Ihren Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt finden Sie hier

Ihr Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt unterstützt Sie sofort kompetent – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Arbeitsrecht...

Anwälte für Arbeitsrecht in Ingolstadt

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Gerolfinger Straße 102
85049 Ingolstadt
Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung im Themenbereich Arbeitsrecht durch Peter Lutz
Ingolstädter Straße 146
85049 Ingolstadt
Werner Walch, Ingolstadt: Ihre kompetente Rechtshilfe bei Fragen im Themenbereich Arbeitsrecht
Theresienstraße 14
85049 Ingolstadt
Ute Kobinger aus Ingolstadt berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Arbeitsrecht

Erste Hilfe-Infos bei der Suche nach einem Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt

Ihren Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt finden Sie hier.

Wenn Arbeitgeber und Arbeitnehmer sich streiten, hilft oft nur ein guter Anwalt. Schnelles Handeln kann entscheidend sein, um größeren Schaden abzuwenden. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt für Arbeitsrecht vereinbaren.

Arbeitsrechtliche Abfindung: Wer bekommt sie und wieviel ist zu erwarten?

Oft gibt es nur nach erfolgreichen Verhandlungen Geld zum Abschied. In Tarifverträgen oder auch Arbeitsverträgen kann jedoch eine solche Zahlung vereinbart sein. Eine derartige Vereinbarung wird oft auch vor Gericht ausgehandelt. Für den Betrag gibt es mehrere Berechnungsmetoden, eine davon lautet „ein halber Monatslohn pro Beschäftigungsjahr“. Ein erfahrener Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt kann bei den Verhandlungen mit dem Chef helfen.

Hat Ihr Arbeitgeber Ihnen eine Abmahnung zukommen lassen?

Eine solche arbeitsrechtliche Ermahnung darf nur für etwas ausgesprochen werden, was Sie willentlich beeinflussen können. Ein möglicher Grund ist zum Beispiel eine verspätete Krankmeldung. Bevor eine Eintragung in der Personalakte erfolgt, muss der Arbeitnehmer angehört werden. Weitere Verstöße können dazu führen, dass Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren. Um erhebliche Nachteile für das Arbeitsverhältnis abzuwenden, sollten Sie sich rechtzeitig an einen Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt wenden.

In deutschen Betrieben kommt es immer wieder zu Mobbing.

Anfeindungen und Schikanen machen manchem das Arbeitsleben zur Qual. Der Arbeitgeber muss aufgrund seiner arbeitsrechtlichen Fürsorgepflicht hier tätig werden. Bei Untätigkeit kann der Geschädigte ihn auf Schmerzensgeld verklagen. Betroffene haben das Recht, sich zu beschweren – nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt berät Sie bei den notwendigen Schritten.

Was bedeutet eine arbeitsrechtliche Kündigung für Arbeitnehmer?

Viele Branchen haben Umstrukturierungen und Personalkürzungen vor sich – wie die Autoindustrie. Gefällt Ihr Verhalten dem Chef nicht, kann auch dies ein Grund sein. Ohne Beachtung der korrekten Fristen und Formalien geht dieser Schritt jedoch ins Leere. Mit einer Kündigungsschutzklage können sich Beschäftigte wehren. Für das Vorgehen vor Gericht empfiehlt es sich, einen erfahrenen Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt zu beauftragen.

Finden Sie einen Anwalt für Ihr Problem aus dem Arbeitsrecht – wie geben Ihnen Tipps!

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte in Ingolstadt aufgelistet, die Ihnen in bei allen arbeitsrechtlichen Fragen helfen können. Für nähere Informationen reicht ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" aus. Möchten Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Aus der Verwendung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verbindlichkeiten. Der ausgewählte Rechtsanwalt in Ingolstadt wird sich dann umgehend zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Arbeitsrecht in Ingolstadt gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersteilzeit, Arbeitnehmererfinderrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Arbeitsförderung, Arbeitsverhältnis, Bereitschaftsdienst, Betriebliche Altersversorgung, Betriebsverfassungsrecht, Eingliederungszuschuss, Erwerbsminderung, Kurzarbeit, Mindestlohn, Minijob, Mutterschutzrecht, Sozialplan, Vorstellungsgespräch.