Anwalt Verhaftung

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Eine Verhaftung ist rein rechtlich der Vollzug eines Haftbefehls und der Beginn der Haft. Ohne Haftbefehl kann also keine Verhaftung stattfinden. Nicht zu verwechseln ist die Verhaftung mit anderen Maßnahmen, wie beispielsweise der Festnahme oder der Verwahrung.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Keine Verhaftung ohne Haftbefehl?

Die Gründe für eine Verhaftung

Eine Verhaftung kommt beispielsweise bei der Anordnung der Untersuchungshaft in Betracht, bei einem Haftbefehl zur Strafvollstreckung (Gefängnisstrafe bzw. Freiheitsstrafe), zur Vorführung bei Gericht, zur Sicherung der Hauptverhandlung (Gerichtsverhandlung) oder zur Erzwingung der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung.

Weil die Verhaftung ein erheblicher Eingriff in die persönliche Freiheit einer Person ist (Eingriff in ein Grundrecht!) ist Voraussetzung für eine Verhaftung immer das Vorliegen eines Haftbefehls. Außerdem muss der Haftbefehl die Gründe für die Entziehung der Freiheit (Haftgründe) enthalten. Diese Haftgründe sind damit auch rechtlich Voraussetzung für eine Verhaftung. Haftgründe finden sich im Übrigen nicht nur im Strafprozessrecht (StPO), sondern auch im Zivilprozessrecht (ZPO) oder im Strafvollzugsgesetz (StrVollzG).

Zuständig für eine Verhaftung können je nach Art des Haftbefehls Polizeivollzugsbeamten, Justizvollzugsbeamten, Gerichtsvollzieher oder Rechtspfleger - meist in Verbindung mit der Justizwachtmeisterei - sein. Unter Umständen können die Personen, die eine Verhaftung vornehmen dürfen, auch die Wohnung einer Person betreten um sie zu verhaften und die Person fesseln, wenn sie versucht, sich der Verhaftung zu entziehen.

Die Verhaftung in der Praxis

Bevor ein Betroffener verhaftet wird, muss ihm die Verhaftung eröffnet werden. Ihm muss also mitgeteilt werden, dass er verhaftet wird. Diese Eröffnung der Verhaftung geschieht meistens durch die Aushändigung des schriftlichen Haftbefehls. Wird eine mit Haftbefehl gesuchte Person nicht gefunden, wird der Haftbefehl zum Zwecke der Verhaftung im deutschen Fahndungsbuch veröffentlicht.

Außerdem wird ein Haftbefehl in die Dateisysteme der Polizei und Gerichte eingepflegt. So können Polizei und Gerichte schnell feststellen, ob jemand verhaftet werden soll.

Besonderer Tipp

Nicht nur Verdächtige einer Straftat, sondern auch Zeugen können verhaftet werden, zum Beispiel dann, wenn sie einer Gerichtsverhandlung trotz ordnungsgemäßer Ladung fernbleiben. Wenn Sie als Zeuge zu einer Gerichtsverhandlung geladen sind, sollten Sie dieser Ladung Folge leisten, da in bestimmten Fällen sonst eine Verhaftung und Vorführung droht.

Ihnen droht eine Verhaftung? Sie haben Fragen zur Verhaftung und zum Haftbefehl? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Strafrecht - finden Sie ihn mit Hilfe des Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Verhaftung

Anwalt Festnahme
Werden Personen etwa von der Polizei festgehalten und gibt es dafür eine gesetzliche Grundlage spricht man von einer Festnahme - die Person wurde festgenommen. Gesetzliche Grundlage für eine Festnahme können zivilrechtliche oder strafprozessrechtliche Vorschriften sein. mehr ...

Anwalt Haftbefehl
Die Freiheit eines Menschen ist in der Bundesrepublik Deutschland grundgesetzlich geschützt, weshalb in dieses Grundrecht nur unter engen Voraussetzungen eingegriffen werden darf, beispielsweise mittels eines Haftbefehls. Ein Haftbefehl ist die schriftliche Anordnung durch ein staatliches Organ, einen Menschen in Haft zu nehmen. Unter Umständen kann ein Haftbefehl mündlich ausgesprochen werden. mehr ...

Anwalt Strafbefehl
Mit einem Strafbefehl werden leichtere Straftaten geahndet. Er wird vom Gericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft erlassen, ohne dass es eine mündliche Gerichtsverhandlung gibt. Zur Verhandlung vor Gericht kommt es nur dann, wenn der Angeklagte Einspruch gegen den Strafbefehl erhebt. Oft wird bei massenhaft auftretenden Delikten ein Strafbefehl erlassen - z.B. bei Trunkenheit im Verkehr, Ladendiebstahl oder Schwarzfahren. mehr ...

Anwalt Untersuchungshaft 11.07.2016
Im Volksmund ist die Untersuchungshaft bekannt unter dem Namen „U-Haft“. Sie wird unter anderem bereits im Ermittlungsverfahren angeordnet. Die Untersuchungshaft ist im Gegensatz zur Strafhaft keine Strafmaßnahme. Die Untersuchungshaft sichert Ermittlungen, die im Zusammenhang mit einer Straftat stehen. mehr ...

Anwalt Ladung 30.09.2015
Während die elektrische Ladung in der Physik als Elektrizitätsmenge eine wichtige Größe ist, fordert die juristische Ladung eine Person auf, zu einem bestimmten Termin zu erscheinen. Aber zu welchen Terminen erfolgt eine Ladung und kann man eine Ladung einfach ignorieren? mehr ...

Anwalt Zeugnisverweigerungsrecht
Wer als Zeuge vor Gericht, vor der Staatsanwaltschaft oder einer anderen Behörde aussagen muss, kann in schwerwiegende Loyalitätskonflikte geraten. Deswegen steht Zeugen in bestimmten Fällen ein Zeugnisverweigerungsrecht zu. mehr ...

Anwalt Vernehmung
Die Vernehmung ist die Befragung einer Person zu einem bestimmten Sachverhalt. Eine Vernehmung wird von einem staatlichen Organ durchgeführt und zwar immer zu einem bestimmten Untersuchungsgegenstand oder Verfahrensgegenstand. mehr ...

Anwalt Opferschutzrecht
Das Opferschutzrecht umfasst die Rechte von Verletzten einer Straftat. Als Straftat kommen unter anderem in Betracht die fahrlässige Tötung, Körperverletzungen, Sexualdelikte oder auch Eigentumsdelikte bzw. Vermögensdelikte. Opfern einer Straftat stehen im Strafverfahren unterschiedliche Möglichkeiten zu, ihre eigenen Rechte geltend zu machen. mehr ...

Anwalt Vorladung
In Gerichtsverfahren oder behördlichen Verfahren kann es vorkommen, dass eine Person zur Abgabe einer Erklärung oder Aussage vor einer staatlichen Stelle (Gericht oder Behörde) erscheinen muss. Die Aufforderung zum persönlichen Erscheinen vor einer staatlichen Stelle nennt man Vorladung. mehr ...

Anwalt Opferanwalt
Einen Rechtsanwalt, der mit der Wahrnehmung der Rechte derer betraut ist, die Opfer einer Straftat geworden sind, nennt man Opferanwalt. Das geschieht mit Hilfe der Nebenklage. Sollte ein Opfer die Tat nicht überlebt haben, kann der Opferanwalt gegebenenfalls die Angehörigen vertreten. mehr ...

Anwalt U Haft 30.09.2015
Der Begriff U-Haft ist eine Abkürzung und ist die Kurzform für den Begriff "Untersuchungshaft". Die Untersuchungshaft ist eine Maßnahme im Rahmen der Strafverfolgung, die dazu dient, die Ermittlung einer Straftat zu erleichtern oder überhaupt erst zu ermöglichen. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Verhaftung

2012-12-12, Autor Alexandra Braun (1306 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Dieser Artikel gibt einige Handlungsanweisungen für den Fall einer Verhaftung oder Festnahme. Schnelles, aber überlegtes, Handeln ist hier sehr wichtig. Es ist verständlich, dass Sie so schnell wie möglich wieder "raus" wollen und denken, dass eine ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (14 Bewertungen)
2012-10-05, Autor Alexandra Braun (1383 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Wer eine Vorladung der Polizei erhält und so erfährt, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn geführt wird, der reagiert oft unbesonnen. Es ist durchaus denkbar, dass Sie zu Unrecht in den Fokus der Ermittlungsbehörden geraten sind. Der Drang, die ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (15 Bewertungen)
2014-01-03, Autor Alexandra Braun (706 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Kaum ein juristischer Laie kennt die Voraussetzungen eines Haftbefehls. Dennoch ist bei spektakulären Fällen in der Presse oft die Rede davon, wobei auch dort häufig falsch über die Voraussetzungen berichtet wird. Dieser Artikel erläutert, wann ein ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (12 Bewertungen)
2012-04-06, Autor Holger Hesterberg (1686 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Ein 18jähriger zeigt sich selbst an, versucht anschließend eine Joggerin zu vergewaltigen, war zuvor ohne Einschreiten der Behörden jugendamtsbekannt wegen Nacktfotografie einer 7jährigen und stellt sich als mutmaßlicher Täter heraus. Ein zuvor ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (17 Bewertungen)
2013-05-21, Autor Nina Wittrowski (961 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Jeder Untersuchungshaftbefehl muss den Haftgrund benennen. Eine Prüfung des Haftbefehls ist Expertensache. Immer wieder ein streitger Punkt in Untersuchungshaftbefehlen ist das tatsächliche Vorliegen einer Wiederholungsgefahr. Hier lohnt sich eine ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
2012-10-31, Autor Hartmut Göddecke (3029 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Der Initiator des Emissionshauses Trend Capital wurde in der vergangenen Woche verhaftet. Damit konnte ein von der KANZLEI GÖDDECKE betriebenes Ermittlungsverfahren, in dem wir Herrn Frank Simon den Betrug der Anleger der von ihm aufgelegten Fonds ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (43 Bewertungen)
2016-05-27, Autor Arthur R. Kreutzer (227 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Alphapool GmbH: Festnahmen wegen Betrugsverdachts Die Anleger der insolventen Alphapool GmbH könnten auf Betrüger hereingefallen sein. Bei einer groß angelegten Razzia im Saarland und in Sachsen wurden vier Männer verhaftet. Der ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (14 Bewertungen)
Autor: Rechtsanwalt Prof. Dr. Elmar Schuhmacher, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht LLS Lungerich Lenz Schuhmacher, Köln
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 08/2016
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Die Meinungsfreiheit umfasst auch die Freiheit, ein Geschehen subjektiv und sogar emotionalisiert darzustellen. Dies gilt insbesondere bei einer Erwiderung auf einen unmittelbar vorangegangenen Angriff auf die Ehre, der gleichfalls in...

Autor: RA Dr. Lars Jaeschke, Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz, IP.JAESCHKE Marken- und Medienrecht, Frankfurt/M.
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 04/2012
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Die Anordnung eines nationalen Gerichts an einen Host-Provider, auf eigene Kosten und zeitlich unbegrenzt ein präventives System zur Filterung der von allen Nutzern seiner Dienste auf seinen Servern gespeicherten Informationen einzurichten, mit dem...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht