Ihren Anwalt für Mietminderung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das deutsche Mietrecht ermöglicht Mietern, bei Mängeln ihrer Mietwohnung die Miete zu mindern. Dieses Recht ist jedoch an eine Reihe von Voraussetzungen geknüpft - und unberechigte Mietminderungen können zur Kündigung führen.

Filtern nach Orten

Was muss bei einer Mietminderung beachtet werden?

Ihr Vermieter hat dafür zu sorgen, dass Ihre Mietwohnung sich in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand befindet. Meist steht im Mietvertrag, dass die Wohnung eben zum Wohnen da ist. Fällt im Winter die Heizung aus, ist dieses nicht mehr möglich. Macht im Sommer Lärm von Nachbarn jeden Feierabend zum Nerventest, ist ein normales Wohnen nur noch eingeschränkt möglich. Hier haben Sie als Mieter die Möglichkeit, eine Mietminderung vorzunehmen.

Der Mangel als Voraussetzung für die Mietminderung

Wie oben schon angedeutet, ist ein Mangel der Mietwohnung alles, was deren Benutzbarkeit zum Wohnen reduziert. Dies können defekte elektrische Leitungen sein, undichte Fenster, laute Nachbarn oder eine ständig ausfallende Heizung. Wichtig ist allerdings: Rechte haben Sie nur, wenn es kein unwesentlicher Mangel ist. Sie müssen daher nachweisen können, dass die Sache keine "Kleinigkeit" ist. Ein beliebter Mangel ist auch Schimmelpilz - aber dieser führt oft zu Streitigkeiten darüber, wer denn nun Verursacher ist. Übrigens gibt es auch so etwas wie rechtliche Mängel: Diese liegen vor, wenn sich jemand anderer ein Recht an "Ihrer" Wohnung anmaßt. Dies kann z.B. vorkommen, wenn eine Wohnung zweimal vermietet wurde.

War der Mangel bereits bekannt?

Kein Recht auf Mietminderung haben Sie, wenn Sie das Problem schon bei Unterzeichnung des Mietvertrages kannten oder hätten kennen müssen. Denn dabei haben Sie sich ja bewusst auf die Wohnung in diesem Zustand eingelassen. "Kennen müsssen", bedeutet, dass von Ihnen schon erwartet werden kann, dass Sie sich eine Mietwohnung vor Vertragsabschluss anschauen und wegen offensichtlicher Probleme auch mal nachfragen. Ein klappriges altes Fenster kann nicht bei der Besichtigung hingenommen und später als Mangel beklagt werden.

Mangel unbedingt mitteilen!

Eine weitere Voraussetzung ist die Mängelanzeige. Sie müssen Ihrem Vermieter einen entdeckten Wohnungsmangel sofort mitteilen. Nur so hat er die Möglichkeit, etwas dagegen zu tun. Verursacht der Mangel womöglich weitere Schäden an der Wohnung, kann der Vermieter Sie sogar auf Schadenersatz verklagen, wenn Sie nichts gesagt haben. Und es gibt keine Mietminderung.

Frist für Mängelbeseitigung setzen!

Tritt ein Wohnungsmangel auf, sollten Sie es nicht bei der reinen Mängelanzeige belassen. Fordern Sie den Vermieter ausdrücklich zur Beseitigung des Mangels auf und setzen Sie ihm eine Frist. Die sollte allerdings angemessen lang sein und keine Schikane - schließlich muss der Vermieter auch erst den Schaden sichten und ggf. Termine mit Handwerkern machen. Die Länge der Frist hängt davon ab, wie dringend es ist - im Winter müssen Sie nicht unbegrenzt bei kaputter Heizung ausharren. Hat der Vermieter nach Ablauf der Frist nichts getan, ist es Zeit für die Mietminderung.

Höhe der Mietminderung

Tabellen und Urteile zur Höhe von Mietminderungen sind leider wenig zuverlässig, denn offizielle Tabellen oder Beträge gibt es nicht. Jedes Gericht kann anders entscheiden. Hier kann es helfen, einen im Mietrecht erfahrenen Rechtsanwalt aufzusuchen. Dieser kann einschätzen, wie erheblich Ihr Wohnungsmangel ist und wie hoch eine Mietminderung ausfallen könnte. Sie gehen bei einer Mietminderung ein Risiko ein: Mindern Sie die Miete unberechtigt, bauen Sie Mietschulden auf - und erreichen diese den Betrag von zwei Monatsmieten kalt, kann der Vermieter Ihnen kündigen.

Mietminderung bei Wärmedämmung und Heizung

Die Mietrechtsreform hat dazu geführt, dass ab 1. Mai 2013 das Recht des Mieters auf Mietminderung in den ersten drei Monaten während des Mangelzeitraumes ausgeschlossen ist, wenn der Mangel auf Bauarbeiten beruht, die einer energetischen Sanierung dienen - z.B. einer Wärmedämmung oder Erneuerung der Heizung.

Mietminderung durch Mietvertrag ausschließen - geht das?

Das Recht des Mieters auf Mietminderung kann nicht vertraglich ausgeschlossen werden - solche Klauseln im Mietvertrag sind unwirksam!

zuletzt aktualisiert am 16.02.2017

Weiterführende Informationen zu Mietminderung

Anwalt Mängelbeseitigung 23.02.2017
Schimmel an den Wänden, kaputte Heizung, undichte Fenster - in einer Mietwohnung sind viele Mängel möglich, die ihre Nutzbarkeit zum Wohnen beeinträchtigen oder die Gesundheit schädigen können. Wie, wann und von wem müssen solche Mängel beseitigt werden? mehr ...

Anwalt versteckter Mangel
Der Begriff versteckter Mangel spielt eine große Rolle im Immobilienrecht. Unter versteckten Mängeln versteht man umgangssprachlich Mängel einer Immobilie, die man nicht sofort sieht, die also auch bei einer Besichtigung nicht ohne Weiteres entdeckt werden. mehr ...

Anwalt Bauabnahme
Nach Monaten ist es vollbracht und der Einzug ins neue Eigenheim rückt in greifbare Nähe. Doch bevor der Umzug ansteht, ist zunächst die Bauabnahme fällig. Die Bauabnahme ist vor allem wichtig, weil die Bauabnahme auch zahlreiche rechtliche Folgen hat. mehr ...

Anwalt Reiserecht
Wer reist, möchte eigentlich nicht an Streit denken. Allerdings erfüllen Reisen nicht immer die Erwartungen der Reisenden. Entsteht darüber Streit, ob die Reise nur den persönlichen Erwartungen der Reisenden nicht entsprochen hat oder ob sie objektiv nicht vertragsgemäß war, finden sich die streitentscheidenden Normen oft im Reiserecht. mehr ...

Anwalt Werkvertragsrecht
Das Werkvertragsrecht gehört zum deutschen Zivilrecht. Beim Werkvertrag erbringt ein Vertragspartner – der Werkunternehmer – eine bestimmte Leistung. Nur bei Erfolg hat er seine Vertragspflicht erfüllt. mehr ...

Anwalt Werkvertrag
Das Werkvertragsrecht gehört zum deutschen Zivilrecht. Beim Werkvertrag erbringt ein Vertragspartner – der Werkunternehmer – eine bestimmte Leistung. Nur bei Erfolg hat er seine Vertragspflicht erfüllt. mehr ...

Anwalt Mieter 09.03.2017
Rauchverbot, Schönheitsreparaturen oder der Kinderwagen im Hausflur - Streit zwischen Vermieter und Mieter ist ein Dauerbrenner vor deutschen Gerichten. Was muss man also als Mieter dulden und wogegen kann man sich wehren? mehr ...

Anwalt Nacherfüllung 16.11.2015
Der Anspruch auf Nacherfüllung ist der zentrale Anspruch, wenn beim Kaufvertrag etwas schief geht. Erst wenn Nacherfüllung unmöglich oder gescheitert ist, kommen andere Rechte wie etwa Rücktritt oder (Preis-) Minderung in Betracht. mehr ...

Anwalt Anlegerschutz
Dem Anlegerschutz ist ein Bereich der Geldanlage und umfasst die Maßnahmen und Bemühungen, die Menschen in ihrer Rolle als Anleger schützen sollen. Er beinhaltet insbesondere den Schutz der Anleger vor unseriösen Angeboten auf den Kapitalmärkten. Grundlage des Anlegerschutzes ist der Gedanke, dass Anleger gegenüber den Anbietern von Geldanlagen wegen mangelnden Informationen oder mangelnder Fachkenntnis benachteiligt sind. mehr ...

Anwalt Bauvertragsrecht
Im Bauvertragsrecht geht es um die vertraglichen Absprachen zwischen Bauherr und Bauunternehmer – also um das Errichten eines Gebäudes auf dem Grundstück des Bauherrn und mögliche Probleme wie Baumängel, Zahlungsschwierigkeiten oder versäumte Fertigstellungstermine. Nicht nur für Neubauten, auch für Modernisierungs- oder Sanierungsprojekte werden Bauverträge abgeschlossen. mehr ...

Anwalt Pfusch am Bau
Immer wieder kommt es zu Prozessen zwischen Bauunternehmen bzw. Handwerksbetrieben und Bauherren, weil die geleistete Arbeit mangelhaft ist. Für Bauherren ist es oft nicht einfach, ihre Ansprüche durchzusetzen. mehr ...

Anwalt Vermieter 08.03.2017
In Deutschland leben etwa 50 Millionen Menschen zur Miete, die als Mieter vom Gesetz unter einen besonderen Schutz gestellt werden. Das Gegenstück zum Mieter und "Leidtragender" des sozialen Mieterschutzes ist der Vermieter. mehr ...

Anwalt Nebenkostenabrechnung 07.03.2017
Vermieter müssen ihren Mietern eine korrekte Nebenkostenabrechnung erstellen. Dabei sind viele Formalien zu beachten und bestimmte Mindestinhalte zu berücksichtigen. Viele Nebenkostenabrechnungen sind fehlerhaft. mehr ...

Anwalt Zwangsräumung 14.02.2017
Während sie für Mieter ein Alptraum ist, ist sie für Vermieter oft der letzte Schritt, um den Besitz an seiner Mietwohnung, seinen Geschäftsräumen oder seinem Grundstück wieder zu bekommen: Die Zwangsräumung. mehr ...

Anwalt Betriebskostenabrechnung 22.02.2017
Die Betriebskosten einer Mietwohnung werden oft auch als "zweite Miete" bezeichnet. Einmal im Jahr müssen Vermieter eine Betriebskostenabrechnung erstellen. Für diese gibt es bestimmte Regeln, und Fehler sind an der Tagesordnung. mehr ...

Anwalt Mieterhöhung 11.05.2017
Eine Mieterhöhung zu erhalten, ist für Mieter eine schlechte Nachricht. Oft machen Vermieter jedoch bei der Mieterhöhung Fehler und der eingeplante höhere Mietzins bleibt aus. mehr ...

Anwalt Mietnomade 21.02.2017
Mit einem Mietnomaden machen die Medien gerne Schlagzeilen; für seinen Vermieter stellt ein wirklich ernstes Problem dar. Denn der jährliche Schaden, den Mietnomaden bei Vermietern verursachen, liegt in Deutschland schätzungsweise bei 200 Millionen Euro. Wie bekommen Vermieter einen Mietnomaden aus der Immobilie und wer zahlt die Zeche? mehr ...

Anwalt Kündigungsfrist 27.04.2017
Kündigungsfristen kommen in Verträgen zur Anwendung, die unbefristet vereinbart und in denen eine Leistung einer Gegenleistung gegenübersteht. Meistens gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen - manchmal zählt aber auch was individuell vereinbart wurde. mehr ...

Anwalt Mieterschutz 06.03.2017
Das deutsche Mietrecht stellt den Mieterschutz stark in den Vordergrund. Kündigungen und Mieterhöhungen sind von vielen rechtlichen Voraussetzungen abhängig. Vermieter müssen eine Reihe von Formalien einhalten, sind aber bei weitem nicht "rechtelos" mehr ...

Anwalt Modernisierung 08.03.2017
Die Modernisierung ist für Mieter oft Segen und Fluch zugleich: Einerseits bedeutet eine Modernisierung - gerade im Altbau! - eine Verbesserung der Wohnqualität. Andererseits ist eine Modernisierung oft der Grund für eine Mieterhöhung (Modernisierungsmieterhöhung). mehr ...

Rechtstipps zum Thema Mietminderung

2007-09-20, PM IVD vom 11.09.2007 (559 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (49 Bewertungen)
Kein warmes Wasser: Welche Mietminderung ist angemessen? © flashpics - Fotolia.com
2016-07-04 12:24:32.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (423 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Gibt es in einer Mietwohnung kein Warmwasser mehr oder hapert es ständig mit der entsprechenden Technik, kann der Mieter die Miete mindern. Gerichte gestehen Mietern in solchen Fällen unterschiedlich hohe Mietminderungsquoten zu - ja nachdem, wie...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (42 Bewertungen)
Mietminderung: Wann darf man die Miete kürzen? © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2015-08-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (394 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Immer wieder wird Mietern in der Presse empfohlen, die Miete zu mindern – als wäre dies eine gute Methode, um an das Geld für den nächsten Urlaub zu kommen. Eine Mietminderung ist jedoch an enge gesetzliche Voraussetzungen geknüpft. Wer sie...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (15 Bewertungen)
Muss Mieter Schadensersatz zahlen, weil andere die Miete mindern? © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2016-09-17, Redaktion Anwalt-Suchservice (2729 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Eine Mietminderung ist auch dann möglich, wenn der Vermieter für das Problem nichts kann – zum Beispiel weil ein anderer Mieter dieses verursacht. Kann nun der Vermieter von diesem Schadensersatz verlangen, weil die anderen die Miete mindern? ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (279 Bewertungen)
Mietminderung – wann darf die Miete reduziert werden? © Alexander Raths - www.fotolia.co
2014-11-17, Redaktion Anwalt-Suchservice (542 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Hat eine Mietwohnung bestimmte Mängel, darf der Mieter die Miete mindern, also reduzieren. Dies ist jedoch an strenge gesetzliche Voraussetzungen geknüpft....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (7 Bewertungen)
Nachbarschaftsstreit I: Immer Lärm von nebenan © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2015-05-04, Redaktion Anwalt-Suchservice (393 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Lärm ist einer der größten Stressfaktoren unserer Zeit. Auch im privaten Wohnumfeld fühlen sich viele Menschen davon gestört. Dies führt oft zum Streit unter Nachbarn. Rechtlich gibt es einige Möglichkeiten, gegen Lärmbelästigung vorzugehen. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (19 Bewertungen)
2013-02-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (44 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Lärm im Treppenhaus, Schimmel im Badezimmer, kalte Heizung: Mietmängel sind ärgerlich und oft Anlass für einen Streit mit dem Vermieter. Hier einige aktuelle Urteile und Rechtstipps was Mieter beim Auftreten von Mietmängeln tun sollten....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
Schimmel in der Mietwohnung – die rechtliche Seite © flashpics - Fotolia.com
2015-09-17, Redaktion Anwalt-Suchservice (350 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Schimmelpilz kommt häufig in Mietwohnungen vor – und genau so häufig ist er ein Grund für erbitterten Streit zwischen Mieter und Vermieter. Denn beide sind meist der festen Überzeugung, dass nur der andere an dem Problem schuld sein kann. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (11 Bewertungen)
Hartz IV - Direktzahlung der Miete an den Vermieter © Coloures-pic - Fotolia.com
2015-06-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (621 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Hartz IV-Empfänger bekommen staatliche Leistungen für Miete und Heizkosten. Oft werden diese Beträge direkt an den Vermieter überwiesen. Probleme kann es jedoch geben, wenn die Wohnung Mängel aufweist. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (32 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Mietminderung
Spichernstraße 55
50672 Köln
Im Blumenfeld 15
84385 Egglham
Hauptstraße 50
53757 Sankt Augustin
Wieblinger Weg 17
69123 Heidelberg
Matthias-Claudius-Straße 2 A
41564 Kaarst (Zweigniederlassung)
Altstadt 10
94486 Osterhofen
Schuhstraße 33
31134 Hildesheim
Poststraße 3
85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm
Rosenheimer Straße 7
83714 Miesbach
Mariendorfer Damm 73
12109 Berlin

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK