Ihren Anwalt für Eherecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Jedes Jahr werden fast 400.000 neue Ehen geschlossen. Auch wenn Mann und Frau dann "auf Wolke 7" schweben, existieren rechtlich so viele Aspekte im Zusammenhang mit der Ehe, dass dafür ein eigenes Rechtsgebiet existiert: das Eherecht als Teil des Familienrechts.

Filtern nach Orten

Informationen zum Eherecht

Das Eherecht als Rechtsgebiet

Zu den Themen und Fragestellungen des Eherechts zählen zum Beispiel die Voraussetzungen der Eheschließung, der Ehevertrag, die Wirkungen der Ehe, die sogenannte "Schlüsselgewalt" aber auch Fragen zur Haushaltsführung, zum Unterhalt, zur Trennung oder dem Vermögensausgleich. Nahezu alle Rechte und Pflichten der Ehepartner ergeben sich somit aus dem Eherecht.

Scheidung im Eherecht

Alle rechtlichen Regelungen zum Thema Ehe sind im Eherecht des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) geregelt. Nach § 1353 BGB wird die Ehe grundsätzlich auf Lebenszeit geschlossen. Und doch werden jährlich circa 180.000 Ehen geschieden. Die Scheidung einer Ehe bringt eine Vielzahl eigener Probleme mit sich und stellt deswegen den praktisch relevantesten Bereich aus dem Eherecht dar. Die Scheidung kann nur durch ein Gericht erfolgen. Für die Vermögensverteilung nach der Ehe muss mit Hilfe der Normen aus dem Eherecht geklärt werden, ob die Ehepartner im Güterstand der Zugewinngemeinschaft oder Gütertrennung lebten oder wie sonst gemeinsame Vermögensgegenstände aufgeteilt werden sollen.

Eherecht: Ehemann hat heute nicht mehr Rechte

Weil das Eherecht als Teil des Familienrechts im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt ist, ist es bereits sehr alt, wurde aber in den letzten hundert Jahren stetig reformiert - zeitweise gab es in Deutschland sogar ein eigenes Ehegesetz, das aber seit 1998 nicht mehr in Kraft ist. Viele aus dem letzten Jahrtausend stammende Vorrechte des Ehemanns im Eherecht wurden mit dem Inkrafttreten des Gleichberechtigungsgesetzes am 1. 7. 1958 abgeschafft. Vorher hatte der Ehemann nach dem Eherecht z. B. das Recht alle Angelegenheiten, die das gemeinschaftliche Leben betrafen, allein zu entscheiden oder das Arbeitsverhältnis der Ehefrau ohne deren Wissen und Zustimmung zu kündigen.

Anwalt zu Ehevertrag, Gütertrennung, Zugewinngemeinschaft oder Trennung

Das Eherecht enthält eine Vielzahl an Regelungen - z. B. auch zur Gütertrennung und zur Zugewinngemeinschaft - also zum ehelichen Güterrecht. Die richtigen Entscheidungen im Eherecht schon vor dem Termin auf dem Standesamt zu treffen, kann später im Falle einer Scheidung viel Ärger sparen - aber auch viel Geld.

zuletzt aktualisiert am 14.03.2017

Weiterführende Informationen zu Eherecht

Anwalt Online-Scheidung 11.05.2017
Bei einer Online-Scheidung findet der Kontakt zwischen Scheidungsanwalt und Mandant nicht persönlich, sondern nur via Internet, also online, statt. Dies ändert jedoch nichts am Ablauf des gerichtlichen Scheidungsverfahrens. mehr ...

Anwalt Scheidung 27.04.2017
Eine große Zahl von Ehen wird geschieden. Das Familienrecht macht die Scheidung von mehreren Voraussetzungen abhängig - insbesondere von der "Zerrüttung" der Ehe. Hier spielt insbesondere die Dauer der Trennung eine große Rolle. mehr ...

Anwalt Scheidungsrecht 15.03.2017
Eine Scheidung bedeutet tiefgreifende Veränderungen für beide Partner, die bis zur Rente reichen können. Lassen Sie sich von einem Anwalt für Scheidungsrecht möglichst bereits dann beraten, wenn eine Scheidung nur in Ihrem Kopf herum spukt. mehr ...

Anwalt Mediation im Familienrecht
Das Familienrecht zählt zu den Rechtsgebieten, in dem Streitigkeiten mit großer Emotionalität, Härte und Verbitterung geführt werden. Damit die Beteiligten - vor allem Kinder! - eine solche Streitigkeit gut überstehen, empfiehlt sich oft die Durchführung einer Mediation im Familienrecht mit Hilfe eines Rechtsanwaltes. mehr ...

Anwalt Trennungsjahr 23.02.2017
Das Trennungsjahr ist die Grundvoraussetzung einer Ehescheidung - zumindest erleichtert es eine Scheidung, wenn beide Ehepartner sich einig sind. Für Fälle, in denen dies nicht der Fall ist, gelten einige Besonderheiten. mehr ...

Anwalt Trennungsvereinbarung 27.02.2017
Eine Trennungsvereinbarung ist eine vertragliche Gestaltungsmöglichkeit des Eherechts und beinhaltet Regelungen für Zeiträume des Getrenntlebens der Eheleute. Abhängig vom Inhalt nennt man sie auch Scheidungsfolgenvereinbarung oder Ehevertrag. mehr ...

Anwalt Internationales Familienrecht
Internationales Familienrecht ist Teil des Internationalen Privatrechts (IPR). Auch das internationale Familienrecht besteht aus nationalen Rechtsvorschriften die klären, in welchem Fall mit Auslandsbezug welches nationale Familienrecht anzuwenden ist und welche Gerichte zuständig sind. mehr ...

Anwalt Gütertrennung 22.02.2017
Solange eine Ehe funktioniert, interessiert es selten, ob man im Güterstand der Gütertrennung oder in Zugewinngemeinschaft lebt. Erst bei einer Scheidung stellt sich oft heraus, dass die Gütertrennung häufig die weitaus bessere Wahl für ein unbürokratisches Ende gewesen wäre. mehr ...

Anwalt Familienrecht 26.04.2017
Die häufigsten Streitpunkte im Familienrecht gibt es sicherlich bei den Themen Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht. Aber auch bei der Erstellung eines Ehevertrags oder bei Fragen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft zeigt die Erfahrung, wie wichtig und sinnvoll eine anwaltliche Beratung ist. mehr ...

Anwalt Sorgerecht 16.02.2017
Das Sorgerecht dient im Kern hauptsächlich zum Schutz der Kinder. Eltern haben gemeinsame die Pflicht, sich um die Kinder zu sorgen. Diese Pflicht besteht nach einer Scheidung unverändert weiter - sofern ein Elternteil nicht dagegen vorgeht. mehr ...

Anwalt Zugewinngemeinschaft 13.03.2017
Wenn ein Paar heiratet oder sich für eine eingetragene Lebenspartnerschaft entscheidet, hat das in Deutschland rechtliche Folgen. Wer nichts anderes vereinbart, lebt im Anschluss in der so genannten Zugewinngemeinschaft. Das ist nicht immer vorteilhaft. mehr ...

Anwalt Vaterschaftsrecht 15.03.2017
Das Vaterschaftsrecht ist ein Teil des Familienrechts und im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgeschrieben. Das Vaterschaftsrecht setzt sich aus den Regelungen zusammen, die definieren, wer rechtlicher Vater eines Kindes ist - und wie diesbezügliche Streitigkeiten beendet werden können. mehr ...

Anwalt Stalking
Das absichtliche, wiederholte Verfolgen und Belästigen einer anderen Person, wodurch deren freie Lebensgestaltung beeinträchtigt wird, bezeichnet man als Stalking. Seit 2007 ist Stalking ein eigener Straftatbestand. mehr ...

Anwalt Trennungsunterhalt 28.04.2017
Trennungsunterhalt kann zwischen der Trennung und der rechtswirksamen Scheidung verlangt werden. Er soll den finanziell schlechter gestellten Partner im Trennungsfall absichern. Der Trennungsunterhalt ist jedoch an verschiedene Voraussetzungen gebunden. mehr ...

Anwalt Behindertenrecht
Das Behindertenrecht ist eine Mischmaterie und weist Berührungspunkte mit vielen Rechtsgebieten auf. Es regelt den Umgang und insbesondere die Teilhabe von behinderten Menschen am Leben in der Gesellschaft. Vorschriften des Behindertenrechts finden sich unter anderem im Sozialrecht, im Verfassungsrecht und im Privatrecht. mehr ...

Anwalt Hausordnung 02.03.2017
In der Hausordnung wird das Zusammenleben der verschiedenen Parteien in einem Mehrfamilienhaus geregelt. Oft finden sich darin jedoch Formulierungen, die unklar oder rechtlich unwirksam sind - oder die überhaupt nicht in eine Hausordnung gehören. mehr ...

Anwalt Schuldrechtsänderungsgesetz
Auch das Schuldrecht der ehemaligen DDR musste im Zuge der Wiedervereinigung an die rechtlichen Gegebenheiten der Bundesrepublik Deutschland angepasst werden. Schuldrechtliche Rechtsverhältnisse im Hinblick auf die Nutzung von Grundstücken und der darauf errichteten Gebäude wurden mit dem Schuldrechtsänderungsgesetz angepasst. mehr ...

Anwalt Rentenversicherung
Die Rentenversicherung ist ein System der sozialen Absicherung. Sie existiert als gesetzliche Rentenversicherung und als private Rentenversicherung. Private Rentenversicherungen können zusätzlich zur gesetzlichen Rentenversicherung individuell abgeschlossen werden. mehr ...

Anwalt Tierschutzrecht
Grundlage für das Tierschutzrecht ist in erster Linie das Tierschutzgesetz. Es beschreibt den verantwortungsvollen Umgang von Menschen mit Tieren. Die Übertragbarkeit dieses Gesetzes auf den konkreten Fall ist oft schwierig und erfordert höchstes Fingerspitzengefühl und Erfahrung. Beauftragen Sie deshalb immer einen Anwalt mit Spezialisierung auf das Tierschutzrecht. mehr ...

Anwalt Besuchsrecht 30.01.2017
Leben nach einer Scheidung oder Trennung die Kinder bei einem Elternteil, hat der andere in der Regel ein Besuchsrecht. Er oder sie darf die Kinder in festgelegten Abständen und zu bestimmten Zeiten sehen und etwa mit ihnen unternehmen. Das Besuchsrecht wird auch als Umgangsrecht bezeichnet. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Eherecht

Online-Scheidung - Was meint das und wie funktioniert sie? © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-04-12 11:01:17.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (102 mal gelesen)
Rubrik: Agrarrecht

Jede dritte Ehe in Deutschland wird irgendwann wieder geschieden. Immer mehr scheidungswillige Paare interessieren sich für die sogenannte Online-Scheidung. Diese eignet sich nicht für jeden Fall....

sternsternsternsternstern  3,8/5 (6 Bewertungen)
Ehescheidung und Unterhalt – häufige Irrtümer © Zerbor - Fotolia.co
2015-01-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (1757 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Viele Ehen werden heute wieder geschieden. Oft entsteht dabei Streit – über das liebe Geld, über Zugewinnausgleich und Unterhalt. Über die Scheidung und ihre Folgen kursieren viele gängige Rechtsirrtümer. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (45 Bewertungen)
Scheidung - Rechtliches Grundwissen © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-04-07, Redaktion Anwalt-Suchservice (120 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Nach wie vor werden in Deutschland viele Ehen geschieden. Oft endet eine Scheidung mit jahrelangen Rechtsstreitigkeiten. Rechtzeitige Beratung kann helfen, viel unnötigen Streit zu vermeiden....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (12 Bewertungen)
2014-07-10, Autor Sandra Segl (829 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Oftmals lesen wir in den Medien von den "Blitzscheidungen" der Promis. Doch was ist dran an dem Mythos, dass man sich so schnell scheiden lassen kann? In den Hochglanzmagazinen ist oft zu lesen, dass sich zum Beispiel Silvie und Rafael getrennt haben. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (61 Bewertungen)
2011-11-10, Autor Barbara Brauck-Hunger (3560 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Eingetragene Lebenspartnerschaft für gleichgeschlechtliche Partner - die sog. Homo-Ehe Lebensgemeinschaften gleichgeschlechtlicher Paare nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG), die sog.Homo-Ehe Homosexuellen Paaren steht die Ehe nach Artikel ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (23 Bewertungen)
2013-04-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (97 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Bei der gesetzlichen Erbfolge wird davon ausgegangen, dass der Erblasser sein Vermögen den Menschen vererben möchte, die ihm familiär am nächsten stehen: der Ehegatte, die Kinder und die übrigen Verwandten.  ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (8 Bewertungen)
2008-08-20, Autor Monika Luchtenberg (3049 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Welche Änderungen die vorgesehene Reform des Zugewinnausgleichs für den gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft mit sich bringen wird Wie den Medien zu entnehmen ist, hat das Bundeskabinett am 20. August 2008 einen Gesetzentwurf zur Reform ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
2013-03-07, SG Karlsruhe S 4 AS 4619/11 (58 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Die 48 jährige Klägerin bezog seit Mai 2006 laufende Leistungen der Grundsicherung nach dem Sozialgesetzbuch Zweites Buch. In den Leistungsanträgen hatte sie gegenüber dem Jobcenter Vermögenswerte (insbes. Sparguthaben) für sich und ihren Ehemann...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2013-07-08, Oberlandesgericht Hamm (8 UF 200/12) (56 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Begründen Eheleute in einen Altenteilvertrag mit den Eltern des Ehemannes gemeinsame Verpflichtungen, bleiben diese auch nach der Scheidung bestehen, wenn die Eheleute keine andere Regelung vereinbaren. Das hat das Oberlandesgericht Hamm...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Walter Kogel, FAFamR, Aachen
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 03/2012
Rubrik: Familienrecht

Es besteht keine Auskunftspflicht der Ehefrau gem. § 1379 BGB, wenn der Ehemann während der Ehe mehrere Frauen vergewaltigt hat und deswegen inhaftiert ist. Die Anwendung des § 1381 BGB führt in diesem Fall bereits zur Abweisung des Stufenantrags in...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Eherecht
Mit Postleitzahl suchen
Lorenzstraße 7
95028 Hof
Ebertplatz 19
50668 Köln
Schwanenhöfe, Erkrather Straße 220b
40233 Düsseldorf
Karl-Marx-Straße 7
95444 Bayreuth
Denninger Straße 164
81927 München
Kiesseestraße 54 A
37083 Göttingen
Muhrenkamp 11
45468 Mülheim an der Ruhr
Brückstraße 25
41812 Erkelenz
Friedrich-Ebert-Straße 44
42103 Wuppertal

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK