Ihren Anwalt für Nebenklage hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Nebenklage ist im Strafrecht ein wichtiges Instrument zum Opferschutz und ermöglicht es dem Opfer einer Straftat, aktiv auf das Strafverfahren einzuwirken, statt nur passiv als Zeuge daran teilzunehmen.

Filtern nach Orten

Infos zur Nebenklage

Möglichkeit der Nebenklage im Strafprozess

Im Strafprozess kann das Opfer einer Straftat bei bestimmten Straftaten die Nebenklage erheben. Schon die Reichsstrafprozessordnung hatte die Möglichkeit, Nebenklage zu erheben – zusammen mit der Privatklage und dem Klageerzwingungsverfahren –, eingeführt. Das Opferschutzgesetz baute die Rechte des Opfers mit der Nebenklage weiter aus. Ziel der Nebenklage ist, die Rechte des Geschädigten im Strafverfahren zu stärken und ihm Gelegenheit zu geben, dem Täter nicht nur als "Opfer" gegenüberzutreten. Im Nebenklageverfahren hat ein Tatopfer also auch die Möglichkeit, im Wege der Nebenklage Genugtuung zu verschaffen.

Zulässigkeit der Nebenklage

Die Nebenklage ist neben der Privatklage die zweite Ausnahme vom Strafverfolgungsmonopol des Staates. Sie ist deshalb nur bei bestimmten Straftaten überhaupt möglich. Bei welchen Straftaten die Nebenklage im Strafverfahren oder Sicherungsverfahren zulässig ist, das legt die Strafprozessordnung (StPO) fest. So ist eine Nebenklage z. B. bei der Beleidigung, bei Freiheitsdelikten („Entführung“), bei der Körperverletzung, bei Sexualdelikten (Vergewaltigung etc.) oder bei versuchten Tötungsdelikten durch das Tatopfer selbst möglich. Wenn bei einer Straftat ein Mensch getötet wurde (Mord, Totschlag) , können aber auch nahe Verwandte – etwa Eltern, Kinder, Geschwister oder Ehegatten – ebenfalls Nebenklage erheben. Ob eine Straftat vollendet wurde oder nur versucht, spielt übrigens für die Zulässigkeit der Nebenklage keine Rolle: Deshalb kann die Nebenklage grundsätzlich auch bei versuchten Straftaten erhoben werden, wenn die Nebenklage hier generell möglich ist.

Folgen der Nebenklage

Durch die Nebenklage erhält der Geschädigte die Rolle eines Nebenklägers. Der Nebenkläger schließt sich mit seiner Nebenklage der Anklage der Staatsanwaltschaft an und hat dann – ähnlich wie die Staatsanwaltschaft – verschiedene Verfahrensrechte. Zu den Rechten, die man mit der Nebenklage erhält, zählen z. B. das Recht auf Akteneinsicht, das Recht in der Hauptverhandlung anwesend zu sein, Richter und Sachverständige abzulehnen, das Beweisantragsrecht, das Fragerecht oder das Recht, Rechtsmittel gegen das Strafmaß einzulegen.

Suchen Sie sich juristische Unterstützung

Sie wollen sich als Nebenkläger einem Verfahren der Staatsanwaltschaft anschließen? Sie suchen dafür den passenden Rechtsanwalt für Strafrecht? Finden Sie Ihren Rechtsanwalt für Strafrecht, der Ihre Opferinteressen auch im Strafverfahren für Sie geltend macht, leicht mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 30.09.2015

Weiterführende Informationen zu Nebenklage

Anwalt Opferschutzrecht
Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen. mehr ...

Anwalt Opferanwalt
Einen Rechtsanwalt, der mit der Wahrnehmung der Rechte derer betraut ist, die Opfer einer Straftat geworden sind, nennt man Opferanwalt. Das geschieht mit Hilfe der Nebenklage. Sollte ein Opfer die Tat nicht überlebt haben, kann der Opferanwalt gegebenenfalls die Angehörigen vertreten. mehr ...

Anwalt Straftat 30.09.2015
Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit ist die Straftat ein schweres Vergehen oder sogar ein Verbrechen. Aber wann spricht man von einer Straftat, wo ist sie geregelt und welche Konsequenzen drohen für eine Straftat? mehr ...

Anwalt Strafrecht 04.04.2017
Sanktionen oder Strafen des Staats stehen unter dem Vorbehalt des Gesetzes. Nur was in den Strafgesetzen niedergeschrieben ist, ist auch strafbar, weil Freiheitsstrafen, Geldstrafen oder Berufsverbote einen massiven Eingriff in die Grundrechte der Bürger darstellen. mehr ...

Anwalt Strafanzeige
Mit einer Strafanzeige teilt jemand der Polizei mit, dass seiner Meinung nach eine strafbare Handlung stattgefunden hat. Eine Anzeige kann sich auch gegen Unbekannt oder gegen die eigene Person richten. mehr ...

Anwalt Internetstrafrecht
Das Internet ist Teil unseres Alltags. Auch die Kriminalität macht vor dem großen, weltumspannenden Netzwerk keinen Halt. Doch oft stellen das Internet und seine technische Errungenschaften besondere Anforderungen an die Strafverfolgungsbehörden. Ohne einen Anwalt sind Betroffene in einem Strafverfahren auf sich allein gestellt, eine Überprüfung der Arbeit der Strafverfolgungsbehörden kaum möglich. mehr ...

Anwalt Jugendstrafrecht
Jugend schützt vor Strafe nicht. Auch Jugendliche können straffällig werden. Für Jugendliche und Heranwachsende gilt allerdings das Strafrecht noch nicht in seiner vollen Härte. Das Jugendstrafrecht weist etliche Abweichungen von den Regelungen des Erwachsenenstrafrechts auf, um die Folgen einer Straftat in Bezug auf die Entwicklung eines Jugendlichen so klein wie möglich zu halten. Gerade deshalb sollte man sich um qualifizierten Rechtsrat kümmern, wenn Fragen des Jugendstrafrechts im Raum stehen. mehr ...

Anwalt Opfervertretung
Opfer einer Straftat haben die Möglichkeit, sich mit der Nebenklage einem Strafverfahren anzuschließen. Auch in Verfahren, in denen kein Zwang zur anwaltlichen Vertretung besteht, haben sie die Möglichkeit sich durch einen Rechtsanwalt im Verfahren vertreten zu lassen – sogenannte Opfervertretung. Eine Opfervertretung kommt außerdem in Betracht, wenn sich der Verletzte einer Straftat eines Zeugenbeistands bedienen oder bereits im Strafverfahren Schadensersatzansprüche und Schmerzensgeldansprüche geltend machen möchte (Adhäsionsverfahren). Eine weitere Möglichkeit der Opfervertretung ist die Geltendmachung von Ansprüchen nach dem Opferentschädigungsgesetz (OEG). mehr ...

Anwalt Führerscheinentzug 19.06.2017
Beim Führerscheinentzug ist der Führerschein weg. Und zwar nicht vorübergehend, das ist das Fahrverbot, sondern zeitlich unbefristet. Um den Führerschein wiederzuerlangen, muss die Fahrschule neu besucht werden - mindestens. mehr ...

Anwalt Haftbefehl
Die Freiheit eines Menschen ist in der Bundesrepublik Deutschland grundgesetzlich geschützt, weshalb in dieses Grundrecht nur unter engen Voraussetzungen eingegriffen werden darf, beispielsweise mittels eines Haftbefehls. Ein Haftbefehl ist die schriftliche Anordnung durch ein staatliches Organ, einen Menschen in Haft zu nehmen. Unter Umständen kann ein Haftbefehl mündlich ausgesprochen werden. mehr ...

Anwalt Punkte Flensburg 22.06.2017
Bei Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz (StVG) oder Straßenverkehrsordnung (StVO) drohen nicht nur Bußgelder und Fahrverbote: Bei manchen Verstößen droht als weitere Sanktion die Eintragung ins Verkehrszentralregister in Flensburg. Der Betroffene bekommt "Punkte in Flensburg". mehr ...

Anwalt Opferhilfe 30.09.2015
Sie ist neben dem Gewaltenmonopol des Staates einer der zentralen Gründe für die Verfolgung vieler Straftaten: die Opferhilfe. Aber was genau versteht man unter Opferhilfe und was zählt alles zur Opferhilfe? mehr ...

Anwalt Vergewaltigung
Nach § 177 Strafgesetzbuch (StGB) wird wegen Vergewaltigung oder sexueller Nötigung mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr derjenige bestraft (Ausnahme: Minder schwerer Fall), der die sexuelle Selbstbestimmung des Opfers in rechtwidriger Art und Weise verletzt (Vergewaltigung oder sexuelle Nötigung). Schutzgut des Straftatbestands der sexuellen Nötigung oder der Vergewaltigung ist das Recht der sexuellen Selbstbestimmung, als spezielle Form des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Ist die Tat als besonders erniedrigend zu beurteilen, wird die Strafandrohung per Gesetz in § 177 Absatz 2 bis 4 StGB erhöht. Gleiches gilt, wenn der Widerstand des Opfers mit Gewalt gebrochen wird oder das Opfer in Todesgefahr gebracht wird. mehr ...

Anwalt Sexualstrafrecht
Mit dem Strafrecht in Berührung zu kommen, ist keine angenehme Sache. Mit dem Sexualstrafrecht in Berührung zu kommen, ist noch deutlich unangenehmer - vor allem für die Opfer von Straftaten aus dem Bereich Sexualstrafrecht. Aber auch und gerade als Opfer einer Vergewaltigung, einer sexuellen Nötigung etc. sollte man sich um qualifizierte anwaltliche Unterstützung bemühen. mehr ...

Anwalt Betrug
Der Betrug ist in Deutschland eine Straftat, die nach dem Strafgesetzbuch (StGB) in § 263 mit Strafe bedroht ist, wobei die Strafe je nach Schwere der Schuld im Grundtatbestand des Betrugs bis zu fünf Jahren betragen kann, bei besonders schweren Fällen kann eine Freiheitsstrafe von bis zu 10 Jahren verhängt werden. Auch der versuchte Betrug ist strafbar. In allen Fällen ist aber Vorsatz erforderlich, wobei bedingter Vorsatz ausreichend ist. mehr ...

Anwalt Entschädigungsrecht
Das Entschädigungsrecht umfasst die gesetzlich geregelten Vorschriften, die Bürgern einen Entschädigungsanspruch zusprechen, wenn er durch Maßnahmen der öffentlichen Hand einen Nachteil erlitten hat. mehr ...

Anwalt Häusliche Gewalt 04.05.2017
Anzeichen für häusliche Gewalt gegen Frauen, gegen Männer, gegen die eigenen Eltern oder gegen Kinder, sind oftmals schwer zu erkennen. Und auch Ursachen für häusliche Gewalt bleiben oft im Dunkeln. mehr ...

Anwalt eBay-Betrug 01.10.2015
Zahlreiche Deutsche sind auf der Internetplattform eBay aktiv und kaum einer kommt an Warnungen vor eBay-Betrug vorbei. Aber was ist ein eBay-Betrug, wann spricht man von eBay-Betrug und in welchen Formen tritt der sogenannte eBay-Betrug auf? mehr ...

Anwalt Vernehmung
Die Vernehmung ist die Befragung einer Person zu einem bestimmten Sachverhalt. Eine Vernehmung wird von einem staatlichen Organ durchgeführt und zwar immer zu einem bestimmten Untersuchungsgegenstand oder Verfahrensgegenstand. mehr ...

Anwalt Disziplinarrecht
Beamte übernehmen die Ausführung der staatlichen Aufgaben. Doch auch sie sind nicht frei von Fehlern in ihrem Tun. Unter welchen Voraussetzungen "Fehler" von Beamten ein Dienstvergehen darstellen und wie ein solches zu sanktionieren ist, ist Gegenstand des Disziplinarrechts. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Nebenklage

2014-12-15, Autor Thomas Eschle (481 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der erfahrene Stuttgarter Rechtsanwalt für Opferrechte und Gesundheitsrecht Thomas Eschle vertritt gerichtlich und aussergerichtlich Opfer schwerer Straftaten. Anwaltliche Opfervertretung bei schweren Straftaten Der Gesetzgeber hat in den letzten ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (15 Bewertungen)
2011-01-05, Autor Holger Hesterberg (4615 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Nebenklage und Adhäsionsverfahren geben dem Verletzten die Möglichkeit, in das Strafverfahren gegen den Schädiger einzugreifen und ggf. zivilrechtliche Ansprüche durchzusetzen. Das Adhäsionsverfahren ist in den §§ 403 ff StPO geregelt. Im ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (30 Bewertungen)
2012-09-05, Autor Alexandra Braun (1565 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Die Rolle eines Opfers beschränkt sich in der Regel in einem Strafprozess auf die Aussage als Zeuge. Damit wird den Gefühlen eines Opfers häufig nicht Rechnung getragen und oft führt die Teilnahme an der Hauptverhandlung dann zu einer erneuten ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (15 Bewertungen)
2012-07-13, Autor Erik Hauk (1298 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Frau A ist Mieterin einer Wohnung der Reeperbahn in Hamburg. Vor dem von ihr bewohnten Gebäude wurde eine Kamera installiert, die den Zweck der Videoüberwachung verfolgt. Die verwendete Kamera kann um 360° geschwenkt und variabel geneigt werden und ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (16 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Carsten Brennecke, HÖCKER Rechtsanwälte, Köln www.hoecker.eu
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 10/2011
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Wurde der Name eines Straftäters zulässigerweise in einer aktuellen Berichterstattung genannt, so ist das Bereithalten dieses Artikels in einem für Altmeldungen vorgesehenen Teil eines Internetportals zulässig, sofern nicht die Art und Weise der...

Die Verjährung im Strafrecht © jinga80 – fotolia.com
2015-03-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (1322 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Straftaten verjähren nach einer gewissen Zeitspanne. Deren Länge hängt von der verübten Tat ab. Hier einige Anhaltspunkte zum Lauf der Verjährungsfristen bei der Strafverfolgungsverjährung. ...

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet erneut zur Sicherheitsverwahrung © jinga80 - Fotolia.com
2016-01-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (326 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der EGMR hat sich zur Dauer der Sicherheitsverwahrung von Straftätern in Deutschland ausgesprochen. Die deutsche Praxis war in der Vergangenheit teilweise kritisiert worden, weil sie auf einen längeren Freiheitsentzug hinauslief, der nicht durch eine...

Darf Arbeitgeber wegen Straftaten außerhalb der Arbeit kündigen? © Bu - Anwalt-Suchservice
2016-12-06 20:10:45.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (213 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Auch kleine Straftaten gegen den Arbeitgeber zerstören das Verhältnis zum Chef nachhaltig und gelten als berechtigter Kündigungsgrund. Aber können auch Straftaten des Arbeitnehmers außerhalb der Firma das Arbeitsverhältnis beeinträchtigen?...

Fahren ohne Versicherung: Wann mache ich mich strafbar? © styleuneed - Fotolia.com
2015-08-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (25767 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Eine KfZ-Haftpfllichversicherung ist ein Muss für jedes Auto, das am Straßenverkehr teilnehmen soll. Viele Autofahrer wissen jedoch nicht, dass sie eine Straftat begehen, wenn sie ohne Versicherungsschutz unterwegs sind. ...

Unter Verdacht – wieviel Überwachung ist erlaubt? © klickerminth - Fotolia.com
2015-05-18, Redaktion Anwalt-Suchservice (355 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der Staat hat einige Möglichkeiten, wenn es um die Überwachung möglicher Straftäter geht. Die meisten Bürger sind sich jedoch im Unklaren darüber, was die Staatsorgane wirklich dürfen – und was nicht. ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Nebenklage
Mit Postleitzahl suchen
Markstraße 45
13409 Berlin
Grabenstraße 33
40789 Monheim am Rhein
Großer Kornhausplatz 3
87439 Kempten (Allgäu)
Doblerstraße 8
72074 Tübingen
Wertherstraße 269
33619 Bielefeld
Hegelallee 54
14467 Potsdam
Deichstraße 6
49393 Lohne (Oldenburg)
Friedrichstraße 7
96047 Bamberg
Sophienstraße 1
80333 München
Wilhelm-Leuschner-Straße 2
67547 Worms

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK