Anwalt Gewerbemietrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das gewerbliche Mietrecht ist ein Teil des Mietrechts und beinhaltet die Überlassung von Räumen oder ganzen Gebäuden zu gewerblichen oder beruflichen Zwecken. Im Vergleich zu den Normen über die Miete von Wohnraum, sind die Regelungen des gewerblichen Mietrechts nicht so streng.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Sie suchen einen Rechtsanwalt für das Gewerbmietrecht?

Der Gewerbemietvertrag unterscheidet sich vom Mietvertrag mit einem privaten Mietvertrag mitunter erheblich. Grundsätzlich gelten zahlreiche Gesetze, die dem Schutz der Mieter dienen sollen und im Wohnraummietrecht nicht abgeändert werden können, auf dem Gebiet des gewerblichen Mietrechts nicht. Die meisten Vorschriften des gewerblichen Mietrechts finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Auch das gewerbliche Mietverhältnis ist eine entgeltliche Gebrauchsüberlassung, häufig von sog. Geschäftsräumen.

Unterschiede Gewerbemietrecht und Wohnraumietrecht

Für Mieter von z.B. Geschäftsräumen ist der Bestandsschutz des Mietvertrags oft ein wesentlicher Teil des Vertrages. Denn ein Ende des Mietverhältnisses kann im Gegensatz zum Verlust der Wohnung die eigene Existenz gefährden. Trotzdem werden im gewerblichen Mietrecht unter anderem die Vorschriften über den Kündigungsschutz und Bestandsschutz bei Wohnraum, die sog. Sozialklausel oder die Normen zur Regulierung der Miethöhe nicht angewendet. Im gewerblichen Mietrecht gibt es außerdem keinen speziellen Räumungsschutz für Geschäftsräume.

Inhalt und Form des Gewerbemietvertrags

Der Mietvertrag über Geschäftsräume oder Gebäude zur gewerblichen Nutzung kommt zustande, wenn sich Vermieter und Mieter über den Mietgegenstand, den Mietzins und die Mietdauer einig sind. Ein Mietvertrag über Geschäftsräume kann grundsätzlich mündlich geschlossen werden. Nur Mietverträge mit einer Mietdauer von über einem Jahr müssen schriftlich abgeschlossen werden. Das Mietobjekt (Räume, Gebäude etc.) muss im Mietvertrag nach Lage und Umfang genau beschrieben werden. Dazu zählen auch beispielsweise Wandflächen, Dachflächen, Lagerräume oder Verkaufsbuden. Der Unterschied zum Wohnraumietvertrag wird häufig durch die sogenannte Zweckbestimmung des Vertrags deutlich. Dabei muss das Mietobjekt geeignet sein, um den Zweck zu erreichen. Die Mietdauer können die Parteien frei vereinbaren.

Vertragslaufzeit und Mietkaution im Gewerbemietvertrag

Eine lange Laufzeit von zehn Jahren mit zehnjähriger Verlängerung, wenn keine Kündigung vorliegt, ist durchaus üblich und möglich. Auch in der Höhe der Mietkaution sind die Vertragsparteien frei. Es gibt keine Deckelung wie bei privaten Mietverträgen von maximal drei Monatskaltmieten. Allerdings, so die aktuelle Rechtsprechung, ist auch hier die Mietkaution eine Sicherheitsleistung, die im Verhältnis zum Mietobjekt stehen muss. Eine übertriebene Sicherheitsleistung in Form einer übertrieben hohen Kaution ist nicht rechtmäßig. Fragen zum Inhalt des Gewerbemietvertrags oder allgemein zum Gewerbemietrecht erhalten Sie beim Anwalt Mietrecht.

zuletzt aktualisiert am 09.03.2017

Weiterführende Informationen zu Gewerbemietrecht

Anwalt Gewerbemietvertrag 02.03.2017
Die Weichen für ein gutes Mietverhältnis werden meist mit dem Mietvertrag gestellt. Weil die Geschäftserfahrung und Eigenverantwortung bei Unternehmern größer als bei Privatpersonen ist, gilt das ganz besonders für den Gewerbemietvertrag. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Gewerbemietrecht

2014-03-12, Autor Achim Böth (522 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Dieser Beitrag soll - ohne Anspruch auf Vollständigkeit - einen ersten Überblick zu der Thematik verschaffen. Dabei gibt es kaum Unterschiede zwischen dem gewerblichen Miet- und dem Pachtrecht. Daher werden auch dann, wenn die genannten Fälle ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (11 Bewertungen)
2008-05-06, PM IVD vom 02.05.2008 (513 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (48 Bewertungen)
2014-07-17, Autor Anton Bernhard Hilbert (676 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Der 13. Juni 2014 ist ein wichtiges Datum für private Vermieter. An diesem Tag ist das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechte Richtlinie in Kraft getreten. Seither kann auch beim Abschluss oder bei Änderung von Mietverträgen ein Widerrufsrecht zu ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (39 Bewertungen)
2008-04-10, PM IVD vom 02. April 2008 (580 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (46 Bewertungen)
Mietrechtstipps für die Wohngemeinschaft © flashpics - Fotolia.co
2015-01-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (371 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die Wohngemeinschaft oder WG zählt zu den preisgünstigsten Wohnformen. Immerhin verteilt sich hier die Last von Miete und Nebenkosten auf mehrere Schultern. Rechtlich gibt es jedoch für Mieter und Vermieter einige Besonderheiten zu beachten. ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (15 Bewertungen)
2009-10-03, Autor Marco Pape (4361 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Weist die Mietwohnung Mängel auf, dann hat der Mieter zahlreiche Ansprüche gegen den Vermieter. Der nachfolgende Beitrag stellt diese Ansprüche und ihre Voraussetzungen im Überblick dar Weitere Infos unter ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (38 Bewertungen)
Wohnungsmietvertrag – Tipps für Vermieter © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2015-05-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (431 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Ein Mietvertrag ist schnell abgeschlossen – man nehme ein Muster aus dem Schreibwarengeschäft, fülle es nur teilweise aus, lasse Unzutreffendes stehen – und schon ist der Ärger vorprogrammiert. Hier einige Hinweise für Vermieter. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (17 Bewertungen)
2010-12-30, AG München AZ 424 C 7097/09 (61 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Eine Mietwohnung weist einen zur Minderung der Miete führenden Mangel auf, wenn ihre tatsächliche Wohnfläche um mehr als 10 Prozent unter der im Mietvertrag angegebenen Wohnfläche liegt...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2012-02-07, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (114 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die jährliche Nebenkostenabrechnung ist Streitthema Nummer eins zwischen Mieter und Vermieter. Kein Wunder: Laut Deutschem Mieterbund ist jede zweite Nebenkostenabrechnung falsch. Es lohnt sich also genauer auf die Abrechnung zu schauen!...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
Verkauf bei eBay: 3, 2, 1 - abgemahnt? © dessauer - Fotolia.com
2015-06-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (224 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Die Freude des Privatmanns über erfolgreich bei eBay verkaufte Gegenstände währt bisweilen nicht lange. Plötzlich flattert eine Abmahnung ins Haus, die gewerbliches Handeln unterstellt und die Verletzung von Verkäuferpflichten bemängelt. Was nun?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (6 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Mietrecht und Pachtrecht