Ihren Anwalt für Strafrecht in Hannover finden Sie hier

Sie suchen nach einem Anwalt für Strafrecht in Hannover? Hier finden Sie Anwälte, die Sie bei strafrechtlichen Problemen kompetent beraten und vertreten. Wählen Sie einfach einen Rechtsanwalt aus der nachfolgenden Liste aus und klicken auf den Button "Kontaktdaten", um zu seiner Kontaktseite zu gelangen. Sie können mit allen Rechtsanwälten für Strafrecht unverbindlich und kostenlos Kontakt aufnehmen.

mehr zum Thema Strafrecht...

Anwälte für Strafrecht in Hannover

Schierholzstraße 27
30655 Hannover
Heiko Liebscher aus Hannover Buchholz-Kleefeld berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Hildesheimer Straße 208
30519 Hannover
Urs Kobler: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Strafrecht
Berliner Allee 13
30175 Hannover
Detaillierte Rechtsberatung im Bereich Strafrecht erhalten Sie bei Kurt Renner, Hannover Mitte
Pelikanplatz 3
30177 Hannover
Detaillierte Rechtsberatung, fachkundige Vertretung zum Thema Strafrecht erhalten Sie bei Jürgen Dammeyer aus Hannover Vahrenwald-List
Marienstraße 61
30171 Hannover
Bei Rechtsfragen zum Thema Strafrecht hilft Ihnen Hans-Daniel Terner, Hannover Südstadt-Bult - schnell & detailliert
Fachanwalt für Strafrecht
Schmiedestraße 41
30159 Hannover
Dipl.-Betriebsw. Wolfgang Lustig: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Strafrecht
Berliner Allee 13
30175 Hannover
Michael Wiechert: Umfassende Rechtsberatung, realistische Erfolgsprognose im Bereich Strafrecht

In welchen Fällen sollte man einen Anwalt für Strafrecht in Hannover aufsuchen?

Sie benötigen einen erfahrenen Strafverteidiger in Hannover?

Ohne eine gute Verteidigungsstrategie stehen bei vielen Delikten schnell Haftstrafen im Raum. Insbesondere wenn Sie einer Straftat beschuldigt werden, ist es äußerst ratsam auf anwaltliche Unterstützung zurückzugreifen. Damit Sie keine weitere Zeit verlieren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit schnell und kostenlos eine Anfrage zur Terminvereinbarung zu versenden!

Sie wurden wegen eines BtMG-Verstoßes angezeigt?

Im BtMG sind alle Betäubungsmittel aufgelistet, deren Verkehr streng kontrolliert oder gänzlich verboten ist. In vielen Fällen wird gegen Verdächtige ermittelt, die Drogen wie Cannabis oder Kokain im Besitz hatten. Bei größeren Mengen kann der Vorwurf auch schnell auf gewerbsmäßigen Handel lauten, was regelmäßig mit hohen Strafen bedroht ist. Führt der Beschuldigte neben Drogen auch noch Waffen oder andere gefährliche Gegenstände mit sich, steht ebenfalls schnell eine Gefängnisstrafe im Raum. Um sich gegen derartige Vorwürfe zu wehren, sollten Sie möglichst früh Kontakt zu einem erfahrenen Strafverteidiger in Hannover aufnehmen.

Sie werden des Diebstahls beschuldigt?

Nahezu jede dritte Straftat, die in Deutschland registriert wird, bezieht sich auf die Entwendung fremden Eigentums. Das Ergebnis der Strafverfolgung fällt dabei für die beschuldigten Täter höchst unterschiedlich aus. Bereits die einfache Tatbegehung kann zwar mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren geahndet werden, läuft aber oft auf eine Bewährungs- oder Geldstrafe hinaus. Anders stellt es sich in besonders schweren Fällen dar: eine Haftstrafe ist beispielsweise bei Einbrechern nicht leicht zu vermeiden. Kontaktieren Sie daher am besten frühzeitig einen erfahrenen Anwalt für Strafrecht in Hannover, um sich gegen die Vorwürfe zu wehren!

Was ist unter Betrug nach § 263 StGB zu verstehen?

Mehr als ein Drittel aller Straftaten ist den Vermögensdelikten zuzuordnen, zu denen auch der Betrug zählt. Der Verurteilte hat in normalen Fällen mit einer Bewährungs- oder Geldstrafe zu rechnen, jedoch können auch bis zu 5 Jahre Haft verhängt werden. Ein besonders schwerer Fall kann die Straferwartung jedoch auf bis zu 10 Jahre erhöhen. Hierfür muss ein Regelbeispiel erfüllt sein, beispielsweise das Handeln als Mitglied einer Bande. Mit einem erfahrenen Strafverteidiger in Hannover, können Sie sich gegen die Vorwürfe wehren.

Sie wurden wegen Körperverletzung angezeigt?

Der Tatbestand ist erfüllt, wenn Sie eine andere Person körperlich misshandelt oder an der Gesundheit geschädigt haben. Wenngleich die einfache Körperverletzung bereits eine Gefängnisstrafe nach sich ziehen kann, wird diese häufig noch zur Bewährung ausgesetzt. Wird die Tat jedoch in gefährlicher Art und Weise begangen, erhöht sich der Strafrahmen deutlich (bis zu 10 Jahre). Erholt sich das Opfer nicht von den Folgen der Tat, kann dies unter Umständen ebenfalls eine Verschärfung der Strafe nach sich ziehen. Es ist daher bei derartigen Vorwürfen immer empfehlenswert, einen Anwalt für Strafrecht Hannover zu kontaktieren.

Wir helfen Ihnen dabei einen guten Anwalt für Strafrecht zu finden!

Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, stellen wir Ihnen auf dieser Seite Rechtsanwälte vor, die in Hannover auf dem Gebiet des Strafrechts tätig sind. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Steckbriefen der jeweiligen Strafverteidiger. Mit Hilfe unseres Kontaktformular können Sie einfach und bequem einen Rückruf anfordern! Die Verwendung des Kontaktformulars ist mit keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten verbunden. Sie erhalten dann zeitnah eine telefonische Rückmeldung vom Juristen Ihrer Wahl in Hannover!

Statistische Daten zu Anwälten für Strafrecht in Hannover

In Hannover gibt es 124 Rechtsanwälte, die Mandanten im Strafrecht beraten. Davon sind 18 Anwältinnen und 106 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Strafrecht haben sich 63 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafrecht in Hannover gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anklageschrift, Anzeige, Berufsverbot, Berufung, Computerstrafrecht, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Festnahme, Finanzgerichtsverfahren, Haftbefehl, Hausdurchsuchung, Korruption, Ladung, Opferschutzrecht, Revisionsrecht, Straftat, Strafverfahren, Strafvollstreckung, Verhaftung, Vernehmung, Verteidigung, Vorladung, Zeugnisverweigerungsrecht.