Ihren Anwalt für Verhaftung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Eine Verhaftung ist rein rechtlich der Vollzug eines Haftbefehls und der Beginn der Haft. Ohne Haftbefehl kann also keine Verhaftung stattfinden. Nicht zu verwechseln ist die Verhaftung mit anderen Maßnahmen, wie beispielsweise der Festnahme oder der Verwahrung.

Keine Verhaftung ohne Haftbefehl?

Die Gründe für eine Verhaftung

Eine Verhaftung kommt beispielsweise bei der Anordnung der Untersuchungshaft in Betracht, bei einem Haftbefehl zur Strafvollstreckung (Gefängnisstrafe bzw. Freiheitsstrafe), zur Vorführung bei Gericht, zur Sicherung der Hauptverhandlung (Gerichtsverhandlung) oder zur Erzwingung der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung.

Weil die Verhaftung ein erheblicher Eingriff in die persönliche Freiheit einer Person ist (Eingriff in ein Grundrecht!) ist Voraussetzung für eine Verhaftung immer das Vorliegen eines Haftbefehls. Außerdem muss der Haftbefehl die Gründe für die Entziehung der Freiheit (Haftgründe) enthalten. Diese Haftgründe sind damit auch rechtlich Voraussetzung für eine Verhaftung. Haftgründe finden sich im Übrigen nicht nur im Strafprozessrecht (StPO), sondern auch im Zivilprozessrecht (ZPO) oder im Strafvollzugsgesetz (StrVollzG).

Zuständig für eine Verhaftung können je nach Art des Haftbefehls Polizeivollzugsbeamten, Justizvollzugsbeamten, Gerichtsvollzieher oder Rechtspfleger - meist in Verbindung mit der Justizwachtmeisterei - sein. Unter Umständen können die Personen, die eine Verhaftung vornehmen dürfen, auch die Wohnung einer Person betreten um sie zu verhaften und die Person fesseln, wenn sie versucht, sich der Verhaftung zu entziehen.

Die Verhaftung in der Praxis

Bevor ein Betroffener verhaftet wird, muss ihm die Verhaftung eröffnet werden. Ihm muss also mitgeteilt werden, dass er verhaftet wird. Diese Eröffnung der Verhaftung geschieht meistens durch die Aushändigung des schriftlichen Haftbefehls. Wird eine mit Haftbefehl gesuchte Person nicht gefunden, wird der Haftbefehl zum Zwecke der Verhaftung im deutschen Fahndungsbuch veröffentlicht.

Außerdem wird ein Haftbefehl in die Dateisysteme der Polizei und Gerichte eingepflegt. So können Polizei und Gerichte schnell feststellen, ob jemand verhaftet werden soll.

Besonderer Tipp

Nicht nur Verdächtige einer Straftat, sondern auch Zeugen können verhaftet werden, zum Beispiel dann, wenn sie einer Gerichtsverhandlung trotz ordnungsgemäßer Ladung fernbleiben. Wenn Sie als Zeuge zu einer Gerichtsverhandlung geladen sind, sollten Sie dieser Ladung Folge leisten, da in bestimmten Fällen sonst eine Verhaftung und Vorführung droht.

Ihnen droht eine Verhaftung? Sie haben Fragen zur Verhaftung und zum Haftbefehl? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht - finden Sie ihn mit Hilfe des Anwalt-Suchservice!

Rechtstipps zum Thema Verhaftung

2012-12-12, Autor Alexandra Braun (1370 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Dieser Artikel gibt einige Handlungsanweisungen für den Fall einer Verhaftung oder Festnahme. Schnelles, aber überlegtes, Handeln ist hier sehr wichtig. Es ist verständlich, dass Sie so schnell wie möglich wieder "raus" wollen und denken, dass eine ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (20 Bewertungen)
2012-10-05, Autor Alexandra Braun (1515 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Wer eine Vorladung der Polizei erhält und so erfährt, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn geführt wird, der reagiert oft unbesonnen. Es ist durchaus denkbar, dass Sie zu Unrecht in den Fokus der Ermittlungsbehörden geraten sind. Der Drang, die ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
2014-01-03, Autor Alexandra Braun (772 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Kaum ein juristischer Laie kennt die Voraussetzungen eines Haftbefehls. Dennoch ist bei spektakulären Fällen in der Presse oft die Rede davon, wobei auch dort häufig falsch über die Voraussetzungen berichtet wird. Dieser Artikel erläutert, wann ein ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (17 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK