Ihren Anwalt in Sandersleben hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Sie suchen einen Anwalt in Sandersleben in einer der umfassendsten Rechtsanwalt-Datenbanken in Deutschland. Unsere Datenbank wird laufend aktualisiert und enthält die Kontaktdaten von erfahrenen Sanderslebener Rechtsanwälten in allen maßgeblichen Rechtsgebieten.

Übersicht unserer Rechtsanwälte in Sandersleben

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte aus der Umgebung von Sandersleben angezeigt.

Entfernung: 18.934201108066674 km

Diese Anwältin berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Arztrecht, Arzthaftungsrecht, Medizinrecht, Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Erbschaftsteuerrecht, Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Arbeitsrecht, Kündigungsschutzrecht, Öffentliches Baurecht

Rechtstipps

2014-07-01, Autor Hartmut Göddecke (583 mal gelesen)

Wer eine Bürgschaft als Kreditsicherheit erhalten will, muss für Klarheit sorgen. Unterlässt es der Kreditgeber für Eindeutigkeit zu sorgen, so kann sich der Bürge seiner Bürgschaft entledigen, wie der Bundesgerichtshof (BGH) am 01.04.2014 (kein ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (21 Bewertungen)
2016-05-10, Autor Frank M. Peter (405 mal gelesen)

Prüfung mit Weitsicht Von der Restschuldbefreiung werden grundsätzlich alle persönlichen Schulden umfasst. Mit der Restschuldbefreiung soll erreicht werden, dass der Schuldner nach Ende der Wohlverhaltensphase (im Regelfall 6 Jahre) von ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (48 Bewertungen)
2012-10-01, Autor Holger Hesterberg (2023 mal gelesen)

Viele Angestellte fragen sich, was ihr Vorgesetzter darf und was nicht. Grundsätzlich regelt das Arbeitsverhältnis das Bürgerliche Gesetzbuch, BGB, §§ 611 ff BGB. Das Arbeitsverhältnis ist ein Dienstvertrag. Die Parteien können aber abweichende ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
Autor: RA Daniel Elgert, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für IT-Recht, LEXEA Rechtsanwälte – www.lexea.de
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 08/2016

Der Ausdruck „Wenn das Haus nasse Füße hat” ist urheberrechtlich nicht geschützt. Es fehlt ihm mangels besonderer sprachlicher Gestaltung an der erforderlichen Schöpfungshöhe....

alle Rechtstipps alle Rechtstipps alle Rechtstipps

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK