Ihren Anwalt für Strafrecht in Augsburg finden Sie hier

Sie haben eine Vorladung von der Staatsanwaltschaft erhalten, oder sind bereits vor Gericht angeklagt? Dann ist es höchste Zeit, einen strafrechtlich versierten Experten zu kontaktieren, der sich mit Ihren Rechten als Beschuldigter bzw. Angeklagter auskennt. Auf den Anwaltsprofilen können Sie unverbindlich und kostenlos Kontakt aufnehmen.

mehr zum Thema Strafrecht...

Anwälte für Strafrecht in Augsburg

Rechtsanwalt Stefan Holzbock
Volkhartstraße 14
86152 Augsburg
Detaillierte Rechtshilfe vor Ort in Augsburg Innenstadt erhalten Sie gerne bei Stefan Holzbock
Rechtsanwalt Moritz Bode
Fachanwalt für Strafrecht
Mittlerer Graben 26
86152 Augsburg
Frage oder Problem im Bereich Strafrecht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Moritz Bode aus Augsburg Innenstadt
Rechtsanwalt Michael Faber
Schaezlerstraße 17
86150 Augsburg
Hilfe bei der Lösung Ihres Rechtsproblems im Bereich Strafrecht bei Michael Faber, Augsburg Innenstadt
Rechtsanwalt Dr. Norbert Hörmann
Morellstraße 33
86159 Augsburg
Bei Rechtsfragen zum Thema Strafrecht gut beraten: Dr. Norbert Hörmann, Augsburg Innenstadt
Rechtsanwalt Christian Kwiauka
Ulmer Straße 7
86154 Augsburg
Christian Kwiauka: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Strafrecht vor Ort in Augsburg Oberhausen
Rechtsanwältin Daniela Friedrich
Apothekergässchen 3
86150 Augsburg
Ergebnisorientierte Rechtshilfe in Augsburg Innenstadt durch Daniela Friedrich
Rechtsanwältin Dr. Judith Freund
Apothekergäßchen 4
86150 Augsburg
Dr. Judith Freund: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Strafrecht vor Ort in Augsburg Innenstadt

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Wann braucht man einen Anwalt für in Augsburg?

Ohne eine gute Verteidigungsstrategie stehen bei vielen Delikten schnell Haftstrafen im Raum. Insbesondere wenn Sie einer Straftat beschuldigt werden, ist es äußerst ratsam auf anwaltliche Unterstützung zurückzugreifen. Mit dem Anwalt-Suchservice können Sie auf einfache Art und Weise ein Beratungsgespräch vereinbaren - mit dem Anwalt Ihrer Wahl!

Sie wurden wegen eines BtMG-Verstoßes angezeigt?

Im BtMG sind alle Betäubungsmittel aufgelistet, deren Verkehr streng kontrolliert oder gänzlich verboten ist. In vielen Fällen wird gegen Verdächtige ermittelt, die Drogen wie Cannabis oder Kokain im Besitz hatten. Bei größeren Mengen kann der Vorwurf auch schnell auf gewerbsmäßigen Handel lauten, was regelmäßig mit hohen Strafen bedroht ist. Führt der Beschuldigte neben Drogen auch noch Waffen oder andere gefährliche Gegenstände mit sich, steht ebenfalls schnell eine Gefängnisstrafe im Raum. Um erhebliche Nachteile abzuwenden, sollten Sie in so einem Fall frühzeitig einen Strafverteidiger in Augsburg zu Rate ziehen.

Sie werden des Diebstahls beschuldigt?

Nahezu jede dritte Straftat, die in Deutschland registriert wird, bezieht sich auf die Entwendung fremden Eigentums. Das Ergebnis der Strafverfolgung fällt dabei für die beschuldigten Täter höchst unterschiedlich aus. Bereits die einfache Tatbegehung kann zwar mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren geahndet werden, läuft aber oft auf eine Bewährungs- oder Geldstrafe hinaus. Anders stellt es sich in besonders schweren Fällen dar: eine Haftstrafe ist beispielsweise bei Einbrechern nicht leicht zu vermeiden. Um bestmöglich auf die Vorwürfe reagieren zu können, sollten Sie sich frühzeitig mit einem Anwalt für Strafrecht in Augsburg in Verbindung setzen.

Was ist unter Betrug nach § 263 StGB zu verstehen?

Mehr als ein Drittel aller Straftaten ist den Vermögensdelikten zuzuordnen, zu denen auch der Betrug zählt. Der Verurteilte hat in normalen Fällen mit einer Bewährungs- oder Geldstrafe zu rechnen, jedoch können auch bis zu 5 Jahre Haft verhängt werden. Ein besonders schwerer Fall kann die Straferwartung jedoch auf bis zu 10 Jahre erhöhen. Hierfür muss ein Regelbeispiel erfüllt sein, beispielsweise das Handeln als Mitglied einer Bande. Lassen Sie sich daher zeitnah von einem erfahrenen Anwalt für Strafrecht in Augsburg zur richtigen Reaktion auf die Vorwürfe beraten!

Sie wurden wegen Körperverletzung angezeigt?

Der Tatbestand ist erfüllt, wenn Sie eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit geschädigt haben. Wenngleich die einfache Körperverletzung bereits eine Gefängnisstrafe nach sich ziehen kann, wird diese häufig noch zur Bewährung ausgesetzt. Wird die Tat jedoch in gefährlicher Art und Weise begangen, erhöht sich der Strafrahmen deutlich (bis zu 10 Jahre). Erholt sich das Opfer nicht von den Folgen der Tat, kann dies unter Umständen ebenfalls eine Verschärfung der Strafe nach sich ziehen. Um von Anfang an eine gute Verteidigung sicherzustellen, sollten Sie daher einen erfahrenen Anwalt für Strafrecht in Augsburg beauftragen.

Wir helfen Ihnen dabei einen guten Anwalt für Strafrecht zu finden!

Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, stellen wir Ihnen auf dieser Seite Rechtsanwälte vor, die in Augsburg auf dem Gebiet des Strafrechts tätig sind. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Steckbriefen der jeweiligen Strafverteidiger. Mit Hilfe unseres Kontaktformular können Sie einfach und bequem einen Rückruf anfordern! Die Verwendung des Kontaktformulars ist mit keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten verbunden. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Strafrecht in Augsburg

In Augsburg gibt es 64 Rechtsanwälte, die Mandanten im Strafrecht beraten. Davon sind 13 Anwältinnen und 51 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Strafrecht haben sich 37 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafrecht in Augsburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anklageschrift, Anzeige, Berufsverbot, Berufung, Computerstrafrecht, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Festnahme, Finanzgerichtsverfahren, Haftbefehl, Hausdurchsuchung, Korruption, Ladung, Opferschutzrecht, Revisionsrecht, Straftat, Strafverfahren, Strafvollstreckung, Verhaftung, Vernehmung, Verteidigung, Vorladung, Zeugnisverweigerungsrecht.