Ihren Anwalt für Untersuchungshaft hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Im Volksmund ist die Untersuchungshaft bekannt unter dem Namen „U-Haft“. Sie wird unter anderem bereits im Ermittlungsverfahren angeordnet. Die Untersuchungshaft ist im Gegensatz zur Strafhaft keine Strafmaßnahme. Die Untersuchungshaft sichert Ermittlungen, die im Zusammenhang mit einer Straftat stehen.

Filtern nach Orten

Untersuchungshaft

§ 112 StPO – die Untersuchungshaft

Im Volksmund ist die Untersuchungshaft bekannt unter dem Namen „U-Haft“. Sie wird unter anderem bereits im Ermittlungsverfahren angeordnet. Die Untersuchungshaft ist im Gegensatz zur Strafhaft keine Strafmaßnahme. Die Untersuchungshaft sichert Ermittlungen, die im Zusammenhang mit einer Straftat stehen. Der sogenannte Haftrichter ist zuständig für die Anordnung der Untersuchungshaft. Ihre gesetzliche Grundlage findet sich in den §§ 112 ff. der Strafprozessordnung (StPO).

Untersuchungshaftgründe

In den Normen zur Untersuchungshaft finden sich die vom Gesetz zugelassenen Gründe für deren Anordnung. Voraussetzung der Untersuchungshaft ist immer der dringende Tatverdacht. Zusätzlich müssen dann Haftgründe wie beispielsweise Fluchtgefahr oder Verdunklungsgefahr gegeben sein. Ebenfalls kann – unter anderem bei (möglichen) Serientätern – die Wiederholungsgefahr ein Haftgrund darstellen.

Zeitliche Grenzen

Die Untersuchungshaft darf nicht für mehr als sechs Monate angeordnet werden. Ihre Dauer wird bei einer späteren Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe angerechnet.

zuletzt aktualisiert am 11.07.2016

Weiterführende Informationen zu Untersuchungshaft

Anwalt Betreuung 23.02.2017
Es kann vorkommen, dass Menschen sich nicht mehr um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern können - und dann auch rechtlich nicht mehr dazu in der Lage sind. Dann wird rechtliche Betreuung notwendig. mehr ...

Anwalt Pflegschaft 07.03.2017
Rein formal wird als Pflegschaft das geregelte Verhältnis eines Betreuers zu einer Person bezeichnet, die er betreut. Die Pflegschaft wird dabei durch das Vormundschaftsgericht geregelt. mehr ...

Anwalt U Haft 30.09.2015
Der Begriff U-Haft ist eine Abkürzung und ist die Kurzform für den Begriff "Untersuchungshaft". Die Untersuchungshaft ist eine Maßnahme im Rahmen der Strafverfolgung, die dazu dient, die Ermittlung einer Straftat zu erleichtern oder überhaupt erst zu ermöglichen. mehr ...

Anwalt Recht der Testamentsgestaltung
Das Recht der Testamentsgestaltung umfasst die gesetzlichen Rahmenbedingungen, unter denen ein Erblasser ein Testament aufsetzen kann und darf. Das Testament wird auch letztwillige Verfügung genannt. mehr ...

Anwalt Umgangsrecht 03.04.2017
Das Umgangsrecht ist kein Rechtsgebiet. Das Umgangsrecht gibt demjenigen Elternteil die Möglichkeit, seine Kinder regelmäßig zu sehen und zu sprechen, auch wenn er nicht mehr mit ihnen zusammen wohnt. mehr ...

Anwalt Durchsuchung
Eine Durchsuchung ist eine staatliche Maßnahme, die der Strafverfolgung, dem Strafvollzug und der Gefahrenabwehr dienen soll. Die Durchsuchung kann bei Personen durchgeführt werden - als Personendurchsuchung oder Wohnungsdurchsuchung zum Beispiel. Aber auch Gegenstände (Autos etc.) können Gegenstand einer Durchsuchung sein. mehr ...

Anwalt Baustopp 26.06.2015
Wenn es Ärger mit den Baubehörden gibt, droht er oftmals, der Baustopp. Aber was sind die rechtlichen Gründe für einen Baustopp - wann kann eine Behörde nach dem Baurecht wirklich einen Baustopp verlangen? mehr ...

Anwalt Ersatzvornahme 26.06.2015
Behörden setzen sie gern zur schnellen Gefahrenabwehr oder Vollstreckung von Verwaltungsakten ein. Und auch bei Privaten ist sie ein beliebtes Mittel zur schnellen Mängelbehebung: die Ersatzvornahme. mehr ...

Anwalt Verhaftung
Eine Verhaftung ist rein rechtlich der Vollzug eines Haftbefehls und der Beginn der Haft. Ohne Haftbefehl kann also keine Verhaftung stattfinden. Nicht zu verwechseln ist die Verhaftung mit anderen Maßnahmen, wie beispielsweise der Festnahme oder der Verwahrung. mehr ...

Anwalt MPU 30.05.2017
Jeder Autofahrer fürchtet sie: die MPU. Während der Volksmund die MPU Idiotentest nennt, lautet die gesetzliche Bezeichnung "Begutachtung der Fahreignung" oder auch "Medizinisch-Psychologische Untersuchung". Aber wann muss man zur MPU und was genau ist die MPU? mehr ...

Anwalt Betreuungsrecht 22.03.2017
Das Betreuungsrecht existiert bereits seit 1992, trotzdem sprechen viele Menschen immer noch vom Vormund, wo eigentlich von Betreuer die Rede sein müsste. Denn es geht um eine (notwendige) Betreuung und nicht mehr um die (allumfassende) Entmündigung des Hilfebedürftigen. mehr ...

Anwalt Ermittlungsverfahren 30.09.2015
Zahlreiche Krimis vermitteln ein gefährliches Halbwissen über das Ermittlungsverfahren, seine Grundsätze und vor allem die Rechte von Polizei und Betroffenen im Ermittlungsverfahren. Was ist aber wirklich erlaubt, was dürfen die Ermittlungsbehörden im Ermittlungsverfahren, was nicht? mehr ...

Anwalt Personengesellschaften
Das Recht der Personengesellschaften befasst sich mit Rechtsfragen, die rund um die Gründung und den Betrieb einer Personengesellschaft entstehen können. Gemeinsam haben alle Personengesellschaften, dass die Gesellschafter - mit Ausnahmen! - grundsätzlich persönlich haften. mehr ...

Anwalt Haftbefehl
Die Freiheit eines Menschen ist in der Bundesrepublik Deutschland grundgesetzlich geschützt, weshalb in dieses Grundrecht nur unter engen Voraussetzungen eingegriffen werden darf, beispielsweise mittels eines Haftbefehls. Ein Haftbefehl ist die schriftliche Anordnung durch ein staatliches Organ, einen Menschen in Haft zu nehmen. Unter Umständen kann ein Haftbefehl mündlich ausgesprochen werden. mehr ...

Anwalt Ärztepfusch
Unter Ärztepfusch versteht man umgangssprachlich ärztliche Kunstfehler im Rahmen einer Behandlung, aber auch organisatorische Mängel in einer Praxis oder einem Krankenhaus oder die mangelhafte Aufklärung des Patienten. Derartige Arztfehler können zu einer Haftung des Arztes führen. Das Medizinrecht kennt viele mögliche Haftungsgrundlagen. mehr ...

Anwalt Haftpflichtrecht
Das Haftpflichtrecht beschäftigt sich mit Schadensersatzansprüchen, die sich aus Gesetz oder aus Vertrag ergeben können. Zum Haftpflichtrecht zählt z. B. das Recht um die Anwaltshaftpflicht, die Arzthaftpflicht, die Bau- und Architektenhaftpflicht, aber auch die Tierhalterhaftpflicht und Umwelthaftpflicht. mehr ...

Anwalt Gesellschaftsrecht 22.05.2017
Das Gesellschaftsrecht ist ein Untergebiet des Zivilrechts und beschäftigt sich mit den gesetzlichen Vorschriften über Personenvereinigungen, die auf Basis zivilrechtlicher Verträge gegründet werden. Dies umfasst Personen- und Kapitalgesellschaften. mehr ...

Anwalt Stalking
Das absichtliche, wiederholte Verfolgen und Belästigen einer anderen Person, wodurch deren freie Lebensgestaltung beeinträchtigt wird, bezeichnet man als Stalking. Seit 2007 ist Stalking ein eigener Straftatbestand. mehr ...

Anwalt Staatshaftungsrecht
Im Zivilrecht ist die Haftung zwischen Privatleuten im BGB geregelt. Aber auch wenn Organe des Staates bzw. der Verwaltung ein "Missgeschick" passiert, muss dafür jemand haften: Es haftet der Staat. Die Basis dafür ist das Staatshaftungsrecht. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Untersuchungshaft

2016-03-31, Autor Frank M. Peter (240 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Unschuldig 23 Stunden am Tag in einer Zelle Eben noch in Freiheit und nur Stunden später stehen einem maximal 9 qm zur Verfügung. Der Beschuldigte ist nicht rechtskräftig verurteilt! Seine Schuld ist nicht bewiesen. Er könnte ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (21 Bewertungen)
2014-10-07, OLG Dresden Az: 2 Ws 388/14 - 2 Ws 392/14 (195 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Das Oberlandesgericht Dresden hat im Rahmen der nach 9-monatiger Untersuchungshaft von Amts wegen durchzuführenden Haftprüfung die Fortdauer der Untersuchungshaft für die fünf inhaftierten Infinus-Manager weiterhin angeordnet....

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
2015-07-14, Autor Nina Wittrowski (159 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Beim Vollzug von Untersuchungshaft prallt das Interesses an der Verfahrenssicherung mit dem Freiheitsinteresse des Inhaftierten aufeinander. Hier ist die Justiz zur Beschleunigung des Verfahrens verpflichtet. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (8 Bewertungen)
2014-06-20, OLG Dresden Az: 2 Ws 196/14 - 2 Ws 200/14 (305 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Das Oberlandesgericht Dresden hat im Rahmen der nach 6-monatiger Untersuchungshaft von Amts wegen durchzuführenden Haftprüfung die Fortdauer der Untersuchungshaft für die fünf inhaftierten Infinus-Manager angeordnet....

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
2015-11-12, Autor Frank M. Peter (268 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Eine kurze Übersicht In § 46b StGB ist die sogenannte „Kronzeugenregelung“ verfasst oder genauer gesagt die „Hilfe zur Aufklärung oder Verhinderung von schweren Straftaten“. Es findet sich ein Pendant im ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (23 Bewertungen)
2015-12-07, Autor Niklas Böhm (624 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Allein der Wille einer Jugendlichen, nicht im Haushalt der Kindeseltern leben zu wollen, rechtfertigt keinen Sorgerechtsentzug im Wege der einstweiligen Anordnung. Sachverhalt: Die betroffene 14-jährige Jugendliche wandte sich im Juni 2014 ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (62 Bewertungen)
2010-09-16, Autor Sven Skana (3806 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Das OLG Oldenburg hat am 12.10.2009 entschieden, dass das Gutachten einer Blutentnahme einer Anordnung eines Polizisten einem Beweisverwertungsverbot unterliegt, wenn der Polizist keinen Richter einschaltet und sich nur auf die generelle Anordnung ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (23 Bewertungen)
Autor: RA Markus Rössel, LL.M. (Informationsrecht), Köln
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 12/2015
Rubrik: IT-Recht

Die Anordnung gegenüber einem Telekommunikationsdienstleister, den Ermittlungsbehörden die dynamischen IP-Adressen derjenigen Personen mitzuteilen, die innerhalb eines gewissen Zeitraums unter Nutzung einer bestimmten Browserversion eine näher...

2011-12-10, Autor Hermann Kulzer (2364 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Insolvenzverschleppung wann liegt sie vor? Wie verhält man sich im Ermittlungsverfahren? Wie hoch ist die Strafhöhe? Wann erfolgt eine Einstellung ? Wann liegt Vorsatz und wann Fahrlässigkeit vor? Was ist ein Irrtum? Was braucht ein guter ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Untersuchungshaft
Mit Postleitzahl suchen
Hompeschstraße 41
52249 Eschweiler
Blumberger Damm 94
12685 Berlin
Lindenplatz 2
88142 Wasserburg (Bodensee)
Bürgermeisterstraße 8
16321 Bernau bei Berlin
Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Mendelssohnstraße 14
40233 Düsseldorf
Kaiserstraße 31-35
90403 Nürnberg
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Königsteiner Straße 105
65812 Bad Soden am Taunus

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK