Ihren Anwalt für Opferschutzrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen.

Sie suchen eine Rechtsanwalt für das Opferschutzrecht?

Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen. Beispielsweise kann ein Rechtsanwalt als Zeugenbeistand beauftragt, Akteneinsicht durch den Rechtsbeistand genommen und Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Bei bestimmten Straftaten kann sich der Verletzte einer Straftat der Anklage der Staatsanwaltschaft anschließen (sog. Nebenklage) . Die wichtigsten Regelungen des Opferschutzrechts finden sich in der Strafprozessordnung (StPO).

Der Zeugenbeistand

Eine gesetzliche Regelung, die vorgibt, dass Zeugen ein Recht auf einen Beistand haben, existiert nicht. Es kann aber ein Verstoß gegen den Grundsatz des fairen Verfahrens vorliegen, wenn man Zeugen die Möglichkeit des Beistands nimmt. Der Rechtsanwalt, der als Beistand auftritt, hat aber nicht mehr Rechte als der Zeuge. Er kann keine Anträge stellen und kann keine Akteneinsicht nehmen. Vor allem wird er nicht als Beteiligter an einem Strafverfahren angesehen. Er trägt deshalb keine Robe, wenn er bei Gericht auftritt. Die Kosten für einen Zeugenbeistand muss grundsätzlich der Zeuge tragen.

Die Nebenklage

Als Verfahrensbeteiligter können Verletzte von Straftaten mit Hilfe der Nebenklage auftreten. Sie ist möglich bei Delikten gegen die sexuelle Selbstbestimmung (z.B. Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, etc.), versuchtem Mord, versuchten Totschlag, vorsätzlichen Körperverletzungsdelikten, Freiheitsdelikten (beispielsweise Geiselnahme), bei Aussetzung sowie für Opfer von Stalking. Wenn die Nebenklage zur Wahrnehmung der Interessen des Opfers erforderlich ist, kommen auch weitere Straftaten in Betracht. Der Nebenkläger nimmt ähnlich wie Staatsanwaltschaft und Verteidiger am Strafverfahren teil. Er kann unter anderem Anträge (z.B. Beweisantrag, Befangenheitsantrag etc.) stellen und Rechtsmittel (Berufung, Revision) einlegen.

Rechtstipps zum Thema Opferschutzrecht

2012-07-13, Autor Erik Hauk (1331 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Frau A ist Mieterin einer Wohnung der Reeperbahn in Hamburg. Vor dem von ihr bewohnten Gebäude wurde eine Kamera installiert, die den Zweck der Videoüberwachung verfolgt. Die verwendete Kamera kann um 360° geschwenkt und variabel geneigt werden und ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (21 Bewertungen)
Autor: RA Dr. Carsten Brennecke, HÖCKER Rechtsanwälte, Köln www.hoecker.eu
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 10/2011
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Wurde der Name eines Straftäters zulässigerweise in einer aktuellen Berichterstattung genannt, so ist das Bereithalten dieses Artikels in einem für Altmeldungen vorgesehenen Teil eines Internetportals zulässig, sofern nicht die Art und Weise der...

Die Verjährung im Strafrecht © jinga80 – fotolia.com
2015-03-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (1488 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Straftaten verjähren nach einer gewissen Zeitspanne. Deren Länge hängt von der verübten Tat ab. Hier einige Anhaltspunkte zum Lauf der Verjährungsfristen bei der Strafverfolgungsverjährung. ...

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet erneut zur Sicherheitsverwahrung © jinga80 - Fotolia.com
2016-01-09, Redaktion Anwalt-Suchservice (373 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Der EGMR hat sich zur Dauer der Sicherheitsverwahrung von Straftätern in Deutschland ausgesprochen. Die deutsche Praxis war in der Vergangenheit teilweise kritisiert worden, weil sie auf einen längeren Freiheitsentzug hinauslief, der nicht durch eine...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Opferschutzrecht in Großstädten Anwalt Opferschutzrecht Aachen Anwalt Opferschutzrecht Augsburg Anwalt Opferschutzrecht Berlin Anwalt Opferschutzrecht Bielefeld Anwalt Opferschutzrecht Bochum Anwalt Opferschutzrecht Bonn Anwalt Opferschutzrecht Braunschweig Anwalt Opferschutzrecht Bremen Anwalt Opferschutzrecht Chemnitz Anwalt Opferschutzrecht Dortmund Anwalt Opferschutzrecht Dresden Anwalt Opferschutzrecht Duisburg Anwalt Opferschutzrecht Düsseldorf Anwalt Opferschutzrecht Erfurt Anwalt Opferschutzrecht Essen Anwalt Opferschutzrecht Frankfurt am Main Anwalt Opferschutzrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Opferschutzrecht Gelsenkirchen Anwalt Opferschutzrecht Hagen Anwalt Opferschutzrecht Hamburg Anwalt Opferschutzrecht Hamm Anwalt Opferschutzrecht Hannover Anwalt Opferschutzrecht Heidelberg Anwalt Opferschutzrecht Ingolstadt Anwalt Opferschutzrecht Karlsruhe Anwalt Opferschutzrecht Kassel Anwalt Opferschutzrecht Kiel Anwalt Opferschutzrecht Krefeld Anwalt Opferschutzrecht Köln Anwalt Opferschutzrecht Leipzig Anwalt Opferschutzrecht Leverkusen Anwalt Opferschutzrecht Ludwigshafen am Rhein Anwalt Opferschutzrecht Lübeck Anwalt Opferschutzrecht Magdeburg Anwalt Opferschutzrecht Mainz Anwalt Opferschutzrecht Mannheim Anwalt Opferschutzrecht Mönchengladbach Anwalt Opferschutzrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Opferschutzrecht München Anwalt Opferschutzrecht Münster Anwalt Opferschutzrecht Nürnberg Anwalt Opferschutzrecht Oberhausen Anwalt Opferschutzrecht Oldenburg Anwalt Opferschutzrecht Osnabrück Anwalt Opferschutzrecht Saarbrücken Anwalt Opferschutzrecht Stuttgart Anwalt Opferschutzrecht Wiesbaden Anwalt Opferschutzrecht Wuppertal Anwalt Opferschutzrecht Würzburg
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK