Anwalt Betreuungsrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Betreuungsrecht existiert bereits seit 1992, trotzdem sprechen viele Menschen immer noch vom Vormund, wo eigentlich von Betreuer die Rede sein müsste. Denn es geht um eine (notwendige) Betreuung und nicht mehr um die (allumfassende) Entmündigung des Hilfebedürftigen.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Betreuungsrecht, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung - ein Überblick

Was ist im Betreuungsrecht geregelt?

Seit 1992 wird Hilfebedürftigen nur dort geholfen, wo sie Unterstützung benötigen. Denn ein Gehbehinderter kann je nach Fall weiterhin wählen oder seine Finanzen erledigen, wenn ihn nur jemand ins Wahlbüro oder auf die Bank begleiten würde. So könnte man das Betreuungsrecht - sehr vereinfacht natürlich - zusammenfassen. Und ganz so schön wie in der Theorie ist die Betreuung in der Praxis nicht.

Betreuung von psychisch kranke, geistig oder körperlich behinderte Menschen

Das Recht (und die Pflicht) auf Betreuung haben einerseits Menschen, die psychisch, geistig oder seelisch erkrankt sind. Für diese Menschen wird eine Betreuung in der Regel angeordnet. Dazu wird das zuständige Amt meist auf Hinweise aus der Umgebung aktiv. Grundsätzlich darf eine Betreuung aber nie gegen den ausdrücklichen Wunsch des Betroffenen angeordnet werden - so wiederum die Theorie. Auch körperlich behinderte Menschen können eine Betreuung erhalten, diese allerdings nur auf Antrag. Grundsätzlich wird immer geprüft, welches Maß an Betreuung der Betroffene benötigt und welche Bereiche er noch selbst ausführen kann.

Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht

Mit der Vorsorgevollmacht wird einer konkreten Person die Ermächtigung erteilt, dann zu handeln, wenn es dem Vollmachtgeber nicht mehr möglich ist. So kann die Vorsorgevollmacht das Anordnen eines fremden (oder selbst gewählten ) Betreuers vermeiden. Möchte man für die Zukunft eine vertraute Person als den eigenen Betreuer einsetzen, bietet sich die Betreuungsverfügung an. In dieser lassen sich übrigens auch Personen nennen, die keinesfalls die Betreuung übernehmen sollen. Umfasst eine Vorsorgevollmacht nicht den aktuell relevanten Bereich oder ist sie ansonsten falsch oder fehlerhaft, kann trotzdem eine Betreuung - dann gegebenenfalls einer fremden Person - angeordnet werden. Um ganz sicher zu gehen, dass sich die eigenen Wünsche im Akutfall erfüllen, sollten die Schriftstücke unbedingt mit einem Anwalt aufgesetzt und notariell beglaubigt sein.

zuletzt aktualisiert am 22.03.2017

Weiterführende Informationen zu Betreuungsrecht

Anwalt Vormundschaft 08.03.2017
Sie wird oft in einem Atemzug mit der Entmündigung genannt: Die Vormundschaft. Die Rechtslage in Deutschland hat sich allerdings so stark verändert, dass die Entmündigung heute nicht mehr existiert. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Betreuungsrecht

2012-05-30, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (254 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Durch Alter, Krankheit oder einen Unfall können sowohl junge wie auch alte Menschen in die Situation gelangen, dass sie ihre alltäglichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Schnell drängen sich da Fragen auf wie: Wer erledigt dann meine...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
2012-10-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (75 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Durch Alter, Krankheit oder einen Unfall können sowohl junge wie auch alte Menschen in die Situation gelangen, dass sie ihre alltäglichen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Schnell drängen sich da Fragen auf wie: Wer erledigt dann meine...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
2016-01-26, Autor Kerstin Prange (330 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Betreuungsauftrag, eine Möglichkeit den Mißbrauch einer Betreuungs- und Vorsorgevollmacht zu vermeiden. Die Zahl älterer Menschen, die aufgrund eines körperlichen Gebrechens oder nachlassender geistiger Fähigkeiten nicht mehr ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (47 Bewertungen)
2014-10-10, Autor Erik Hauk (300 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Allgemeines Bei der rechtlichen Betreuung erhält ein Betreuer unter gerichtlicher Aufsicht die Vertretungsmacht für einen Volljährigen. Zweck der Betreuung ist es, Rechtshandlungen im Namen des Betreuten zu ermöglichen, die dieser selbst nicht mehr ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2011-09-01, Autor Erik Hauk (2624 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Zuständigkeit für die Gewährung des Elterngeldes: gemäß § 12 Abs. 1 Bundeselterngeld und Elternzeitgesetz soll das Bundeselterngeld und Elternzeitgesetz von den Ländern im Bundesauftrag entsprechend Art. 85 des Grundgesetzes durchgeführt werden. Die ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (8 Bewertungen)
2009-03-19, BGH XII ZR 74/08 (28 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Der Bundesgerichtshof hatte sich erstmals mit Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem zum 1. Januar 2008 geänderten Anspruch auf nachehelichen Betreuungsunterhalt (§ 1570 BGB) zu befassen. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2016-04-12, Autor Kerstin Prange (230 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Das Betreuungsbehördengesetz regelt, dass die Betreuungsbehörde für die Beglaubigung einer Unterschrift unter einer Betreuungs- und Vorsorgevollmacht zuständig ist und diese Beglaubigung eine öffentliche Beglaubigung im Sinne des Gesetzes ist. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (20 Bewertungen)
2010-01-07, BGH XII ZR 50/08 (26 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass einem Unterhaltsberechtigten wegen Betreuung eines nichtehelich geborenen Kindes jedenfalls ein Mindestbedarf in Höhe des Existenzminimums zusteht, der dem notwendigen Selbstbehalt eines nicht...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2016-04-12, Autor Kerstin Prange (221 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Betreuungsvollmacht, Vorsorgevollmacht, Kosten,, Betreuungsbehörde, Notar Betreuungs- und Vorsorgevollmachten sind ein wichtiger Bestandteil der Vorsorge für das Alter und für den Krankheitsfall. Letztlich sollte jeder von uns eine solche ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (22 Bewertungen)
2008-09-04, PM Presseverbundes der Notarkammern in den neuen Ländern vom 15.08.08 (111 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Die Erteilung von sogenannten Vorsorgevollmachten hat sich in der Bevölkerung mehr und mehr als Teil der eigenen Altersvorsorge durchgesetzt. Die Hintergründe hierfür sind bekannt: Die Lebenserwartung ist stetig gestiegen, und die medizinische...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht