem Anwalt-Suchservice!