Ihren Anwalt für Bankrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Bankrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Arbeit von Kreditinstituten. Die Themen seiner Regelungen reichen dabei von Entschädigungen für Geldanleger über das Kreditrecht bis zur Anzeigepflicht möglicher Schwarzgeldgeschäfte. Investoren machen sich oft Sorgen um die Qualität der Beratung, Kreditnehmer um die Auswirkungen der Schufa-Auskunft. Das Bankrecht betrifft auch die Rechtsverhältnisse von Banken untereinander und die Bankenaufsicht.

Filtern nach Orten

Informationen zum Bankrecht

Das Bankrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Vorschriften im Zusammenhang mit der Arbeit von Kreditinstituten. Die Themen seiner Regelungen reichen dabei von Entschädigungen für Geldanleger über das Kreditrecht bis zur Anzeigepflicht möglicher Schwarzgeldgeschäfte. Investoren machen sich oft Sorgen um die Qualität der Beratung, Kreditnehmer um die Auswirkungen der Schufa-Auskunft. Das Bankrecht betrifft auch die Rechtsverhältnisse von Banken untereinander und die Bankenaufsicht. Es ist in einer Vielzahl verschiedener Gesetze geregelt.

Gesetzliche Vorschriften

Wichtige Gesetze aus dem Bereich des Bankrechts sind zum Beispiel:
  • Bausparkassengesetz,
  • Bundesbankgesetz,
  • Bürgerliches Gesetzbuch,
  • Eigenmittel-Offenlegungspflichten-Durchführungsverordnung,
  • Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz,
  • EU-Bankenaufsichtsverordnung,
  • Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz,
  • Geldwäschegesetz,
  • Kreditwesengesetz,
  • Pfandbriefgesetz,
  • Scheckgesetz,
  • Wechselgesetz,
  • Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz.

Bankenhaftung

Ein wichtiger Bereich des Bankrechts ist die mögliche Haftung der Bank für Beratungsfehler oder andere Versäumnisse. Geldinstitute müssen heute Kundenberatungen gerade im Anlagebereich in erheblichem Umfang protokollieren, hier muss z.B. Buch geführt werden über
  • den Anlass der Beratung,
  • die Gesprächsdauer,
  • die persönliche Lage des Kunden,
  • seine Anliegen und wie wichtig ihm diese jeweils sind,
  • die vom Berater gegebenen Empfehlungen sowie deren Begründung.

Pfändungsprobleme

Findet bei einem Kunden eine Lohnpfändung statt, ist immer auch das Geldinstitut involviert. Hier stellen sich Fragen über die Rechte und Pflichten der Bank oder auch die Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos.

Phishing und andere Betrugsvarianten

Weiterhin werden viele Gerichtsverfahren zwischen Verbrauchern und Banken angestrengt, weil das Konto des Kunden mit Hilfe krimineller Tricks von Unbekannten geleert wurde. Umstritten sind hier die Sorgfaltspflichten von Kunde und Bank. Wer als Kunde zehn Transaktionsnummern hintereinander auf einer Website eingibt, handelt dem Bundersgerichtshof zufolge fahrlässig und verliert sein Geld.

Bausparkassen

Auch die Regelungen über Bausparkassen zählen zum Bankrecht. Das Bausparkassengesetz bestimmt unter anderem, welche Geschäfte Bausparkassen durchführen können, welche Regelungen Allgemeine Geschäftsbedingungen über Bausparverträge enthalten müssen und das Bausparmittel zweckgebunden zu verwenden sind.

BGB-Regelungen

Verschiedene Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches können im Bankrecht Relevanz erhalten – dies betrifft z.B. die Regelungen des BGB über Vertragsverhältnisse oder Schadenersatzansprüche (§ 823, § 826 BGB). Das BGB enthält allerdings auch spezielle Regelungen über Zahlungsdienste (§§ 662 - 676c). Auch wichtige Vertragstypen, wie etwa das Leasing, beruhen auf Regelungen im BGB.

Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz

Dieses Gesetz regelt die Beaufsichtigung von Zahlungsdienstleistern durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Zahlungsdienstleister sind
  • Kreditinstitute,
  • Bund, Länder, Gemeinden,
  • E-Geld-Institute,
  • Zentralbanken,
  • Zahlungsinstitute (die Zahlungsdienste erbringen, ohne zu den anderen genannten Dienstleistern zu gehören).
Das Gesetz regelt Erlaubnispflichten für Zahlungsdienstleister und setzt EU-Regelungen um, mit denen einheitliche Standards im grenzübergreifenden Zahlungsverkehr geschaffen werden sollen. Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Bankrecht? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Bankrecht zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen kompetente Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

zuletzt aktualisiert am 29.03.2016

Rechtsberatung Bankrecht zum Festpreis

Anbieter: Rechtsanwalt Christopher Kress, M.Sc.

Erstberatung:Schadensersatzansprüche bei Geschlossenen Fonds aufgrund mangelhafter Anlageberatung und/oder fehlerhaftem Fondsprospekt Sie haben einen in Schieflage geratenen geschlossenen Fonds erworben und fragen sich welche ...

Entgelt: 59.5 € inkl. MwSt.
Anbieter: Rechtsanwältin Andrea Häcker-Hollmann

Profitieren Sie jetzt vom Widerrufsjoker und holen Sie Ihr Geld zurück! Wir haben in den Darlehensverträgen fast aller Autobanken Fehler gefunden. Käufer, die ihren Wagen nach dem 10. Juni 2010 mit einem vom Händler ...

Entgelt: 59.5 € inkl. MwSt.

alle Beratungsangebote alle Beratungsangebote

Rechtstipps zum Thema Bankrecht

2018-02-14, Autor Karsten Eckhardt (23 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Anleihen gelten als sichere Geldanlage, doch empfiehlt sich diese einer genaueren Betrachtung zu unterziehen. Anlegern steht heute eine breite Palette von möglichen Finanzinstrumenten und Anlageformen zur Verfügung. Dabei ist es oft nicht ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2016-02-05, Autor Siegfried Reulein (295 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Das Landgericht Nürnberg-Fürth hat in einer unlängst ergangenen Entscheidung vom 16.12.2015 - 10 O 4081/15 (noch nicht rechtskräftig) – in einem von der KSR betreuten Fall eine von der Sparkasse Nürnberg im Juni 2008 verwendete Widerrufsbelehrung für ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (28 Bewertungen)
2013-10-28, Autor Siegfried Reulein (987 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Der Bundesgerichtshof hat mit einer am 24.09.2013 verkündeten Entscheidung (Az.: XI ZR 204/12) festgestellt, dass eine Bank zur Offenlegung von Provisionen verpflichtet ist, welche sie von der Emittentin eines Wertpapiers erhält, das sie dem Kunden ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (22 Bewertungen)
2013-08-14, Autor Siegfried Reulein (1173 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth ermittelt aktuell gegen den Inhaber der Firma Concept I wegen des Verdachts der Vornahme verbotener Geschäfte und des Handelns ohne Erlaubnis. Wie schon mehrfach berichtet bangen Kunden der Firma Concept I, Lauf, ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (18 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Bankrecht
Mit Postleitzahl suchen
Leuchtenbergring 3
81677 München
Arthur-Hoffmann-Straße 58
04107 Leipzig
Wikingeck 5
24837 Schleswig
Zeil 13
60313 Frankfurt am Main
Weidestraße 134
22083 Hamburg
Meller Straße 2
49074 Osnabrück
Wallstraße 59
10179 Berlin
Moltkeplatz 34
45128 Essen
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe
Südring 18
59065 Hamm

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK