Ihren Anwalt in Gütersloh hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Sie suchen einen Anwalt in Gütersloh in einer der umfassendsten Rechtsanwalt-Datenbanken in Deutschland. Unsere Datenbank wird laufend aktualisiert und enthält die Kontaktdaten von erfahrenen Gütersloher Rechtsanwälten in allen maßgeblichen Rechtsgebieten.

Filtern nach Rechtsgebieten

Übersicht unserer Rechtsanwälte in Gütersloh

Mauerstraße 1
33330 Gütersloh
Bismarckstraße 57
33330 Gütersloh
Bismarckstraße 57
33330 Gütersloh
Bismarckstraße 57
33330 Gütersloh
Bismarckstraße 57
33330 Gütersloh

Wissenswertes über Gütersloh

Gütersloh in Nordrhein-Westfalen hat etwa 100.200 Einwohner und ist Kreisstadt des Kreises Gütersloh. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Name im Jahr 1184, einzelne Ortsteile sogar früher. Die Stadtrechte erhielt der Ort vom Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. im Jahr 1825. Während des Dritten Reichs diente die Psychiatrische Provinzial-Heilanstalt Gütersloh als Zwischenstation für behinderte Patienten, die im Rahmen der "Euthanasie" in besonderen Tötungsanstalten ermordet wurden. Im Zweiten Weltkrieg wurden 25 Prozent der Gebäude der Stadt durch Luftangriffe zerstört. Das heutige Gütersloh ist bekannt für seine vielen Grünanlagen und Parks, den Botanischen Garten, die Freilichtbühne und die Nähe zum Teutoburger Wald, der Urlauber zum Wandern einlädt. Es pflegt Städtepartnerschaften unter anderem mit Broxtowe (GB), Grudzi?dz (Polen) und Rschew (Russland).

Wirtschaft und Infrastruktur

Die mit Abstand größten Arbeitgeber in Gütersloh sind die Unternehmen Bertelsmann und Miele. Auch sind hier mehrere Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie ansässig, zum Beisiel die Großbäckerei Mestemacher oder der Mineralwasserproduzent Christinen Brunnen. Gütersloh liegt an der Autobahn A2 und hat Anschluss an Bahnverbindungen unter anderem nach Berlin und Hannover. Die B 61 stellt eine Verbindung zum Raum Bremen her. Der nächste Verkehrsflughafen ist Paderborn-Lippstadt. Gütersloh ist auch Standort der Fachhochschule Bielefeld. In der Bertelsmann-Verwaltung ist ein Studienzentrum der FOM Hochschule für Oekonomie & Management angesiedelt.

Gerichte und Anwälte in Gütersloh

In Gütersloh gibt es ein Amtsgericht. Streitigkeiten im Zivilrecht, Strafrecht und Familienrecht werden am Standort in der Friedrich-Ebert-Straße 30 verhandelt. Es gibt eine Nebenstelle in der Berliner Straße 85, die für Zwangsversteigerungen, Nachlassangelegenheiten und Betreuungssachen zuständig ist. Zuständiges Landgericht ist Bielefeld; in Gütersloh ansässige Rechtsanwälte sind Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Hamm. Diese gehört mit über 13.000 Mitgliedern zu den größten Rechtsanwaltskammern in Deutschland. Ratsuchende finden hier Anwälte jeder Spezialisierung.

Strafvollzug in Gütersloh

In Gütersloh gib t es eine Außenstelle der JVA Bielefeld-Senne, nämlich Pävenstedt. Hier befinden sich Männer und Frauen im offenen Vollzug. Auch Ersatzfreiheitsstrafen werden hier vollstreckt. Die JVA bietet den Häftlingen verschiedenartige Hilfen und Beratungen an, zum Beispiel Schuldnerberatung, Soziales Training und Suchtberatung.

Rechtstipps

2013-03-05, Autor Ulrike Klein (2369 mal gelesen)

Die Berufsunfähigkeitsrente ist nur mit dem Ertragsteil zu versteuern, der Grundfreibetrag wird daher eher selten erreicht. Grundsätzlich sind Einkünfte aus der Berufsunfähigkeitsversicherung zu versteuern. Im Ergebnis müssen aber die wenigsten ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (58 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Thomas Engels, LL.M., Terhaag & Partner Rechtsanwälte, Köln – www.aufrecht.de
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 04/2012

Ein internetfähiger PC stellt ein Rundfunkempfangsgerät dar, das zur Entrichtung der Rundfunkgebühr verpflichtet.Beantragt ein Rundfunkteilnehmer trotz Vorliegens der Voraussetzungen weder Hilfe zum Lebensunterhalt noch Ausbildungsförderung, so kann...

2012-12-07, Autor Marcus Richter (1358 mal gelesen)

Die Staffelung des Grundbehalts in der Besoldungsordnung A nach Stufen nach § 27 BBesG in der bis zum 31.08.2006 geltenden Fas-sung bewirkt eine unmittelbare Diskriminierung wegen des Alters i. S. d. Art. 2 Abs. 2 Buchst. a RL 2000/78/EG... ...

alle Rechtstipps alle Rechtstipps

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK