Schadensersatz wegen der unterlassenen Überprüfung einer unzutreffenden Diagnose

31.05.2012, Autor: Herr Christoph Kleinherne / Lesedauer ca. 1 Min. (1225 mal gelesen)
Schadensersatz eines Patienten, dessen Arzt die zunächst gefundene Diagnose nicht weiter überprüfte.

Das Oberlandesgericht München hat in einer Entscheidung vom 06.10.2011, 1 U 5220/10, den behandelnden Arzt zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt.

Dem Patienten musste nach mehrfachen Gefäßverschlüssen das rechte Bein im Kniegelenk amputiert werden. Die Gefäßerkrankung war vom behandelnden Arzt nicht festgestellt worden. Er hatte vielmehr die Diagnose einer Erkrankung des Bewegungsapparates gestellt und den Patienten über mehrere Jahre mit schmerzlindernden Spritzen behandelt.

Der Arzt wurde dann nicht, wie man ggf. annehmen könnte, deshalb verurteilt, weil er die tatsächliche Erkrankung nicht von Anfang an diagnostiziert hatte. Dies war nach Auffassung des Gerichts bei den vom Patienten vorgetragenen Beschwerden nämlich zunächst "vertretbar". Nicht mehr vertretbar war dann aber der Umstand, dass der Arzt im weiteren Behandlungsverlauf an dieser von ihm gefundenen Diagnose unreflektiert festhielt, obwohl unter anderem eine Computertomographie kein relevantes Ergebnis für eine solche Erkrankung des Bewegungsapparates erbracht hatte. Nach Ansicht des Gerichts wäre es dann zwingend die Aufgabe des Arztes gewesen, weiter denkbare Ursachen, also hier insbesondere die Gefäßerkrankung, abzuklären und ggf. auszuschließen. Dies tat der Arzt aber nicht. Er hielt vielmehr an dem von ihm zunächst gefundenen Ergebnis fest. Für den Patienten hatte dies gravierende Folgen.

Die Entscheidung zeigt, dass nicht jede "falsche" Diagnosestellung zur Haftung des Arztes führen muss. Wenn allerdings Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass das einmal gefundene Ergebnis unzutreffend sein könnte, muss der Arzt dieses zwingend überprüfen.


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  3,6/5 (5 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Christoph Kleinherne

Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

   (2 Bewertungen)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Maistraße 37
80337 München
DEUTSCHLAND

Telefon: 089-59943830

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Christoph Kleinherne
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
2017-08-01, Autor Marilla Reich (144 mal gelesen)

Einen Arzt auf einen möglichen Behandlungsfehler anzusprechen, wird in den meisten Fällen zu einer unergiebigen und für beide Seiten belastenden Diskussion führen , sodass davon nur abgeraten werden kann. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (15 Bewertungen)
Arztbesuch während der Arbeitszeit: Erlaubt oder nicht? © Rh - Anwalt-Suchservice
2018-04-18 11:22:21.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (1137 mal gelesen)

Arbeitgebern sind Arztbesuche ihrer Arbeitnehmer während der Arbeitszeit ein Dorn im Auge. Aber: Mancher Arzt hat nur während der Arbeitszeit Termine frei. Was müssen Arbeitnehmer beachten?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (120 Bewertungen)
Arzttermin abgesagt: Darf der Arzt Honorar verlangen? © Ma - Anwalt-Suchservice
2018-05-14 15:27:40.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (744 mal gelesen)

Erscheint ein Patient nicht zum vereinbarten Termin, ist dies für jede Arztpraxis ein Ärgernis. Allzu schnell gerät die sorgfältige Zeitplanung durcheinander. Oft kann der Termin nicht kurzfristig anderweitig vergeben werden....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (61 Bewertungen)
Verletzung der ärztlichen Aufklärungspflicht: Die Rechte des Patienten © Rh - Anwalt-Suchservice
2018-05-07 16:25:22.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (158 mal gelesen)

Ärzte haben gegenüber ihren Patienten eine Aufklärungspflicht. Verletzen sie diese, kann der Patient Anspruch auf Schmerzensgeld haben – und zwar unabhängig davon, ob ein ärztlicher Kunstfehler vorliegt....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (13 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Medizinrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Christoph Kleinherne

Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

   (2 Bewertungen)
Weitere Rechtstipps (19)

Anschrift
Maistraße 37
80337 München
DEUTSCHLAND

Telefon: 089-59943830

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Christoph Kleinherne
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK