Anwalt Vertrag am Telefon

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Verträge können auf unterschiedliche Weise geschlossen werden: schriftlich mit Unterschrift, per Handschlag oder als Vertrag am Telefon. Der Vertragsabschluss am Telefon hat einige Tücken, denn oft wird man hier als Kunde regelrecht überrumpelt und wollte den Vertrag so nicht abschließen.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Vertrag am Telefon oder auch: Der Fernabsatzvertrag

Rechte beim Abschluss eines Vertrages am Telefon

Bei Verträgen, die über das Telefon zwischen einem Verbraucher und einem Unternehmer geschlossen wurden, handelt es sich um Fernabsatzverträge nach § 312c des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Hat man einen Vertrag am Telefon abgeschlossen - z. B. ein Zeitungsabonnement - gelten im Vertragsrecht besondere Regeln. Wurde ein Vertrag am Telefon abgeschlossen, steht einer Privatperson - also einem Verbraucher - grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht nach dem BGB zu. Nur in bestimmten Fällen gibt es dieses Widerrufsrecht nicht, z. B. wenn der Vertrag am Telefon über eine Sonderanfertigung geschlossen wurde. Das gilt auch wenn viele Werbeanrufe grundsätzlich rechtlich unzulässig und ein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht sind.

Widerrufsfrist beim Vertrag am Telefon

Schließt man einen Vertrag am Telefon, kann man den Vertragsabschluss grundsätzlich zwei Wochen lang widerrufen. Das gilt aber nur, wenn man als Privatperson einen Vertrag mit einem Unternehmen bzw. Unternehmer geschlossen hat und man korrekt über sein Widerrufsrecht belehrt wurde (Widerrufsbelehrung). An die korrekte Belehrung werden strenge Anforderungen gestellt - erfüllt der Unternehmer diese Anforderungen nicht, verlängert sich die Dauer, in der man den Vertrag am Telefon widerrufen kann, erheblich.

Das Widerrufsrecht mit samt seinen Informationspflichten steht auch einem Verbraucher zu, der selbst zum Hörer greift und Dinge per Telefon bestellt. Damit sind die besonderen Verbraucherrechte, wenn man einen Vertrag am Telefon abschließt, nicht auf die Fälle beschränkt, in denen der Verbraucher angerufen wird.

Besonderer Tipp

Vor allem die Belehrung über das Widerrufsrecht ist beim Abschluss eines Vertrages am Telefon oft problematisch. Die Folgen einer fehlerhaften Belehrung sind aber von großer Bedeutung, wenn man einen Vertrag am Telefon abgeschlossen hat. Denn man kann sich als Verbraucher in einem solchen Fall im Zweifel mehr als ein Jahr nach dem Vertragsabschluss von dem Vertrag am Telefon lösen. Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist und welche Fristen dabei einzuhalten sind - darüber kann Sie ein Rechtsanwalt für Vertragsrecht aufklären.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt, der Ihnen alle Fragen zum Thema "Vertrag am Telefon" beantworten kann und Ihren individuellen Fall prüft, mit dem Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Vertrag am Telefon

Anwalt Vertragsabschluss
Vor allem weil viele Vertragsabschlüsse im Internet stattfinden, ist nicht immer klar, wann es zu einem wirksamen Vertragsabschluss kommt. Dabei gelten für jeden Vertragsabschluss - egal ob Kauf-, Miet-, oder Arbeitsvertrag etc. - und auch im Internet die allgemeinen Regeln des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). mehr ...

Anwalt Haustürgeschäft
Nein zu sagen fällt oft schwer, besonders wenn man auf der Straße von Personen angesprochen wird, die einem etwas verkaufen wollen. Auch wenn solche Verkaufsgespräche nicht immer an der Haustür stattfinden, werden Verträge, die zwischen "Tür und Angel" stattfinden auch als "Haustürgeschäft" bezeichnet. mehr ...

Anwalt Fernabsatzgesetz 15.02.2017
Die Europäische Union (EU) erlässt zahlreiche Richtlinien für einen umfassenden Verbraucherschutz in der Gemeinschaft. Eine dieser Richtlinien hat der Gesetzgeber in Deutschland mit dem Fernabsatzgesetz (FernAbsG) umgesetzt. mehr ...

Anwalt Verbraucherkredit 08.06.2015
Mit der Grundsatzentscheidung des BGH über die Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Verbraucherkrediten im Oktober 2014, sind sie wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit geraten: die Besonderheiten des Verbraucherkredits, die den Verbraucher besonders schützen sollen. mehr ...

Anwalt Verbraucherkreditrecht
Viele Verbraucher sind darauf angewiesen für die Finanzierung bestimmter Anschaffungen Kredite bzw. Darlehen aufzunehmen. Für Verbraucher, die ein Verbraucherdarlehen aufnehmen oder sich anderer Finanzierungshilfen bedienen, enthält das Verbraucherkreditrecht etliche Vorschriften, die vor allem dem Verbraucherschutz dienen. mehr ...

Anwalt Internethandel
Das Internet wird von allen Wirtschaftszweigen aktiv zur Vermarktung der Produkte genutzt. Internethandel - oder auch E-Commerce - ist das Stichwort. Mit vergleichsweise geringen Werbekosten kann eine große Anzahl an Kunden angesprochen und so der Umsatz erhöht werden. mehr ...

Anwalt Kreditrecht
Das Kreditrecht beschäftigt sich mit Kredit- und Darlehensverträgen. Ein verwandter Bereich ist das Bankrecht. Das Rechtsgebiet des Kreditrechts umfasst zum Beispiel die Regelungen über Verbraucherkredite und den Verbraucherschutz bei der Kreditvergabe, über die Kreditsicherung und die Kündigung von Kreditverträgen. mehr ...

Anwalt Restschuldbefreiung 08.12.2015
Der Begriff Restschuldbefreiung ist vielen Menschen bekannt. Denn seit diversen Reformen des Insolvenzrechts sind auch Verbraucher grundsätzlich insolvenzfähig. Besonders attraktiv ist die Insolvenz durch die Möglichkeit der Restschuldbefreiung, die sich gerade bei sehr einkommensschwachen Schuldnern lohnt. mehr ...

Anwalt Allgemeine Geschäftsbedingungen
Das "Kleingedruckte" wird von den meisten Menschen nicht gelesen. Oft sorgt es aber später für Auseinandersetzungen, denn darin können sich viele Fallstricke verbergen. Das Bürgerliche Gesetzbuch enthält Regeln dazu, was in den AGB stehen darf – und auch die Gerichte haben ein Wörtchen mitzureden. mehr ...

Anwalt Verpackungsrecht
Die Kommunen bzw. Gemeinden sind für die Entsorgung des Hausabfalls zuständig. In bestimmten Fällen und bei bestimmten Waren kann die Entsorgungspflicht jedoch auf die einzelnen Unternehmen oder die Verbraucher abgewälzt werden. Das Verpackungsrecht bildet hierfür den rechtlichen Rahmen. mehr ...

Anwalt Grundstückskaufvertrag 14.08.2015
Ein Grundstückskauf ist für Käufer und Verkäufer meist kein alltägliches Rechtsgeschäft. Damit es im Nachhinein nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollte man beim Grundstückskaufvertrag deswegen einiges beachten und bereits im Vorfeld über anwaltliche Unterstützung nachdenken. mehr ...

Anwalt Nacherfüllung 16.11.2015
Der Anspruch auf Nacherfüllung ist der zentrale Anspruch, wenn beim Kaufvertrag etwas schief geht. Erst wenn Nacherfüllung unmöglich oder gescheitert ist, kommen andere Rechte wie etwa Rücktritt oder (Preis-) Minderung in Betracht. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Inkasso 10.11.2015
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Umsatzsteuerrecht
Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die grundsätzlich sowohl Privatleute als auch Unternehmer betrifft. Denn bezahlen muss zunächst jeder diese Steuer, die auf Grundlage des Umsatzsteuerrechts erhoben wird. mehr ...

Anwalt Unternehmenssteuerrecht
Steuern sind nicht nur Privatleuten oft ein Dorn im Auge. Auch Unternehmen in Deutschland unterliegen der Besteuerung. Alle Steuern, die ein Unternehmen bezahlen muss, werden unter dem Begriff "Unternehmenssteuern" zusammengefasst. Die rechtlichen Regelungen bezüglich der Unternehmenssteuern bilden das Unternehmenssteuerrecht. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf 06.08.2015
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmerscheidung
Die Scheidung ist die Auflösung einer Ehe. Von Unternehmerscheidung spricht man, wenn einer der zu scheidenden Eheleute ein Unternehmer ist. Sie ist keine besondere Scheidungsart, sondern stellt wegen ihrer wirtschaftlichen Brisanz eine Gefahr für das Unternehmen dar. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung 06.08.2015
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Vertrag am Telefon

2010-04-13, PM gomopa.ne12.04.10 (455 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Für ein Zahnimplantat zahlt man in Deutschland, Österreich und der Schweiz etwa 1.600 Euro plus 300 Euro für den Zahnersatz. Fliegt man eine Stunde nach Warschau oder zwei Stunden nach Varna ans Scharze Meer kostet dasselbe Zahnprodukt trotz...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (23 Bewertungen)
2011-08-25, FG Rheinland-Pfalz (Az.: 6 K 2137/10) (39 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Mit einem Urteil zur Einkommensteuer 2007 hat das Finanzgericht - FG - Rheinland-Pfalz zur Frage der Angemessenheit von Betriebsausgaben Stellung genommen. ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
Katze durch Werbefax verletzt: Schadensersatz? © Oliver Boehmer - Fotolia.com
2017-02-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (95 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Faxgeräte spielen in der modernen Kommunikation eine immer geringere Rolle. Zum Glück, denn von Ihnen geht offenbar eine erhöhte Verletzungsgefahr für Haustiere aus. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (9 Bewertungen)
2013-01-28, BGH - III ZR 98/12 (44 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Der Bundesgerichtshof hat dem Kunden eines Telekommunikationsunternehmens Schadensersatz für den mehrwöchigen Ausfall seines DSL-Anschlusses zuerkannt. ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
2013-05-06, Autor Volker Schneider (1135 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Kündigung am Telefon - Job ist weg. Auch eine mündliche Kündigung des Arbeitsvertrages kann wirksam sein. Dies bestätigte das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz (LAG) in seinem Urteil vom 08.02.2012 (Az. 8 Sa 318/11). Die Klägerin war seit ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (7 Bewertungen)
2012-12-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (61 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Insbesondere in der Vorweihnachtszeit öffnen sich bei vielen Menschen nicht nur die Herzen, sondern auch die Geldbeutel. Ob im Fernsehen, durch Postwurfsendungen ,am Telefon oder persönlich an der Wohnungstür: Spendenaufrufe haben jetzt...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)
2009-12-11, Autor Thomas Schulze (2422 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das zufällige Mithören eines Telefonates oder eines Gespräches unterliegt nicht dem Beweisverwertungsverbot. Immer wieder stellt sich in der Praxis das Problem, dass Kläger und Beklagter etwas unter vier Augen vereinbart haben, ohne dass es hierüber ...

sternsternsternsternstern  3,2/5 (5 Bewertungen)
2009-01-28, PM VZ Baden-Würrtemberg vom 14.01.2009 (13 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Schnurlose Festnetztelefone, die auf dem sogenannten Standard CT1+ und CT2 basieren, dürfen ab dem 1...

2015-05-22, Autor Hartmut Göddecke (382 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Im KölnTurm, Mediapark 8, hat die KANZLEI GÖDDECKE RECHTSANWÄLTE seit Anfang des Jahres einen neuen Standort, um auch Mandanten aus dem Großraum Köln vor Ort beraten zu können. Auch im Zeitalter des Internets wird der persönliche Kontakt oft ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (10 Bewertungen)
2010-09-06, Autor Holger Syldath (3703 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Regelmäßig kommt es vor, dass durch eine falsche Einstellung von Internetbrowsern auf Handys oder W-LAN-Routern die Geräte sich im Internet anmelden, ohne dass der Besitzer dies bemerkt. Wenn solche Fehler nicht rechtzeitig aufgedeckt werden, kann ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (11 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht