Ihren Anwalt für Opferhilfe hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Sie ist neben dem Gewaltenmonopol des Staates einer der zentralen Gründe für die Verfolgung vieler Straftaten: die Opferhilfe. Aber was genau versteht man unter Opferhilfe und was zählt alles zur Opferhilfe?

Infos zur Opferhilfe

Der Begriff Opferhilfe

Die Opferhilfe ist ein Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Sozialen Arbeit. Der Begriff Opferhilfe steht dabei für die Unterstützung von Kriminalitätsopfern. Obwohl das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes (Art. 20 GG) die professionelle Unterstützung der Opfer bei der Bewältigung ihrer Situation gebietet, erfolgt die Opferhilfe in Deutschland allerdings hauptsächlich über private Einrichtungen oder Vereine für Opferhilfe. Der bekannteste Verein für Opferhilfe ist der "Weisse Ring e.V.". Juristen verwenden den Begriff Opferhilfe oder Opferschutz außerdem, um alle Vorschriften zusammenzufassen, die das Opfer vor einer Straftat schützen oder ihm helfen sollen. Im Gegensatz zur Schweiz existiert in Deutschland für die Opferhilfe aber kein Opferhilfegesetz (OHG). Der Bereich Opferhilfe setzt sich stattdessen aus einzelnen Gesetzen und Normen zusammen, die zu unterschiedlichen Rechtsgebieten zählen.

Opferhilfe im Strafverfahren

Hinter vielen Vorschriften der Strafprozessordnung (StPO) oder dem Strafgesetzbuch (StGB) steht der Gedanke der Opferhilfe bzw. des Opferschutzes. Das betrifft vor allem Regelungen zur Nebenklage oder zur Zeugenvernehmung (Ausschluss der Öffentlichkeit etc.). Zudem ist die Verbesserung der Opferhilfe ein zentraler Grund für stetige Veränderungen des Strafrechts und Reformgesetze wie z. B. das Opferschutzgesetz (OpferSchG) oder das Opferrechtereformgesetz. Letztlich dient auch der Täter-Opfer-Ausgleich als Weg der Wiedergutmachung der Opferhilfe, denn auch dieser Ausgleich führt oft zu einer besseren Verarbeitung der Straftat beim Tatopfer.

Opferhilfe in anderen Rechtsgebieten

Die Opferhilfe geht aber über das bloße Strafverfahren hinaus und spielt auch in anderen Rechtsgebieten eine wichtige Rolle. Besonders wichtige Gesetze der Opferhilfe sind hier das Zeugenschutzgesetz (ZSHG), das Gewaltschutzgesetz (GewSchG) und das Opferentschädigungsgesetz (OEG). Das OEG ist ein Teil des Sozialgesetzbuches (SGB) und enthält wichtige Vorschriften für Schadensersatzansprüche und Ansprüche auf Schmerzensgeld, die im Wege des Adhäsionsverfahrens bereits im Strafverfahren geltend gemacht werden können.

Fragen zur Opferhilfe

Sie haben Fragen zur Opferhilfe? Wollen Sie wissen, welche Rechte Ihnen als Opfer einer Straftat zustehen? Oder wollen Sie Anzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung oder einer anderen Straftat erstatten und benötigen Hilfe? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht und finden Sie ihn mit dem Anwalts-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 30.09.2015

Rechtstipps zum Thema Opferhilfe

2015-10-23, Autor Alexander Stevens (536 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Informationen zum Vorwurf der sexuellen Nötigung / Vergewaltigung, den Voraussetzungen, den rechtlichen Problemen, den Strafen und Möglichkeiten der Strafmilderung sowie den juristischen Optionen und der anwaltlichen Hilfe im Falle des Tatvorwurfs ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (42 Bewertungen)
2016-05-01, Autor Alexander Stevens (345 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Eine Antwort auf Margarete Stokowskis Spiegel-Beitrag vom 28.04.2016     Das Wissen um den neuen Gesetzentwurf zum Sexualstrafrecht ist so dürftig, dass es peinlich ist. Auch 2016 ist die Vagina des Menschen in Deutschland besser ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (31 Bewertungen)
2016-01-13, Autor Alexander Stevens (336 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

über die neue deutsche Sexualmoral, verklemmte Richter und fragwürdige Sexualgesetze „Respektiert uns! Wir sind kein Freiwild selbst wenn wir nackt sind!!!“ - am vergangenen Freitag zierte eine Frau vor dem Kölner Dom die ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (29 Bewertungen)
2010-05-18, Autor Mark Pilz (4313 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Hier geht es um Probleme die entstehen können wenn man in Notwehr oder im Rahmen der Nothilfe eine Person verletzt hat und wie man danach ins Visier der Ermittlungsehörden gerät. 1 Grundgedanken Jeder der in die Situation gerät, sich in Notwehr ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (31 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK