Ihren Anwalt für Unternehmenssteuerrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Steuern sind nicht nur Privatleuten oft ein Dorn im Auge. Auch Unternehmen in Deutschland unterliegen der Besteuerung. Alle Steuern, die ein Unternehmen bezahlen muss, werden unter dem Begriff "Unternehmenssteuern" zusammengefasst. Die rechtlichen Regelungen bezüglich der Unternehmenssteuern bilden das Unternehmenssteuerrecht.

Filtern nach Orten

Steuerregeln für Unternehmen: Unternehmenssteuerrecht

Die unterschiedlichen Steuern im Unternehmenssteuerrecht

Im Steuersystem für die Besteuerung von Unternehmen wird zwischen drei Steuertypen unterschieden: Besteuerung des Ertrags, Besteuerung des Verbrauchs und Besteuerung der Substanz.

Die wichtigsten Steuern, die Unternehmen und Unternehmer betreffen sind die Gewerbesteuer, die Körperschaftssteuer und die Umsatzsteuer. Aber auch Grundsteuern, Erbschaftssteuern und Schenkungssteuer können Unternehmer und Unternehmen betreffen und in diesem Zusammenhang zum Unternehmenssteuerrecht zu zählen sein.

Die Umsatzsteuer, die von Unternehmen auf Endverbraucher abgewälzt wird, wird von allen Unternehmen und Unternehmern erhoben, die nicht über eine Umsatzsteuerbefreiung nach dem Umsatzsatzsteuergesetz verfügen. Die Gewerbesteuer bzw. Gewerbeertragssteuer wird nur von Gewerbetrieben erhoben, also von Kapitalgesellschaften (GmbH, AG) oder von Personen und Personengesellschaften, die ein Gewerbe betreiben. Personen und Personengesellschaften können dabei den sogenannten Gewerbesteuerfreibetrag geltend machen und so die Steuerlast der Gewerbesteuer senken. Körperschaftssteuern betreffen hingegen nur die juristischen Personen unter den Unternehmen, also z. B. Aktiengesellschaften, GmbHs, Genossenschaften oder Stiftungen.

Rechtliche Grundlagen und Steuerbescheide im Unternehmenssteuerrecht

Die gesetzlichen Vorgaben für das Unternehmenssteuerrecht sind nicht einheitlich in einem Gesetz geregelt - sie finden sich verstreut über unterschiedliche Gesetzes des Steuerrechts, wie z. B. in der Abgabenordnung (AO), dem Bewertungsgesetz (BewG), dem Gewerbesteuergesetz (GewStG) oder dem Umsatzsteuergesetz (UStG).

Auch im Unternehmenssteuerrecht ergeht ein Steuerbescheid nach der Abgabenordnung (AO), der mit den entsprechenden Rechtsmitteln des Steuerrechts angegriffen werden kann. So kann man gegen den Steuerbescheid im Unternehmenssteuerrecht innerhalb der gesetzlichen Fristen Einspruch einlegen, um so eine andere Entscheidung durch die Steuerbehörden herbeizuführen. Ändert die Steuerbehörde ihre steuerrechtliche Einschätzung auch nach dem Einspruch nicht, steht der Weg zu den Gerichten (Finanzgerichten) offen.

Besonderer Tipp

Bei der Unternehmensbesteuerung und damit im Unternehmenssteuerrecht geht es oft um viel Geld. Falsch bemessene Unternehmenssteuern und Steuernachforderungen (Steuernachzahlungen) können Unternehmen an die Grenzen ihrer finanziellen Leistungskraft bringen.

Aber das Unternehmenssteuerrecht bietet auch etliche Möglichkeiten, Einfluss auf die Unternehmensbesteuerung zu nehmen: Bei der Gestaltung von Unternehmenssteuerkonzepten kann die Unterstützung von einem spezialisierten Rechtsanwalt helfen, bares Geld zu sparen.

Sind Bescheide im Unternehmenssteuerrecht bereits erlassen, sind vor allem Fristen für Rechtmittel im Umgang mit den Finanzbehörden von großer Bedeutung. Denn nur wer Fristen einhält, kann auch noch Einfluss auch Steuerbescheide nehmen! Professionelle Beratung und Vertretung durch einen Rechtsanwalt für Unternehmenssteuerrecht ist deswegen nahezu unerlässlich.

Sie brauchen Rat im Unternehmenssteuerrecht? Suchen Sie jetzt nach einem erfahrenen Rechtsanwalt und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Unternehmenssteuerrecht

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Inkasso 10.11.2015
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Umsatzsteuerrecht
Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die grundsätzlich sowohl Privatleute als auch Unternehmer betrifft. Denn bezahlen muss zunächst jeder diese Steuer, die auf Grundlage des Umsatzsteuerrechts erhoben wird. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf 06.08.2015
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung 06.08.2015
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Anwalt Unternehmensgründung 06.08.2015
Aller Anfang ist schwer - das gilt ganz besonders für die Unternehmensgründung. Denn bei der Unternehmensgründung muss eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte beachtet werden, damit die Gründung nicht mit dem sprichwörtlichen "bösen Erwachen" endet, sondern Erfolg hat. mehr ...

Anwalt Managerhaftung 28.07.2015
Die Haftung von Managern für geschäftliche Fehlentscheidungen ist immer wieder Gegenstand der öffentlichen Berichterstattung. Vor allem Banker geraten immer wieder unter Beschuss. Die (persönliche) Haftung von Entscheidungsträgern, Geschäftsführern und Führungskräften in Unternehmen wird in Deutschland auch als Managerhaftung bezeichnet. mehr ...

Anwalt Unternehmensnachfolgerecht
Das Unternehmensnachfolgerecht enthält gesetzliche Vorschriften rund um die Übergabe von Vermögen im unternehmerischen Bereich zu Lebzeiten. Es dient insbesondere dem Erhalt von unternehmerischen Vermögenswerten und schützt vor der Zerschlagung von Unternehmen im Falle des Todes eines Unternehmers. mehr ...

Anwalt Unternehmenskaufrecht
Die Durchführung eines Unternehmenskaufs ist eine rechtlich komplexe Angelegenheit und außerdem in der Regel mit hohem finanziellen Aufwand und Risiko verbunden. Rechtliche Grundlagen und Vorgaben hierfür finden sich im Unternehmenskaufrecht. mehr ...

Anwalt Immobiliensteuerrecht
Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie. mehr ...

Anwalt Erbfall 22.05.2017
Der Erbfall tritt ein, wenn jemand etwas erbt – und damit im Moment des Todes einer anderen Person. Wer zum Erben wird, hat zwar meist andere Sorgen, muss sich aber trotzdem um allerlei Formalien kümmern: Gibt es ein Testament – oder gar zwei? Was muss damit geschehen? Hat jemand Kontovollmacht? Und was darf der Testamentsvollstrecker? mehr ...

Anwalt Verkehrszivilrecht
Das Verkehrsrecht umfasst sämtliche Gesetze, die die Ortsveränderung von Personen oder Gütern betreffen und ist rechtliche Grundlage für die Nutzung von Verkehrsmitteln. Außerdem wird mit verkehrsrechtlichen Normen der ordnungsgemäße Ablauf des Verkehrs geregelt. Der Verkehrsrechtsanwalt hilft bei allen verkehrsrechtlichen Fragen. mehr ...

Anwalt Kündigungsfrist 27.04.2017
Kündigungsfristen kommen in Verträgen zur Anwendung, die unbefristet vereinbart und in denen eine Leistung einer Gegenleistung gegenübersteht. Meistens gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen - manchmal zählt aber auch was individuell vereinbart wurde. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzklage 27.04.2017
In Deutschland gibt es verschiedene gesetzliche Regelungen, die Arbeitnehmern einen gewissen Kündigungsschutz zusichern. Mit der Kündigungsschutzklage strebt ein Arbeitnehmer nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber die gerichtliche Feststellung an, dass sein Arbeitsverhältnis weiter besteht. mehr ...

Anwalt Revisionsrecht
Die Revision ist ein Rechtsmittel in deutschen Gerichtsverfahren. Anwaltliche Beratung ist hier nicht nur deswegen ratsam, weil die Revision das letzte Mittel ist, ein Urteil anfechten zu können: In manchen Verfahrensabschnitten der Revision ist anwaltliche Vertretung sogar zwingend vorgegeben. mehr ...

Anwalt Arbeitsvertrag 27.04.2017
In einem Arbeitsvertrag werden zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer alle für das Arbeitsverhältnis wichtigen Einzelheiten geregelt. Dies beginnt mit dem Datum der Einstellung und reicht von Gehaltshöhe und Urlaub bis hin zur Kündigung. mehr ...

Anwalt Mietminderung 25.07.2017
Das deutsche Mietrecht ermöglicht Mietern, bei Mängeln ihrer Mietwohnung die Miete zu mindern. Dieses Recht ist jedoch an eine Reihe von Voraussetzungen geknüpft - und unberechigte Mietminderungen können zur Kündigung führen. mehr ...

Anwalt Mängelbeseitigung 25.07.2017
Schimmel an den Wänden, kaputte Heizung, undichte Fenster - in einer Mietwohnung sind viele Mängel möglich, die ihre Nutzbarkeit zum Wohnen beeinträchtigen oder die Gesundheit schädigen können. Wie, wann und von wem müssen solche Mängel beseitigt werden? mehr ...

Anwalt Betriebskostenabrechnung 03.08.2017
Die Betriebskosten einer Mietwohnung werden oft auch als "zweite Miete" bezeichnet. Einmal im Jahr müssen Vermieter eine Betriebskostenabrechnung erstellen. Für diese gibt es bestimmte Regeln, und Fehler sind an der Tagesordnung. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Unternehmenssteuerrecht

2015-06-15, Autor Hartmut Göddecke (417 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

(aus AnlegerPlusNews 5/2015) Viele Anleger fragen sich angesichts der aktuellen Entwicklungen am Anleihemarkt für Mittelstandsunternehmen, wie viel von ihrem eingesetzten Geld wirklich bei dem Unternehmen ankommt. Oder diese Frage anders gewendet: ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (24 Bewertungen)
2013-08-28, Autor Frank Richter (2146 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (75 Bewertungen)
2013-10-21, Autor Sven Gläser (821 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Neues Widerrufsrecht zum 13.06.2014. Aufgrund der Harmonisierung des Fernabsatzrechts müssen zum 13.06.2014 die deutschen Vorschriften insbesondere zur Widerrufsbelehrung massiv umgestaltet werden. Weitere Änderungen müssen durch gewerbliche Händler ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (17 Bewertungen)
2017-10-13, Autor Jörg Streichert (35 mal gelesen)
Rubrik: Handelsrecht

Der eingetragene Kaufmann (e.K.) ist die am meisten verbreitete Unternehmensform in Deutschland. Es handelt sich dabei immer um ein Einzelunternehmen. „Ein ehrbarer Kaufmann stellt das Leitbild für verantwortliches Handeln in der Wirtschaft ...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (16 Bewertungen)
2014-11-30, Autor Jürgen Rodegra (339 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Auch für GmbH-Geschäftsführer ist eine Haftung für Compliance-Pflichtverletzungen nicht ausgeschlossen. Es drohen eine scharfe zivilrechtliche Haftung und sogar ein staatsanwaltschaftliches Ermittlungsverfahren. ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (15 Bewertungen)
2017-10-02, Autor Anton Bernhard Hilbert (61 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die „Zehn Gebote“ zum Unternehmertestament Das „Unternehmensnachfolgerecht“ ist richtigerweise ein „Unternehmernachfolgerecht“. Denn es folgt nicht etwa ein Unternehmen auf ein früheres Unternehmen, sondern ein Unternehmer auf einen ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (23 Bewertungen)
2016-01-23, Autor Jörg Streichert (322 mal gelesen)
Rubrik: Handelsrecht

Im Falle der Beendigung des Vertragsverhältnisses kann dem Handelsvertreter der gesetzliche Handelsvertreterausgleichsanspruch gemäß § 89b Handelsgesetzbuch (HGB) zustehen. Dieser kann nicht im Vorfeld ausgeschlossen werden kann. Für den ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (102 Bewertungen)
BGH: Bearbeitungsgebühren auch bei Firmenkrediten unzulässig © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-10-10 13:25:03.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (189 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Geldinstitute dürfen Verbrauchern bereits seit 2014 keine Gebühren mehr für Darlehen berechnen. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat diese Rechtsprechung jetzt auch auf Firmenkredite ausgedehnt....

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)
2016-03-21, Autor Tim Geißler (216 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Bei falscher Handhabung des Facebook-Like-Buttons drohen zahlungspflichtige Abmahnungen. Wer ein Unternehmen im B2C-Bereich führt, kommt heutzutage kaum um die Nutzung von Facebook und anderen sozialen Medien herum - kaum ein Weg ist einfacher, ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (14 Bewertungen)
2015-12-23, Autor Jörg Streichert (398 mal gelesen)
Rubrik: Gesellschaftsrecht

Eine der grundlegendsten Fragen bei der Unternehmensgründung ist die nach der optimalen Rechtsform. Die Gründung eines Unternehmens erfordert nicht nur eine erfolgversprechende Geschäftsidee, sondern auch die Wahl der richtigen ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (83 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Steuerrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Unternehmenssteuerrecht
Mit Postleitzahl suchen
Ziegelstraße 43
73033 Göppingen
Hudtwalckerstraße 11
22299 Hamburg
An der Flora 25
50735 Köln
Theodor-Heuss-Ring 14
50668 Köln
Drakestraße 4 c
12205 Berlin
Georgstraße 7
98673 Eisfeld
Lindenallee 23
47533 Kleve
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
Hohenzollernring 85-87
50672 Köln
Enscheder Straße 5
41179 Mönchengladbach

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK