Ihren Anwalt für Ersatzvornahme hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Behörden setzen sie gern zur schnellen Gefahrenabwehr oder Vollstreckung von Verwaltungsakten ein. Und auch bei Privaten ist sie ein beliebtes Mittel zur schnellen Mängelbehebung: die Ersatzvornahme.

Informationen zur Ersatzvornahme

Der Begriff der Ersatzvornahme

Unter einer Ersatzvornahme wird ganz allgemein verstanden, dass eine Handlung nicht von demjenigen erbracht wird, der zu ihr verpflichtet ist. Die Handlung wird stattdessen von einem Dritten vorgenommen, der dann die Kosten dieser sogenannten Ersatzvornahme meist der Person auferlegen will, die eigentlich zu dieser Handlung oder Leistung verpflichtet gewesen wäre. Man unterscheidet bei der Ersatzvornahme grundsätzlich die Selbstvornahme von der Fremdvornahme. Bei der Selbstvornahme nimmt die berechtigte Person oder Behörde die Handlung selbst vor, bei der Fremdvornahme wird hierzu ein Dritter beauftragt.

Die Ersatzvornahme als vertragsrechtlicher Sekundäranspruch

Aus jedem Vertragsverhältnis haben die Vertragspartner zunächst nur einen Erfüllungsanspruch. Wird dieser Anspruch nicht (korrekt) erfüllt, stellt sich die Frage, welche anderen Ansprüche dem Vertragspartner zustehen. Bei fast allen Vertragsarten nach dem Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) besteht dann auch ein Recht auf Ersatzvornahme der geschuldeten Leistung. Die Ersatzvornahme wird hier oft auch als Recht zur Selbstvornahme oder Selbsthilfe bezeichnet. Die Ersatzvornahme wird entweder ausdrücklich im Gesetz als Gewährleistungsanspruch benannt, z. B. im Baurecht, beim Mietvertrag oder auch beim Pauschalreisevertrag. Im öffentlichen Recht dient die Ersatzvornahme als Zwangsmittel, z. B. wenn ein Fahrzeug aus einer absoluten Halteverbotszone abgeschleppt wird oder ein Schwarzbau auf behördliche Anordnung abgerissen wird. Die Ersatzvornahme ist hier Instrument zur Durchsetzung von behördlichen oder gerichtlichen Anordnungen.

Voraussetzungen und Kosten der Ersatzvornahme

Sowohl im öffentlichen Vollstreckungsrecht als auch im privaten Vertragsrecht müssen zwei Voraussetzungen erfüllt sein, damit die Ersatzvornahme rechtmäßig ist und die Kosten abgewälzt werden können: Einerseits muss es sich bei der Handlung um eine vertretbare Handlung handeln. Die geschuldete Handlung muss also auch ein anderer ausführen können. Außerdem muss der Verpflichtete zunächst die Möglichkeit erhalten, die Handlung selbst vorzunehmen. Im Vollstreckungsrecht müssen zusätzlich allgemeinen Vollstreckungsvoraussetzungen erfüllt sein - nur dann können die Kosten der Ersatzvornahme ersetzbar sein.

Sie haben Fragen zur Ersatzvornahme?

Sie wollen eine Reparatur Ihrer Mietwohnung auf Kosten Ihres Vermieters vornehmen lassen und sind sich unsicher, ob die Voraussetzungen hierfür gegeben sind? Oder wurden Ihnen die Kosten für eine Ersatzvornahme in Rechnung gestellt und Sie wissen nicht, ob dies rechtens ist und Sie die Rechnung tatsächlich begleichen müssen? Fragen Sie einen Rechtsanwalt, der sich auf Fragen rund um die Ersatzvornahme spezialisiert hat! Sie finden ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 26.06.2015

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Ersatzvornahme in Großstädten mehr zeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK