Ihren Anwalt für Erbe ausschlagen hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Stirbt ein Mensch, werden andere Personen automatisch zu Erben. Da eine Erbschaft aber nicht nur positive, sondern auch negative Folgen haben kann, stellt sich für Erben oft die Frage: Erbe annehmen oder Erbe ausschlagen?

Filtern nach Orten

Wie und wann sollte man das Erbe ausschlagen?

Was bedeutet "Erbe ausschlagen"?

Im Falle des Todes eines Menschen wird man - z. B. als Kind dieser Person - per Gesetz automatisch Erbe dieser Person. Man ist aber nicht verpflichtet, die Erbschaft tatsächlich anzunehmen. Vielmehr kann man auch das Erbe ausschlagen. Will man das Erbe ausschlagen, bedeutet das, dass man das Erbe als Ganzes nicht annimmt und damit nicht Erbe wird. Sprachlich wird neben der Formulierung "das Erbe ausschlagen" auch die Formulierung "das Erbe ablehnen" verwendet oder der Begriff der "Erbausschlagung".

Gründe für die Ausschlagung: Wann "muss" man das Erbe ausschlagen?

Wird man Erbe bedeutet das, dass man neben dem Vermögen auch sämtliche Schulden und alle anderen Verbindlichkeiten des Verstorbenen übernimmt. Deswegen kann es sinnvoll sein, ein Erbe ausschlagen zu wollen. Denn man haftet als Erbe mit seinem gesamten privaten Vermögen für Nachlassverbindlichkeiten - nicht nur mit dem ererbten Vermögen. Ist ein Erblasser überschuldet, kann es also für die Person des Erben besser sein, ein Erbe auszuschlagen, bevor man sich mit dem Erbfall verschuldet oder gar die Privatinsolvenz droht.

Erbe annehmen, heißt für alles zu zahlen - auch in der Zukunft

Auch wenn man sanierungsbedürftige Immobilien erbt oder eine Immobilie der Erbschaft unter Denkmalschutz steht, ist Vorsicht geboten: Nimmt man die Erbschaft an, ist man verpflichtet die Folgekosten für Renovierung und Instandhaltung zu tragen. Befindet man sich als Erbe in einem laufenden Verbraucherinsolvenzverfahren, fällt die Hälfte des Erbes in der Wohlverhaltensphase dem Insolvenzverwalter zu. Auch das kann ein Grund sein, ein Erbe ausschlagen zu wollen.

Wie lange Zeit habe ich um das Erbe auszuschlagen?

Will man ein Erbe ausschlagen, ist dazu eine formelle Erklärung beim Nachlassgericht notwendig. Der Gesetzgeber räumt den Erben zur Erbausschlagung eine sechswöchige Frist ein, die mit dem Zeitpunkt beginnt, in dem man von der Erbschaft Kenntnis erlangt. Nach Ablauf dieser Ausschlagungsfrist gilt das Erbe als angenommen. Sowohl die Annahme als auch die Ablehnung eines Erbes können dann nur noch mit triftigem Grund angefochten werden.

Wer kann bei der Entscheidung helfen?

Sie sind sich als Erbe unsicher, ob Sie eine Erb vielleicht ausschlagen sollen? Sie wollen wissen, welche Pflichten Sie mit der Erbschaft übernehmen müssen oder haben Fragen zu den Konsequenzen einer Erbausschlagung? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Erbrecht. Sie finden ihn beim Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 15.11.2017

Weiterführende Informationen zu Erbe ausschlagen

Anwalt Erbrecht 04.04.2017
Im Erbrecht geht es oftmals nicht nur um das Erbe, sondern vor allem auch ums Prinzip. Ein Anwalt für Erbrecht kann Erbstreitigkeiten als neutraler "Dritter" gut kanalisieren, damit es vielleicht erst gar nicht zu einem Gerichtsverfahren kommen muss. mehr ...

Anwalt Erbfolge 22.05.2017
Die gesetzliche Erbfolge ist der vom Gesetz vorgesehene Normalfall einer Erbschaft. Dabei ist gesetzlich festgelegt, welche Verwandten welchen Anteil am Nachlass bekommen. Wer andere Regeln für seinen Nachlass festlegen will, kann dies durch ein Testament oder einen Erbvertrag tun. mehr ...

Anwalt Berliner Testament 22.05.2017
Ein Berliner Testament ist ein besonderes Testament für Ehegatten. Mit Hilfe dieses gesetzlich geregelten Testamentsmodells können sich die Ehepartner gegenseitig als Erben einsetzen. Beim Berliner Testament erbt der eine Ehegatte vom anderen, erst beim Ableben des zweiten sind die Kinder bzw. die sonstigen Erben am Zug. mehr ...

Anwalt Erbschein 21.06.2017
Mit einem Erbschein wird amtlich bescheinigt, dass der Inhaber des Erbscheins eine andere Person beerbt und welchen Anteil am Erbe er erhält. mehr ...

Anwalt Mediation im Erbrecht
Als Mediation bezeichnet man ein Verfahren im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung, das dazu dient einen Konflikt konstruktiv zu beenden. Vor allem im Erbrecht ist die Mediation für alle Beteiligten mit Hilfe eines Rechtsanwaltes eine gangbare Lösung. mehr ...

Anwalt Pflichtteilsrecht
Das Pflichtteilsrecht ist kein eigenständiges Rechtsgebiet, sondern ist ein Bereich des Erbrechts, der sich mit Fragen der Enterbung und eines trotz Enterbung bestehenden Erbrechts beschäftigt bzw. das Recht eines enterbten Erben. Die Basis des Pflichtteilsrechts ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). mehr ...

Anwalt Erbenermittlung 20.06.2017
Weder in Deutschland noch im Ausland gibt es eine anerkannte Ausbildung zum "Erbenermittler". Die Aufgabe der Erbenermittlung ist aber so komplex und elementar, dass es zur Erbenermittlung trotzdem deutschlandweit zahlreiche Erbenermittler oder Erbsucher gibt. mehr ...

Anwalt Erbe ablehnen 08.08.2017
Als Erbe können Sie eine Erbschaft auch ablehnen. Dies bietet sich zum Beispiel an, wenn der Erblasser Ihnen hauptsächlich seine Schulden vererbt hat. Allerdings sind bei einer Erbausschlagung nach dem deutschen Erbrecht kurze Fristen einzuhalten. mehr ...

Anwalt Recht der Testamentsvollstreckung
Mit den Regelungen aus dem Recht der Testamentsvollstreckung werden die Rechte und Pflichten des Testamentsvollstreckers festgelegt. Ein Testamentsvollstrecker verwaltet den Nachlass anstelle des oder der Erben. Ein Testamentsvollstrecker wird nur dann benötigt, wenn ein Testament eine Vollstreckungsanordnung enthält. mehr ...

Anwalt Nachlass 20.10.2017
Neben der Trauer um einen Menschen, wirft dessen Tod regelmäßig viele Fragen rund um seinen Nachlass auf: Was zählt zum Nachlass? Welche Rechte haben Erben am Nachlass? Was muss geregelt werden? mehr ...

Anwalt Erbschaftssteuer
Die Erbschaftsteuer fällt immer dann an, wenn jemand etwas geerbt hat. Aber: In Wahrheit müssen viele Erben keine Erbschaftsteuer zahlen, weil der Wert des Nachlasses unter dem Freibetrag liegt. Darüber hinaus gibt es verschiedene Steuerbefreiungen für bestimmte Nachlassgegenstände. mehr ...

Anwalt Vermächtnis 11.07.2017
Ein Vermächtnis kann vom Erblasser in einem Testament angeordnet oder in einem Erbvertrag vereinbart werden. Aber was genau ist ein Vermächtnis? Welche Rechte sind damit verbunden und wo liegt der Unterschied zur Erbeinsetzung? mehr ...

Anwalt Erbschaft 09.08.2017
Erben bedeutet nicht immer, sich über eine ungeplante Geldzuwendung freuen zu können. Wer erbt, muss viel tun, dem letzten Willen des Vererbers gerecht zu werden, nichts zu vergessen und rechtssicher zu handeln. mehr ...

Anwalt Testamentsgestaltung 09.08.2017
Was soll und was muss im Testament stehen? Das ist die Testamentsgestaltung, die vielen Vererben Kopfzerbrechen bereitet. Denn wer sich die Mühe macht, ein Testament zu erstellen, möchte auch, dass sein Wille letztlich Realität wird. mehr ...

Anwalt Verkehrswert
Der Verkehrswert einer Immobilie ist der Preis, den ein objektiver Käufer ausgeben würde, um eine Immobilie zu erwerben. Er wird von Beschaffenheit, Lage und Eigenschaften der Immobilie beeinflusst. Der Verkehrswert spielt nicht nur im Immobilienrecht eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Erbschaftsteuer und beim Zugewinnausgleich. mehr ...

Anwalt Zugewinnausgleich 04.05.2017
Der Zugewinnausgleich findet bei einer Scheidung auf Antrag eines Ehegatten statt. Er führt zu einer Teilung des während der Ehezeit neu erworbenen Vermögens. Vor der Hochzeit vorhandenes Vermögen bleibt außen vor. Dennoch ist eine korrekte Berechnung oftmals problematisch. mehr ...

Anwalt Insolvenzantrag
Mit einem Insolvenzantrag wird die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Das Insolvenzverfahren dient in erster Linie dem Schutz der Gläubiger, kann aber für natürliche Personen auch eine Chance sein, wieder schuldenfrei zu werden. In seinem Rahmen wird das Vermögen des Schuldners unter fremde Verwaltung gestellt. mehr ...

Anwalt Zugewinngemeinschaft 13.03.2017
Wenn ein Paar heiratet oder sich für eine eingetragene Lebenspartnerschaft entscheidet, hat das in Deutschland rechtliche Folgen. Wer nichts anderes vereinbart, lebt im Anschluss in der so genannten Zugewinngemeinschaft. Das ist nicht immer vorteilhaft. mehr ...

Anwalt Testamentsvollstreckung 21.06.2017
Die Testamentsvollstreckung umfasst die Abwicklung des Erbes (Nachlass) durch eine unabhängige Person (sog. Testamentsvollstrecker). Der Testamentsvollstrecker ist häufig selber nicht Erbe, sondern eine neutrale und objektive Person. mehr ...

Anwalt Erbschaftsteuerrecht 07.07.2016
Für das Erbschaftssteuerrecht existiert ein eigenes Gesetz, das sogenannte Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG). Vervollständigt werden die Normen durch die dazugehörige Durchführungsverordnung. Das Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz regelt die Erbschaftssteuerpflicht, die Wertermittlung und die Berechnung der Erbschaftssteuer. Ebenfalls beinhaltet es eigene Normen und Regelungen zur Festsetzung der Erbschaftssteuer und der Erhebung der Steuer. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Erbe ausschlagen

2017-07-28, Autor Andreas Jäger (58 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Patchwork-Familien sind eines des markantesten Merkmale, die das moderne Familienbild des 21. Jahrhunderts mit sich bringt. Und sie werden immer häufiger: Mittlerweile sind fast 15% aller Familien, die in Deutschland leben, sogenannte ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (6 Bewertungen)
2017-11-22, Autor Andreas Jäger (31 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Darum geht’s: Zu Lebzeiten vereinbarten Vater und Mutter in einem gemeinschaftlichen Testament, dass im Todesfall all ihre Habe an ihren Sohn übergehen soll. Als die Frau verstarb, verschenkte der Vater allerdings ein Großteil des Erbes an eine neue ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2014-05-06, Autor Andreas Jäger (504 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Wer bei der Erstellung eines Testamentes mit Schlusserben nicht durch eine Klausel absichert, dass die Schlusserben im Falle der Erbausschlagung zu Ersatzerben werden, läuft Gefahr, dass die Schlusserben leer ausgehen! ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (18 Bewertungen)
Erbausschlagung – wie geht das? © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-10-13 11:00:37.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (840 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Eine Erbschaft ist nicht immer ein Grund zur Freude. Ist der Nachlass überschuldet, kann eine Erbausschlagung angebracht sein. Hier gilt es jedoch, alles richtig zu machen – sonst drohen finanzielle Nachteile....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (51 Bewertungen)
2017-10-16, Autor Bernfried Rose (34 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Wer Verfolgungswahn hat, kann möglicherweise ein wirksames Testament zugunsten seines Detektivs nicht errichten. Wann die Grenze zum krankhaften Wahn erreicht ist konkretisieren die Richter des Oberlandesgerichts (OLG) Frankfurt nun in einer neuen ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2015-02-23, Autor Hermann Kulzer (932 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Ein Geschäftsführer verunglückt tödlich. Er hinterlässt Vermögen aber auch Schulden. Was ist zu tun? Wie kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen ohne persönliches Haftungsrisiko? Wenn ein Mensch stirbt, tritt ein "Erbfall" ein. Der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (56 Bewertungen)
2017-09-05, Autor Anton Bernhard Hilbert (94 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Wer glaubt, kein Testament zu brauchen, muss das gesetzliche Erbrecht sehr genau kennen. Denn danach richtet sich in diesem Fall die Erbfolge. Vonselbsterwerb Das Vermögen desjenigen, der stirbt, geht automatisch auf dessen Erben über. ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (28 Bewertungen)
2017-08-01, Autor Barbara Brauck-Hunger (77 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Sie möchten ein Kind in Pflege nehmen oder adoptieren? Wie wirkt sich dies auf das Erb- und Pflichtteilsrecht und die Unterhaltsansprüche aus - gegenüber dem adoptierenden und dem leiblichen Elternteil. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (8 Bewertungen)
Was macht ein Nachlasspfleger / Nachlassverwalter? © kytalpa - Fotolia.com
2015-04-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (5375 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Bei einer Nachlasspflegschaft oder Nachlassverwaltung wird der Nachlass nicht mehr vom Erben, sondern von einem Dritten verwaltet. Für den Erben kann eine Nachlasspflegschaft oder -verwaltung Vorteile haben....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (549 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Erbe ausschlagen
Mit Postleitzahl suchen
Dominikanerstraße 15
40545 Düsseldorf (Zweigniederlassung)
Seestraße 13
63571 Gelnhausen
Maelostraße 2
45894 Gelsenkirchen
Am Wolfsberg 15
66564 Ottweiler
Kolkstraße 11
46562 Voerde (Niederrhein)
Bergstraße 27
77736 Zell am Harmersbach
Dönhoffstraße 39
51371 Leverkusen (Zweigniederlassung)
Bahnhofstraße 16 a
37308 Heilbad Heiligenstadt
Fleischhauerstraße 6
59555 Lippstadt
Arberstraße 7
94365 Parkstetten

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK