Ihren Anwalt für Arbeitsrecht in Kesselsdorf finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Arbeitsrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Arbeitsrecht...

Anwälte für Arbeitsrecht in Kesselsdorf

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Wann benötigt man einen Anwalt für Arbeitsrecht in Kesselsdorf?

Ein Streit mit Chef oder Kollegen gefährdet schnell die Arbeitsstelle. Schnelles Handeln kann entscheidend sein, um größeren Schaden abzuwenden. Über den Anwalt-Suchservice können Sie schnell und kostenlos einen Termin mit einem Rechtsanwalt für Arbeitsrecht vereinbaren.

Kündigung Arbeitsrecht: Womit müssen Arbeitnehmer rechnen?

Umstrukturierungen und Sparmaßnahmen führen zu vielen betriebsbedingten Entlassungen. Aber auch Fehlverhalten kann schnell einen Grund liefern. Oft beachten Arbeitgeber jedoch die nötigen Formalien oder Fristen nicht. Innerhalb von drei Wochen nach Erhalt des Schreibens können Sie dagegen Klage erheben. Vor Gericht kann Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Kesselsdorf zur Seite stehen.

Abfindung im Arbeitsrecht: Wer bekommt Geld beim Ausstieg?

Eine Extrazahlung zum Vertragsende ist oft Verhandlungssache. Arbeitnehmer können einen Anspruch darauf haben, wenn der Arbeits- oder Tarifvertrag dies festschreibt. Ein gerichtliches Verfahren kann mit einer finanziellen Entschädigung für den Arbeitnehmer enden. Die Faustregel „ein halbes Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr“ gilt nicht immer. Für die Verhandlungen mit dem Arbeitgeber sollten Sie die Hilfe eines erfahrenen Anwalts für Arbeitsrecht in Kesselsdorf in Anspruch nehmen.

Hat man Sie wegen Ihres Verhaltens im Betrieb abgemahnt?

Dies darf nur ein Verhalten betreffen, das Sie selbst auch kontrollieren können. Ein Grund können etwa private Telefonate am Arbeitsplatz sein. Soll der Vorfall in Ihre Personalakte eingetragen werden, muss der Chef sich vorher Ihre Version anhören. Wer nach einer Abmahnung sein Verhalten nicht ändert, muss damit rechnen, seinen Job zu verlieren. Ein auf das Arbeitsrecht spezialisierter Anwalt in Kesselsdorf kann Ihnen helfen, schlimme Folgen zu vermeiden.

Mobbing ist ein verbreitetes Problem in deutschen Unternehmen.

Darunter versteht man ein systematisches Anfeinden und Schikanieren durch Kollegen oder Vorgesetzte. Die arbeitsrechtliche Fürsorgepflicht und das Antidiskriminierungsgesetz verpflichten den Chef dazu, seine Arbeitnehmer zu schützen. Untätigkeit kann hier zu Schmerzensgeldansprüchen des Mitarbeiters führen. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz gibt Mitarbeitern ein Beschwerderecht. Was hier am besten zu tun ist, erklärt Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Arbeitsrecht in Kesselsdorf.

Wie finde ich einen guten Anwalt, wenn ich ein Problem aus dem Arbeitsleben habe?

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der in Kesselsdorf tätigen Rechtsanwälte für Arbeitsrecht. Zur leichteren Orientierung finden Sie in den jeweiligen Profilen nähere Angaben zu Tätigkeit und Arbeitsweise der einzelnen Juristen. Möchten Sie mit dem Juristen Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen, können Sie dies schnell und einfach über unser Kontaktformular tun. Die Nutzung des Kontaktformulars ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Der Rechtsanwalt Ihrer Wahl in Kesselsdorf wird sich dann so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Statistische Daten zu Anwälten für Arbeitsrecht in Kesselsdorf

In Kesselsdorf gibt es 1 Rechtsanwalt, der Mandanten im Arbeitsrecht berät.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Arbeitsrecht in Kesselsdorf gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersteilzeit, Arbeitnehmererfinderrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Arbeitsförderung, Arbeitsverhältnis, Bereitschaftsdienst, Betriebliche Altersversorgung, Betriebsverfassungsrecht, Eingliederungszuschuss, Erwerbsminderung, Kurzarbeit, Mindestlohn, Minijob, Sozialplan, Vorstellungsgespräch.