Ihren Anwalt für Eingetragene Lebenspartnerschaft hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Eine Ehe ist in Deutschland nach wie vor nur zwischen Mann und Frau möglich, auch wenn dieser Fakt immer wieder in die Kritik gerät. Für gleichgeschlechtliche Beziehungen wurde als Rechtsinstitut die eingetragene Lebenspartnerschaft (umgangssprachlich auch "Homo-Ehe"genannt) ins Leben gerufen.

Filtern nach Orten

Rechtsinfos zur eingetragenen Lebenspartnerschaft

Rechtsgrundlage für eingetragene Lebenspartnerschaft

Rechtsgrundlage der eingetragenen Lebenspartnerschaft ist das Lebenspartnerschaftsgesetz - nicht das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). In diesem Gesetz aus dem Jahr 2001 wird festgelegt, dass auch homosexuelle Paare - also lesbische oder schwule Paare - mit der "Verpartnerung" eine Art Ehe schließen können. Rechtlich gleichgestellt ist die Lebenspartnerschaft der Ehe aber nach wie vor nicht.

Namensrecht in der eingetragenen Lebenspartnerschaft

Auch wenn die eingetragene Lebenspartnerschaft nicht mit der Ehe identisch ist, gibt es doch einige Punkte, die sowohl für heterosexuelle wie auch für homosexuelle Paare inzwischen in gleicher Weise gelten: So können auch Lebenspartner einen gemeinsamen Namen wählen, der dann als Lebenspartnerschaftsname bezeichnet wird. Wie in einer Ehe auch können Partner einer eingetragenen Lebenspartnerschaft aber auch einen Doppelnamen führen.

Unterhalt, Güterrecht und Sorgerecht in der eingetragenen Lebenspartnerschaft

Wie das Familienrecht des BGB enthält auch das LPartG Regelungen zum Unterhalt, den sich die Lebenspartner gegenseitig schulden (können). Dieser Unterhalt wird etwas sperrig als Lebenspartnerschaftsunterhalt bezeichnet. Und auch hinsichtlich des Güterrechts gleichen sich Ehe und eingetragene Lebenspartnerschaft: Denn der gesetzliche Güterstand der eingetragenen Lebenspartnerschaft ist, wie in der Ehe, die Zugewinngemeinschaft, die nur mit einem Lebenspartnerschaftsvertrag aufgehoben werden kann. In diesem Vertrag kann dann - wie im Ehevertrag - Gütertrennung vereinbart werden.

Eingetragene Lebenspartnerschaft und das Thema Kind

Da auch in homosexuellen Beziehungen Kinder Thema sind (Adoption oder eigene Kinder eines Partners), enthält das Lebenspartnerschaftsgesetz auch Regelungen hinsichtlich Sorgerecht oder zum Kindesunterhalt.

Scheidung bei der Ehe und Auflösung der eingetragene Lebenspartnerschaft

Ehe und eingetragene Lebenspartnerschaft sind also ähnlich aber nicht identisch, auch wenn das Lebenspartnerschaftsgesetz für die eingetragene Lebenspartnerschaft eine Aufhebung (parallel zur Scheidung) vorsieht und beispielsweise ebenfalls Regelungen zum Versorgungsausgleich enthält.

Rechtsberatung zu eingetragenen Lebenspartnerschaften

Falls Sie darüber nachdenken, eine eingetragene Lebenspartnerschaft einzugehen oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft aufheben zu lassen: Informieren Sie sich mit Hilfe eines Anwalts für Familienrecht über alle Folgen – für Sie, Ihren Partner oder Ihre Partnerin und möglichweise Kinder. Einen Anwalt, der Ihnen alle Fragen zum Thema eingetragene Lebenspartnerschaft zuverlässig beantworten kann, finden Sie ganz einfach mit dem Anwalt-Suchservice.

zuletzt aktualisiert am 06.03.2017

Weiterführende Informationen zu Eingetragene Lebenspartnerschaft

Anwalt Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaft
Gleichgeschlechtliche Beziehungen waren lange Zeit rechtlich in keiner Weise anerkannt. Das Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaft sorgt inzwischen dafür, dass gleichgeschlechtliche Partnerschaften rechtlich nun auch rechtsverbindlich geschlossen werden können. mehr ...

Anwalt Familienrecht 26.04.2017
Die häufigsten Streitpunkte im Familienrecht gibt es sicherlich bei den Themen Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht. Aber auch bei der Erstellung eines Ehevertrags oder bei Fragen einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft zeigt die Erfahrung, wie wichtig und sinnvoll eine anwaltliche Beratung ist. mehr ...

Anwalt Eingetragene Lebensgemeinschaft 22.03.2017
Laut Partnerschaftsgesetz verpflichten sich Partner, die eine Lebensgemeinschaft eintragen lassen, sich gegenseitig zu helfen, füreinander zu sorgen und gegenseitig verantwortlich zu zeichnen. Eine eingetragene Lebensgemeinschaft hat rechtlich gesehen konkrete Rechte und Pflichten. mehr ...

Anwalt Zugewinngemeinschaft 13.03.2017
Wenn ein Paar heiratet oder sich für eine eingetragene Lebenspartnerschaft entscheidet, hat das in Deutschland rechtliche Folgen. Wer nichts anderes vereinbart, lebt im Anschluss in der so genannten Zugewinngemeinschaft. Das ist nicht immer vorteilhaft. mehr ...

Anwalt Scheidungsrecht 15.03.2017
Eine Scheidung bedeutet tiefgreifende Veränderungen für beide Partner, die bis zur Rente reichen können. Lassen Sie sich von einem Anwalt für Scheidungsrecht möglichst bereits dann beraten, wenn eine Scheidung nur in Ihrem Kopf herum spukt. mehr ...

Anwalt Geschmacksmusterrecht
Das Geschmacksmuster gehört zu den gewerblichen Schutzrechten. Neuerdings wird es als „eingetragenes Design“ bezeichnet. Eingetragen wird es im Register beim Patent- und Markenamt. mehr ...

Anwalt Dienstbarkeit 26.06.2015
Grundstücke können mit Rechten anderer belastet sein - z. B. mit einer (öffentlich-rechtlichen) Baulast und mit privaten Rechten Dritter wie z. B. einer Hypothek. Ebenfalls zu den klassischen privatrechtlichen Belastungen zählt auch die Dienstbarkeit, die es in unterschiedlichen Formen gibt. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Gewerblicher Rechtsschutz 18.05.2017
Der Gewerbliche Rechtsschutz ist ein Rechtsgebiet, dass sich mit dem Schutz geistigen Eigentums im gewerblichen Bereich befasst. Dazu gehören alle gewerblich verwertbaren technischen und ästhetischen Leistungen wie auch der Schutz geschäftlicher Kennzeichnungsrechte, der sogenannten gewerblichen Schutzrechte. mehr ...

Anwalt Vereinsrecht
Deutschland ist eine Hochburg der Vereine und der Vereinskultur. Die Gründung von Vereinen ist mit der Vereinigungsfreiheit aus dem Grundgesetz sogar verfassungsrechtlich garantiert. Die zivilrechtlichen Grundlagen für das Vereinsrecht finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Genossenschaftsrecht
Genossenschaften sind juristische Personen, in denen sich Personen und/ oder Unternehmen mit gemeinsamen wirtschaftlichen Interessen zusammenschließen. Mit der Gründung und dem „Betrieb“ einer Genossenschaft befasst sich das Genossenschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Punkte Flensburg 22.06.2017
Bei Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz (StVG) oder Straßenverkehrsordnung (StVO) drohen nicht nur Bußgelder und Fahrverbote: Bei manchen Verstößen droht als weitere Sanktion die Eintragung ins Verkehrszentralregister in Flensburg. Der Betroffene bekommt "Punkte in Flensburg". mehr ...

Anwalt Baulast 26.06.2015
Auch wenn der Eigentümer einer Sache grundsätzlich mit ihr machen kann, was er will, setzt das Baurecht dem Grundstückseigentümer zahlreiche Schranken. Mit einer Baulast kann aber die Bebaubarkeit eines Grundstücks im Vergleich zur eigentlichen Gesetzeslage im Baurecht abgeändert werden. mehr ...

Anwalt Adoption 27.04.2017
Eine Adoption hat viele Chancen - für das adoptierte Kind wie auch Eltern, die sich ein (weiteres) Kind wünschen. Rechtlich heißt adoptieren viel Behördenkram bewältigen und Infos zu sammeln. Oder wussten Sie etwa, dass es bei der Adoption eine Probezeit gibt? mehr ...

Anwalt Vaterschaftsrecht 15.03.2017
Das Vaterschaftsrecht ist ein Teil des Familienrechts und im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgeschrieben. Das Vaterschaftsrecht setzt sich aus den Regelungen zusammen, die definieren, wer rechtlicher Vater eines Kindes ist - und wie diesbezügliche Streitigkeiten beendet werden können. mehr ...

Anwalt Kindschaftsrecht 14.03.2017
Das Kindschaftsrecht ist das Recht, das sich in jeder Beziehung mit den rechtlichen Aspekten von Elternschaft und Kind, aber auch mit Rechtsverhältnisse zwischen Eltern und Kind(ern) befasst. Es ist im Wesentlichen im Zivilrecht - dort im BGB (Familienrecht) angesiedelt. mehr ...

Anwalt Kindesunterhalt 13.02.2017
Eltern haben gegenüber ihren Kindern eine Unterhaltspflicht. Diese bezieht sich auf minderjährige und - unter bestimmten Voraussetzungen - auch auf volljährige Kinder. Die Einzelheiten regelt das Familienrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches. mehr ...

Anwalt Gemeinsames Sorgerecht 11.05.2017
Die elterliche Sorge definiert Rechte und Pflichten von Eltern gegenüber ihrem Kind. Bei verheirateten Paaren ist das Sorgerecht automatisch gemeinsam gegeben, bei unverheirateten oder getrennten Paaren kann über sie nach Aufforderung gerichtlich entschieden werden. mehr ...

Anwalt Unterhaltspflicht 16.02.2017
Sie sorgt immer wieder für Streit, vor allem nach einer Trennung oder Scheidung: Die Unterhaltspflicht. Wer schuldet wem in welcher Höhe und für welchen Zeitraum Unterhalt? Darüber entscheiden die gesetzlichen Regeln zur Unterhaltspflicht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Eingetragene Lebenspartnerschaft

2013-09-26, Autor Kerstin Herms (738 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die Voraussetzungen einer Aufhebung der Lebenspartnerschaft hat der Gesetzgeber mit kleinen Abweichungen an diejenigen für eine herkömmliche Scheidung angelehnt. Die Zugewinngemeinschaft wird dabei als Regel festgeschrieben. Das trifft allerdings ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (10 Bewertungen)
2013-06-26, 2 BvR 909/06; 2 BvR 1981/06; 2 BvR 909/06 (137 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Die Ungleichbehandlung von eingetragenen Lebenspartnerschaften und Ehen  beim Ehegattensplitting ist verfassungswidrig. Die entsprechenden  Vorschriften des Einkommensteuergesetzes verstoßen gegen den allgemeinen  Gleichheitssatz, da es an...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2011-11-10, Autor Barbara Brauck-Hunger (3567 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Eingetragene Lebenspartnerschaft für gleichgeschlechtliche Partner - die sog. Homo-Ehe Lebensgemeinschaften gleichgeschlechtlicher Paare nach dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG), die sog.Homo-Ehe Homosexuellen Paaren steht die Ehe nach Artikel ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (23 Bewertungen)
2016-08-07, Autor Giuseppe Massimiliano Landucci (122 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Gleichgeschlechtliche Lebenspartner können ihre Lebenspartnerschaft - wie bei der Eheschließung - beim Standesamt eintragen lassen. Die Aufhebung der Lebenspartnerschaft bedeutet die Auflösung dieser Lebenspartnerschaft und entspricht (fast) der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (8 Bewertungen)
2012-07-19, Autor Thomas Eschle (1563 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Der erfahrene Stuttgarter Rechtsanwalt für Familienrecht Thomas Eschle schreibt über die Eingehung und Aufhebung einer Lebenspartnerschaft aus rechtlicher Sicht. Eingehung und Aufhebung ( Scheidung ) einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft A. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (11 Bewertungen)
2012-01-10, Autor Andreas Jäger (1880 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das Finanzgericht Köln hat entschieden, dass Partnern innerhalb einer eingetragenen Lebenspartnerschaft zumindest vorläufig lohn- und einkommensteuerrechtlich die gleichen Möglichkeiten gewährt werden müssen wie Partnern einer heterosexuellen Ehe. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (15 Bewertungen)
2017-09-25, Autor Bernfried Rose (54 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Ab dem 01.10.2017 wird die neue Gesetzesänderung zur Ehe für alle in Kraft treten. Gleichgeschlechtliche Paare werden nun die Möglichkeit haben zu heiraten. Dies bedeutet in der Zukunft eine weitreichende Veränderung im Familienrecht. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (3 Bewertungen)
Ehegattensplitting: Wie funktioniert das? © CG - Fotolia.com
2016-07-20 07:36:51.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (209 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Vor einigen Monaten entschied ein Finanzgericht, dass das Ehegattensplitting nur für verheiratete Paare und eingetragene Lebenspartner gilt. Was aber ist das Ehegattensplitting genau und wie funktioniert es?...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (18 Bewertungen)
2013-02-20, BVG 1 BvL 1/11 (154 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die Nichtzulassung der sukzessiven Adoption angenommener Kinder  eingetragener Lebenspartner durch den anderen Lebenspartner verletzt  sowohl die betroffenen Kinder als auch die betroffenen Lebenspartner in  ihrem Recht auf Gleichbehandlung (Art. 3...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Eingetragene Lebenspartnerschaft
Mit Postleitzahl suchen
Bahnhofstraße 7 a
44623 Herne
Kaiser-Wilhelm-Ring 45
40545 Düsseldorf
Rossertstraße 9
60323 Frankfurt am Main
Gerbereistraße 2
55469 Simmern
Uhlandstraße 2
89343 Jettingen-Scheppach (Zweigniederlassung)
Gögginger Straße 57
86159 Augsburg
Parkstraße 4
61231 Bad Nauheim
Goltsteinstraße 91
50968 Köln (Zweigniederlassung)
Bahnhofstraße 9
22880 Wedel
Wittelsbacherring 11
53115 Bonn

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK