Landgericht beanstandet Allgemeine Geschäftsbedingungen von Airline – easyJet muss Gebühren rückerstatten

08.01.2018, Autor: Herr Bernfried Rose (28 mal gelesen)
Die Richter am Landgericht in Frankfurt am Main hatten sich mit den AGB der britischen Fluglinie easyJet zu beschäftigen. Im Ergebnis beanstandeten die Richter die Verwendung einer Klausel gegenüber deutschen Verbrauchern wegen unangemessener Benachteiligung der Verbraucher.

Ungerechte Benachteiligung bei Rücktritt vom Beförderungsvertrag

Die von der Klägerseite beanstandete Klausel lautet: „Steuern und Gebühren, die von einem Flughafenbetreiber direkt von easyJet erhoben werden, sind nicht erstattungsfähig, selbst wenn sie auf der Anzahl an beförderten Fluggästen basieren.“ Damit hatte das Unternehmen im Fall des Rücktritts vom Luftbeförderungsvertrag eine Erstattung solcher Kosten ausgeschlossen, selbst wenn diese nur anfallen, wenn der Passagier den Flug auch wirklich antritt. Darin sah die Wettbewerbszentrale einen klaren Verstoß gegen Fluggastrechte.
Dieser Ansicht schlossen sich die Richter in Frankfurt nun an und beanstandeten die Klausel. Allerdings ist das Urteil bisher noch nicht rechtskräftig. Es bleibt also abzuwarten, ob sich an der Entscheidung noch etwas ändert.

Fluggastrechte auf europäischer Grundlage

In Deutschland kann auf ordnungsrechtlichem und zivilrechtlichem Weg eine Durchsetzung von Fluggastrechten erreicht werden. Die meisten dieser Rechte gehen auf europäische Verordnungen zurück. Das Luftfahrt-Bundesamt ist dabei die offizielle Durchsetzungs- und Beschwerdestelle für alle Arten von Verletzungen von Fluggastrechten. Bei Verstößen kann das Bundesamt ordnungsrechtlich gegen Unternehmen vorgehen.

Für die Durchsetzung von Erstattungs- oder Schadenersatzansprüchen sind dagegen die ordentlichen Gerichte zuständig. Der Betroffene muss also für etwaige Ansprüche selbst aktiv werden und gegen Rechtsverletzungen vorgehen. In der Vergangenheit wurden auf Grundlage der europäischen Vorgaben eine Reihe Urteile zugunsten von Fluggästen gefällt.

Weitere Informationen zum Thema Allgemeine Geschäftsbedingungen erhalten sie auch unter: https://www.rosepartner.de/rechtsberatung/gewerblicher-rechtsschutz/allgemeine-geschaeftsbedingungen-agb.html


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)

Hier finden Sie Anwälte für Zivilrecht an Ihrem Ort (alphabetisch sortiert)
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Bernfried Rose

ROSE & PARTNER LLP Rechtsanwälte Steuerberater

Weitere Rechtstipps (29)

Anschrift
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 040-41437590
Mobil: 0176-23114258

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Bernfried Rose
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das "Kleingedruckte" wird von den meisten Menschen nicht gelesen. Oft sorgt es aber später für Auseinandersetzungen, denn darin können sich viele Fallstricke verbergen. Das Bürgerliche Gesetzbuch enthält Regeln dazu, was in den AGB stehen darf – und auch die Gerichte haben ein Wörtchen mitzureden.
2015-11-04, Redaktion Anwalt-Suchservice
Sie sind aus der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken und kaum noch ein Vertrag kommt ohne sie aus: Allgemeine Geschäftsbedingungen, kurz AGB. Aber auch wenn AGB selbstverständlich geworden sind, gibt es aus rechtlicher Sicht bei AGB einiges zu beachten.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das EU-Recht, auch Europarecht genannt, umfasst die Gesamtheit der Normen, die das überstaatliche Recht in Europa regeln. Das Europarecht ist Oberbegriff für unterschiedliche rechtliche Ordnungen, die in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden sind.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Zollrecht beinhaltet die Gesamtheit der Normen und Regelungen rund um die rechtlichen Fragen des Zolls. Ein Zoll ist die Abgabe, die beim Verkehr von Waren über Grenzen anfällt. Es gibt beispielsweise Einfuhrzölle, Durchfuhrzölle oder Ausfuhrzölle.
Redaktion Anwalt-Suchservice
Das Energierecht beinhaltet die gesetzlichen Regelungen der Energiewirtschaft. Unterteilt werden kann das Energierecht in nationales Energierecht und in europäisches Energierecht. Es umfasst auch die leitungsgebundene Versorgung mit Strom und Gas.
Autor: RA Markus Rössel, LL.M. (Informationsrecht), Kaldenbach & Taeter, Brühl
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 02/2012

Eine Verpflichtung des Hostproviders zur Löschung eines beanstandeten Blogeintrags besteht, wenn auf der Grundlage der Stellungnahme des für den Blog Verantwortlichen und einer etwaigen Replik des Betroffenen unter Berücksichtigung etwa zu...

2007-08-25, Autor Monika Luchtenberg (3550 mal gelesen)

NEUE ENTSCHEIDUNG DES BUNDESGERICHTSHOFS ZUR WIRKSAMKEIT VON EHE-VERTRÄGEN VOM 28. MÄRZ 2007 - XII ZR 130/04 - (STAND AUGUST 2007) NEUE ENTSCHEIDUNG DES BUNDESGERICHTSHOFS ZUR WIRKSAMKEIT VON EHEVERTRÄGEN VOM 28. MÄRZ 2007 - XII ZR 130/04 - ...

2014-02-26, Autor Sven Gläser (289 mal gelesen)

Das Landgericht Berlin hält eine Vielzahl von Klauseln der Apple-Datenschutzbedingungen aufgrund Verstoßes gegen § 307 Abs. 1 BGB für unwirksam und unterstreicht die Bedeutung datenschutzrechtlicher Vorgaben im geschäftlichen Verkehr (Landgericht ...

2014-02-26, Autor Sven Gläser (405 mal gelesen)

Das Landgericht Berlin hält eine Vielzahl von Klauseln der Apple-Datenschutzbedingungen aufgrund Verstoßes gegen § 307 Abs. 1 BGB für unwirksam und unterstreicht die Bedeutung datenschutzrechtlicher Vorgaben im geschäftlichen Verkehr (Landgericht ...

2012-07-20, Autor Carsten Herrle (1040 mal gelesen)

Die europäische Kommission hat eine Richtlinie vorgeschlagen, die den Onlinemarkt für Urheber leichter zugänglich machen soll. Ihre Kernpunkte gab die europäische Kommission vorherige Woche in einer Pressemitteilung bekannt und soll in diesem Artikel ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Bernfried Rose

ROSE & PARTNER LLP Rechtsanwälte Steuerberater

Weitere Rechtstipps (29)

Anschrift
Jungfernstieg 40
20354 Hamburg
DEUTSCHLAND

Telefon: 040-41437590
Mobil: 0176-23114258

Kontaktaufnahme
zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Bernfried Rose
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK