Ihren Anwalt für Lohnsteuerrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Lohnsteuerrecht in Deutschland befasst sich mit den Grundlagen und der Erhebung der Lohnsteuer. Das Lohnsteuerrecht ist ein Bereich des Steuerrechts, genauer gesagt des Einkommensteuerrechts.

Filtern nach Orten

Lohnsteuerrecht: Es gibt viel zu beachten!

Lohnsteuer und Lohnsteuerrecht

Die Lohnsteuer ist die Steuer, die Menschen als Einkommensteuer entrichten müssen, die nichtselbständig arbeiten. Die Lohnsteuer wird also auf Einkünfte erhoben, die eine Person aus nichtselbstständiger Arbeit erzielt (Angestellte, Arbeiter etc.). Basis für das Lohnsteuerrecht und damit für die Lohnsteuer ist das Einkommensteuergesetz (EStG), in dem festgelegt wird, dass auf Einkünfte aus unterschiedlichen Einkommensarten Einkommensteuer abzuführen ist.

Die Lohnsteuer muss vom Arbeitnehmer entrichtet werden - Steuerschuldner ist der Arbeitnehmer, nicht der Arbeitgeber auch wenn die Lohnsteuer vom Arbeitgeber direkt an den Staat abgeführt wird. Denn der Arbeitgeber berechnet automatisch für jeden Lohnabrechnungszeitraum (Monat) die Höhe der Lohnsteuer. Dazu ist er nach dem Lohnsteuerrecht (EStG) verpflichtet. Die vom Arbeitgeber an das Finanzamt abgeführte Lohnsteuer wird später in der Steuererklärung des Steuerpflichtigen Arbeitnehmers wie eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer berücksichtigt.

Dabei bemisst sich die Höhe der Lohnsteuer nach dem Lohnsteuerrecht anhand der Angaben auf der Lohnsteuerkarte bzw. anhand der elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale. Basis für die Lohnsteuer ist grundsätzlich der Bruttoverdienst. Im Rahmen des Lohnsteuerjahresausgleiches berechnet der Arbeitgeber den Jahressteuerbetrag so, dass dieser der Einkommensteuer für den vereinbarten Arbeitslohn entspricht. Aber auch Merkmale wie Familienstand werden berücksichtigt und führen zur Einordnung der Steuerpflichtigen in verschiedene Steuerklassen bzw. Lohnsteuerklassen und damit unterschiedliche hohe Steuerbelastungen (Progression)..

Wichtige Fragen des Lohnsteuerrechts

Das Lohnsteuerrecht hält aber auch einige Möglichkeiten bereit, die Steuerlast zu senken. Denn Arbeitnehmer können in der jährlich abzugebenden Einkommensteuererklärung bestimmte Ausgaben und Aufwendungen geltend machen, die zu einer Senkung der Lohnsteuer bzw. Einkommensteuer führen. So kann ein Arbeitnehmer z. B. einen Werbungskostenpauschalbetrag geltend machen (Werbungskostenpauschale), eine vom Bruttolohn abhängige Vorsorgepauschale und eine Pauschale für sonstige Sonderausgaben. Auch doppelte Haushaltsführung kann steuerlich geltend gemacht werden, wenn man aufgrund seiner Arbeit an einem anderen Ort lebt und arbeitet als z. B. die eigene Familie.

Für Arbeitgeber bzw. Personen, die mit der Lohnsteuerabrechnung betraut sind, stellen sich außerdem oftmals Fragen der Berücksichtigung und Behandlung von Reisekosten, der Berücksichtigung eines Dienstwagens als geldwerter Vorteil, aber auch die steuerlichen Auswirkungen von Betriebsveranstaltungen, Mahlzeiten im Betrieb (Sachbezüge) etc.

Besonderer Tipp

Das Lohnsteuerrecht ist eine komplexe Materie und außerdem - wie das Steuerrecht generell - einem stetigen Wandel unterworfen. Nahezu jährlich ändern sich die Gesetze auch im Bereich Lohnsteuerrecht, so dass es einem Laien kaum möglich ist den Überblick zu behalten. Ein guter Überblick ist im Lohnsteuerrecht aber bares Geld wert: Nur wer die legalen Steuerschlupflöcher wirklich kennt, kann das Lohnsteuerrecht wirklich zu seinen Gunsten nutzen.

Suchen Sie einen Rechtsanwalt für Lohnsteuerecht? Finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Lohnsteuerrecht

Anwalt Lohnsteuer
In Deutschland unterliegen alle möglichen Formen der Einkünfte, die man als Person oder Unternehmen erzielt, der Besteuerung. Geht es um Steuern, die Personen auf ihre Einkünfte erzielen müssen - spricht man von der Einkommensteuer - die Lohnsteuer ist die monatliche Vorauszahlung der Einkommensteuer von Arbeitnehmern. mehr ...

Anwalt Lohnpfändung 03.04.2017
Bei der Lohnpfändung pfändet ein externer Gläubiger den Arbeitslohn des Schuldners direkt beim Arbeitgeber. Dieser überweist den geschuldeten Betrag - oder einen Teil davon - direkt an den Gläubiger. Die Bezeichnung "Lohnpfändung" gilt für Lohn und Gehalt gleichermaßen. mehr ...

Anwalt Arbeitnehmererfinderrecht 08.03.2017
Erfindungen können bares Geld wert sein. Was passiert aber, wenn man als Arbeitnehmer am Arbeitsplatz etwas erfindet? Wer hat die Rechte daran? Und wer profitiert von den Erlösen? Mit diesen Fragen befasst sich das Arbeitnehmererfinderrecht. mehr ...

Anwalt Mutterschutz 16.02.2017
Zum Wohle des ungeborenen und des eigenen Lebens genießen werdende Mütter hierzulande weitweichende Rechte auf Basis des Mutterschutzes. Neben eines Beschäftigungsverbots ist Kern des Mutterschutzes, dass Schwangeren nicht gekündigt werden darf. mehr ...

Anwalt Mitbestimmungsrecht 13.03.2017
Das Mitbestimmungsrecht befasst sich insbesondere mit Einflussmöglichkeiten von Arbeitnehmern auf Entscheidungen im Betrieb. Arbeitnehmervertreter können auf Unternehmensebene Mitbestimmung ausüben, die dazugehörigen Regelungen unterfallen ebenfalls dem Mitbestimmungsrecht. mehr ...

Anwalt Altersteilzeit 26.01.2017
Nicht jeder ältere Arbeitnehmer kann oder will bis zur Rente in Vollzeit arbeiten. Die Gründe, sich für Altersteilzeit zu entscheiden, sind dabei vielfältig, etwa gesundheitliche oder familiäre Gründe. Eine gute Vorabberatung ist sinnvoll, um nicht unnötig Rentenansprüche zu verlieren. mehr ...

Anwalt Zeugniskorrektur 15.02.2017
Die (Geheim-) Sprache in Arbeitszeugnissen lässt ein Arbeitszeugnis oft auf den ersten Blick besser erscheinen als es ist. Findet man heraus, was wirklich im Zeugnis steht, stellt sich die Frage nach einem Anspruch auf Zeugniskorrektur. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht 06.07.2017
Das Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Ausgangspunkt für ein Arbeitsverhältnis ist normalerweise der Arbeitsvertrag. mehr ...

Anwalt Tarifrecht 27.02.2017
Hauptsächlicher Regelungsgegenstand im Tarifrecht ist der Tarifvertrag, eine verbindliche Vereinbarung über die Arbeitsbedingungen, die die Verbände der Arbeitgeber und Arbeitnehmer treffen. Nicht immer kommt die Regelung, die im Tarifvertrag vereinbart wurde, zur Anwendung. mehr ...

Anwalt Sozialplan 22.02.2017
Der Sozialplan ist eine Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmervertretung (Betriebsrat) mit der Wirkung einer Betriebsvereinbarung. Der Sozialplan soll negative Auswirkungen anstehender Betriebsänderungen für Arbeitnehmer abmildern und Rechtsstreits vermeiden. mehr ...

Anwalt Vorstellungsgespräch 02.03.2017
Ist man auf der Suche nach einem neuen Job, ist die Einladung zum Vorstellungsgespräch der erste Schritt in Richtung neuer Arbeitsvertrag. Aber was gilt es arbeitsrechtlich in Bezug auf ein Vorstellungsgespräch zu beachten? Gibt es verbindliche Regeln? mehr ...

Anwalt Urlaubsanspruch 10.05.2017
Wie soll man seinen Urlaub aufbrauchen, wenn der Schreibtisch überquillt vor Arbeit? Hat man Anspruch auf Urlaub zu einer bestimmten Zeit, z.B. während der Schulferien? Wann kann der Arbeitgeber einen Urlaub absagen und wer zahlt dadurch entstandene Kosten? Das Bundesurlaubsgesetz beantwortet (fast alle) diese und ähnliche Fragen. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzrecht 09.03.2017
Das Kündigungsschutzrecht schützt Arbeitnehmer vor einer ungerechtfertigten Beendigung ihrer Arbeitsverträge. Aus Sicht des Arbeitgebers legt es fest, welche Regeln für eine rechtlich saubere und abgesicherte Kündigung eingehalten werden müssen. mehr ...

Anwalt Arbeitszeugnis 23.03.2017
Ein Arbeitnehmer hat das Recht auf ein wohlwollend formuliertes Arbeitszeugnis - nicht erst nach dem Ausscheiden. Auch Zwischenzeugnisse sind möglich. Diese sollten in sinnvollen Zeitabständen angefordert werden, etwa wenn einen neuer Arbeitsbereich dazu kommt. mehr ...

Anwalt Betriebsverfassungsrecht 08.03.2017
Das Betriebsverfassungsrecht regelt die Betriebsverfassung, also die betriebsinternern "Spielregeln" im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Belegschaft. Die Mitarbeiter werden gegenüber dem Arbeitgeber durch den Betriebsrat vertreten. Dieser hat eine Reihe von gesetzlich geregelten Mitbestimmungsrechten. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzklage 27.04.2017
In Deutschland gibt es verschiedene gesetzliche Regelungen, die Arbeitnehmern einen gewissen Kündigungsschutz zusichern. Mit der Kündigungsschutzklage strebt ein Arbeitnehmer nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber die gerichtliche Feststellung an, dass sein Arbeitsverhältnis weiter besteht. mehr ...

Anwalt Aufhebungsvertrag 25.01.2017
Ein unbefristeter (Arbeits-)Vertrag kann mit einer Kündigung oder mit dessen Aufhebung enden. Der Aufhebungsvertrag birgt vor allem für den Arbeitnehmer Risiken. Sollte er nicht wissen, wie es im Anschluss weitergeht, droht eine Sperrfrist von der Arbeitsagentur. mehr ...

Anwalt Arbeitsplatz 25.01.2017
Mit "Arbeitsplatz" ist umgangssprachlich die arbeitsvertragliche Rechtsbeziehung zwischen einem Arbeitnehmer und seinem Arbeitgeber gemeint. Der Arbeitsplatz kann jedoch auch der eng begrenzte Ort sein, an dem ein Arbeitnehmer seiner Tätigkeit nachgeht – auch sind Rechtsprobleme möglich. mehr ...

Anwalt Recht der betrieblichen Altersversorgung 14.03.2017
Die betriebliche Altersversorgung (bAV) dient der Absicherung von Arbeitnehmern. Sogenannte Betriebsrenten können ganz unterschiedlich gestaltet sein und dienen vor allem der Ergänzung der gesetzlichen Rentenansprüche. mehr ...

Anwalt Arbeitsbedingungen 23.03.2017
Arbeitsbedingungen sind im Arbeitsrecht die Konditionen, zu denen ein Arbeitsvertrag geschlossen wird. Der Begriff "Arbeitsbedingungen" wird allerdings vor allem auch verwendet, wenn die Umstände, unter denen Menschen etwa in der Textilindustrie arbeiten, im Fokus stehen. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Lohnsteuerrecht

2014-03-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (142 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Ein Geschäftsführer einer GmbH muss bei der Lohnzahlung die vom Arbeitnehmer geschuldete Lohnsteuer einbehalten und an das Finanzamt abführen. Kommt er dieser gesetzlichen Verpflichtung nicht nach, haftet er für die einbehaltene Lohnsteuer- auch wenn...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
Wissenswertes zum Urlaubsgeld © Marco2811 Fotolia.com
2015-02-14, Redaktion Anwalt-Suchservice (280 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Etwa 45 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland erhalten vom Arbeitgeber Urlaubsgeld. So lässt sich die Urlaubszeit noch mehr genießen. Ein gesetzlicher Anspruch darauf besteht nicht – das Urlaubsgeld bzw. das dreizehnte Monatsgehalt wird auf...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (13 Bewertungen)
2014-10-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (402 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Lohnsteuerzahler können erhöhte Werbungskosten oder etwa außergewöhnliche Belastungen als Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte vom Finanzamt eintragen lassen, um ihr steuerpflichtiges Bruttogehalt zu reduzieren. Für das Jahr 2015 können diese...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
2010-07-16, Autor Thomas Schulze (3580 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Kein Nettolohnanspruch des Arbeitnehmers ohne ausdrückliche Vereinbarung. Auch bei Schwarzarbeit schuldet der Arbeitgeber den Lohn nur als Bruttobetrag. Zumeist vereinbaren die Parteien eines Arbeitsvertrages die Zahlung eines Bruttoentgelts. In ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2013-07-22, Autor Hartmut Breuer (1468 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Rechtlich stehen sie auf der Seite der Arbeitnehmer, ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (51 Bewertungen)
2007-12-19, Autor Marcus Schneider-Bodien (7935 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Arbeitgeber unternehmen immer wieder den Versuch, Arbeitsverträge durch Ausspruch einer sogenannten außerordentlichen Verdachtskündigung zu beenden, scheitern aber häufig bereits an den hohen formellen Voraussetzungen, die die Rechtsprechung insoweit ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (106 Bewertungen)
2011-08-24, Autor Erik Hauk (4743 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Voraussetzungen für den Ausspruch eines Beschäftigungsverbotes Der Arbeitgeber trägt nicht die Beweislast dafür, dass die Voraussetzungen für den Ausspruch eines Beschäftigungsverbotes nach § 3 Abs. 1 MuSchG in Wahrheit nicht vorgelegen haben. Der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (43 Bewertungen)
2010-12-07, Autor Hartmut Göddecke (2770 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Weihnachtsgeld ist eine finanzielle Sonderzuwendung (Gratifikation), die der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer um die Weihnachtszeit gewährt. Meistens geschieht dies durch Zahlung eines (anteiligen) dreizehnten Gehalts, zusammen mit dem Novembergehalt. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (22 Bewertungen)
2007-12-07, Autor Marcus Schneider-Bodien (16081 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Rubrumsberichtigung oder Klageabweisung bei einer Kündigungsschutzklage, wenn nicht alle in Form einer GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) organisierten Arbeitgeber innerhalb der Klagefrist verklagt wurden. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (132 Bewertungen)
Rechtssicher kündigen: Hinweise für Arbeitgeber © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-03-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (131 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Dieser Rechtstipp gibt wichtige Hinweise für Arbeitgeber, worauf es bei der Kündigung eines Arbeitnehmers ankommt....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Lohnsteuerrecht
Mit Postleitzahl suchen
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Theodor-Heuss-Ring 14
50668 Köln
Overwegstraße 45
45879 Gelsenkirchen
Cappenberger Straße 46
44534 Lünen
Florastraße 71
13187 Berlin
An der Flora 25
50735 Köln
Kleine Märkerstraße 10
06108 Halle (Saale)
Enscheder Straße 5
41179 Mönchengladbach
Eisenbahnstraße 23-25
67655 Kaiserslautern
Wallgäßchen 2/2 a
01097 Dresden

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK