Ihren Anwalt in Ludwigsburg hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Sie suchen einen Anwalt in Ludwigsburg in einer der umfassendsten Rechtsanwalt-Datenbanken in Deutschland. Unsere Datenbank wird laufend aktualisiert und enthält die Kontaktdaten von erfahrenen Ludwigsburger Rechtsanwälten in allen maßgeblichen Rechtsgebieten.

Übersicht unserer Rechtsanwälte in Ludwigsburg

Seestraße 6
71638 Ludwigsburg
Schillerplatz 8
71638 Ludwigsburg
Alleenstraße 10
71638 Ludwigsburg
Alleenstraße 10
71638 Ludwigsburg
Alleenstraße 10
71638 Ludwigsburg
Alleenstraße 10
71638 Ludwigsburg
Asperger Straße 8
71634 Ludwigsburg
Asperger Straße 8
71634 Ludwigsburg
Friedrich-Ebert-Straße 82
71638 Ludwigsburg

Seite 1 von 2 weitere Weitere Anwälte anzeigen

Wissenswertes über Ludwigsburg

Die Stadt Ludwigsburg liegt in Baden-Württemberg nahe Stuttgart und hat etwa 92.000 Einwohner. Gegründet wurde die Stadt 1704 durch Herzog Eberhard Ludwig von Württemberg, der zunächst nur ein Lustschloss errichten wollte. Dem Beispiel anderer Landesfürsten folgend, änderte er seine Pläne, baute das heute noch erhaltene Residenzschloss und gründete eine Stadt. Im Laufe des 18. Jahrhunderts entstanden ferner das Jagd- und Lustschloss Favorite und das Seeschloss Monrepos. Ludwigsburg und Stuttgart wechselten sich in der Rolle der herzoglichen Hauptstadt ab. In den 1920er Jahren war Ludwigsburg eine bedeutende Garnisonsstadt. Es gab lange eine jüdische Gemeinde; 1938 wurde die Synagoge von der SA zerstört. Seit 1988 erinnern Gedenksteine in Form von Koffern mit den Namen ermordeter Juden an die jüdischen Opfer der NS-Zeit. Das heutige Ludwigsburg ist Standort moderner Unternehmen und mehrerer Hochschulen, darunter die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg, die Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen und die Filmakademie Baden-Württemberg.

Wirtschaft und Infrastruktur

Wichtige Unternehmen in Ludwigsburg sind zum Beispiel der Autoteilehersteller Beru, Mann & Hummel (Luftfilter, Filtersysteme), MAG-Power Train (Werkzeugmaschinen) und Heidelberger Druckmaschinen. Porsche betreibt hier eine Vertriebsniederlassung und ein Design-Studio, Bosch und Daimler kooperieren im Rahmen der Forschungseinrichtung EM Motive GmbH (Elektromobilität). Auch die Wüstenrot Bausparkasse ist hier ansässig. Eine wichtige Rolle spielt der Medienbereich; in Ludwigsburg befindet sich außer der Filmakademie auch das Film- und Medienzentrum mit Niederlassungen von etlichen Branchenunternehmen an mittlerweile vier Standorten. Ludwigsburg hat Anschluss an die Autobahn A81 sowie an die B27 und besitzt einen Bahnhof mit Anschluss an die Bahnlinien Stuttgart–Heilbronn–Würzburg und Stuttgart–Bruchsal.

Gerichte und Anwälte in Ludwigsburg

In Ludwigsburg gibt es ein Amtsgericht, auch Kammern des Arbeitsgerichts Stuttgart sind hier angesiedelt. Hier hat die Zentrale Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen ihren Sitz. Da Ludwigsburg zum OLG-Bezirk Stuttgart gehört, sind ortsansässige Rechtsanwälte Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Stuttgart. Diese hat etwa 7.300 Mitglieder.

Strafvollzug in Ludwigsburg

In Ludwigsburg selbst gibt es heute keine Justizvollzugsanstalt mehr. Allerdings unterhält die nahe gelegene JVA Heimsheim hier als Außenstelle ein Freigängerheim. Über die Vergangenheit in deutschen Gefängnissen kann man sich im Strafvollzugsmuseum Ludwigsburg informieren – hier sind unter anderem auch zwei Guillotinen ausgestellt.

Rechtstipps

2012-08-28, Autor Alexandra Braun (1324 mal gelesen)

Der Tatbestand des sexuellen Missbrauchs von Kindern (§ 176 StGB) ist eines der Seexualdelikte, die in der Praxis eines Strafverteidigers besonders häufig vorkommen. Neben einer erheblichen Strafe droht bei Verurteilung oft die Zerstörung der ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
2008-04-29, VG Berlin - VG 3 A 535.07 - (23 mal gelesen)

Der Aufruf eines Schülers zum Töten einer Lehrerin kann einen schriftlichen Verweis nach sich ziehen...

Autor: RA Klaus Schach, Berlin
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 10/2013

Wird die Toleranzgrenze von 10 % hinsichtlich der vertraglich vereinbarten gegenüber der tatsächlichen Wohnfläche unzweifelhaft überschritten, ist der Vermieter berechtigt, seinem Mieterhöhungsverlangen die tatsächlich überlassene Wohnfläche zugrunde...

alle Rechtstipps alle Rechtstipps

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK