Ihren Anwalt für Vernehmung in Friedrichroda hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Strafrecht in Friedrichroda unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Vernehmung - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Vernehmung...

Anwälte für Vernehmung in Friedrichroda

Lindenstraße 6 a
99894 Friedrichroda
Detailliert, schnell, kompetent: Rechtsberatung durch Steffen-Christian Buchholz in Friedrichroda

Strafrechtsanwälte zum Thema Vernehmung in Friedrichroda

Finden Sie mit unserer großen Auswahl an Anwälten in Friedrichroda Ihren Anwalt mit Schwerpunkt Vernehmung. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs in der Kanzlei, bei dem Sie Arbeitsweise und Persönlichkeit des Anwalts kennenlernen können. Besprechen Sie in einem vertraulichen Vor-Ort-Gespräch die Aspekte Ihres Falles in aller Ausführlichkeit. Erfahren Sie, wo es beim Thema Vernehmung (ungeahntes) Komplikationspotenzial geben kann und wie dieses zu lösen ist. Profitieren Sie vom umfassenden Netzwerk eines lokal ansässigen Anwalts und seinen Erfahrungen mit Friedrichrodaer Behörden und Personen der Rechtspflege für eine vielversprechende Rechtsvertretung. Sparen Sie bei langwierigen Mandaten Kosten durch kurze, schnelle Wege in die Kanzlei oder in das für Sie zuständige Gericht. Jetzt Anwalt für Strafrecht in Friedrichroda auswählen und gleich unverbindlich kontaktieren.

Rechtstipps zum Thema Vernehmung

Vorladung im Briefkasten – was tun? © jinga80 - Fotolia.com
2015-10-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (612 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Die meisten Menschen haben wenig mit Ermittlungsbehörden zu tun. Doch eines Tages liegt eine amtliche Vorladung im Briefkasten – zum Beispiel zu einer polizeilichen Vernehmung. Wie reagiert man nun – und auf was muss man sich einstellen? ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (45 Bewertungen)
2015-06-23, Autor Frank M. Peter (378 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Eine kurze Übersicht Nicht nur durch das aktuelle Geschehen im NSU-Prozess ist mal wieder das Recht zu schweigen in aller Munde. Der NSU-Prozess ist aber ein gutes Beispiel für so manches Alltagsgeschäft der Strafverteidigung. Der ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (22 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Yvonne Kleinke, Fachanwältin für Urheber- und Medienrecht, MoserBezzenberger Rechtsanwälte, Berlin
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 07/2013
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Die Berichterstattung während eines laufenden Strafverfahrens über Äußerungen des Angeklagten, aus denen sich Rückschlüsse auf sexuelle Neigungen ergeben, kann im Nachhinein nach Verlesung der Einlassung des Angeklagten in der Hauptverhandlung...

2013-07-03, Autor Alexandra Braun (1162 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Am 30.06.13 ist das "Gesetz zur Stärkung von Opfern sexuellen Missbrauchs" in Kraft getreten. Für Beschuldigte einer Sexualstraftat hat sich die Situation abermals verschärft. Am 30.06.2013 ist das „Gesetz zur Stärkung der Rechte von Opfern sexuellen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Umkreissuche

Umkreissuche
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK