Finanzunternehmer Dr. Carsten Maschmeyer geht gegen NDR vor

19.01.2011, Autor: Herr Lars Jaeschke / Lesedauer ca. 1 Min. (3532 mal gelesen)
Der Finanzunternehmer Dr. Carsten Maschmeyer hat vor dem Landgericht Berlin erwartungsgemäß eine einstweilige Verfügung gegen den Filmbeitrag „Der Drückerkönig und die Politik“ erwirken können.

Der Film war am vergangenen Mittwoch (12.01.2011) in der ARD ausgestrahlt worden.

Es ist dem Sender nun verboten, eine Filmszene weiter zu verbreiten, in welcher Panorama-Reporter Christoph Lütgert dem AWD Gründer in völlig unangemessener Weise nachstellt und ihn bedrängt.

Der NDR wird erwartungsgemäß Widerspruch gegen die Entscheidung einlegen.

Die "Panorama"-Redaktion hat nun eine entsprechende „Chronologie“ online gestellt, siehe http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell/awd157.html, welche aber das angegriffene Bedrängen des Unternehmers kaum rechtfertigen kann.



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Dr. Lars Jaeschke

IP.JAESCHKE Marken- und Medienrecht

Weitere Rechtstipps (159)

Anschrift
Wilhelm-Liebknecht-Straße 35
35396 Gießen
DEUTSCHLAND

Telefon: 0641-68681160

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Lars Jaeschke

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Dr. Lars Jaeschke

IP.JAESCHKE Marken- und Medienrecht

Weitere Rechtstipps (159)

Anschrift
Wilhelm-Liebknecht-Straße 35
35396 Gießen
DEUTSCHLAND

Telefon: 0641-68681160

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Lars Jaeschke