Rechtstipps in der Rubrik IT-Recht

28.01.2020, Autor Bernd Fleischer (97 mal gelesen)

Im Streit um beleidigende Kommentare auf der Social-Media-Plattform Facebook konnte Grünen-Politikerin Renate Künast nun einen Teilerfolg erzielen. Das Landgericht (LG) Berlin hat seine ursprüngliche Einschätzung geändert und erkennt nun teilweise ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
28.01.2020, Autor Sven Gläser (130 mal gelesen)

Für die Nutzung von Cookies auf einer Webseite ist gemäß der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) eine aktive, vorherige Einwilligung des Internetnutzers zwingend erforderlich. Am 1. Oktober 2019 hat der Europäische Gerichtshof ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (9 Bewertungen)
Sternchenbewertung,Kundenbewertung © Rh - Anwalt-Suchservice
24.01.2020, Redaktion Anwalt-Suchservice (102 mal gelesen)

Das Online-Bewertungsportal Yelp erstellt - wie auch andere solche Portale - eine Gesamtbewertung. In diese fließen jedoch nicht alle abgegebenen Bewertungen ein. Ist dieses Vorgehen rechtens?...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (8 Bewertungen)
20.01.2020, Autor Bernd Fleischer (45 mal gelesen)

Immer mehr Handel spielt sich online ab. 2018 wurden in Deutschland insgesamt mehr als 50 Milliarden Euro im Online-Handel umgesetzt. Doch die neuen Märkte im Internet sind auch Tummelplätze für Betrüger. Der Bundesrat will daher den ...

sternsternsternsternstern  3,4/5 (5 Bewertungen)
DSGVO © Bu - Anwalt-Suchservice
10.12.2019, Anwalt-Suchservice (419 mal gelesen)

Bleiben Sie mit unserem Update zur DSGVO immer auf dem aktuellen Stand. Wir berichten über die relevanten Neuigkeiten in rechtlicher Hinsicht und natürlich auch in Sachen Bußgelder. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (42 Bewertungen)
Autor: RA Dr. jur. Thomas Schulteis, LL.M., Gladbeck
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 12/2019

Pflichtverletzung im Online-Banking durch Weitergabe von PIN und TAN an Dritte
Teilt ein Kunde einem vermeintlichen Bankmitarbeiter PIN und TAN für das Online-Banking mit, begeht er eine grob fahrlässige Pflichtverletzung, die einen Schadensersatzanspruch der Bank aus § 675v Abs. 3 Nr. 2 BGB begründet, mit dem sie gegen...

Schlechte Online-Bewertung: Anspruch auf Löschung? © Bu - Anwalt-Suchservice
27.11.2019, Redaktion Anwalt-Suchservice (166 mal gelesen)

Ob privater eBay-Verkäufer, Arzt oder Fachgeschäft für handgestrickte Wollpullover: Alles und jeder wird heute online bewertet. Allerdings nicht immer fair. Kann man Bewertungen auch wieder löschen lassen? ...

Autor: RA Markus Rössel, LL.M. (Informationsrecht), Köln
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 11/2019

Öffentliche Wiedergabe von Software – Testversion
Das Bereithalten eines Computerprogramms zum Abruf auf einem Downloadportal stellt eine öffentliche Wiedergabe in Form des öffentlichen Zugänglichmachens dar, wenn der Betreiber des Downloadportals das Computerprogramm auf einem eigenen Rechner...

Autor: RA Dr. Niclas Kunczik, Köln
Aus: IT-Rechtsberater, Heft 11/2019

Keine Verletzung des Persönlichkeitsrechts durch Accountsperrung
Erfolgen die Löschung eines Beitrags in einem sozialen Netzwerk und die Sperrung des Nutzers unberechtigt, scheiden Auskunfts- und Schadensersatzansprüche gegen den Plattformbetreiber und von ihm eingesetzte Drittdienstleister regelmäßig aus....

22.10.2019, Autor Bernfried Rose (129 mal gelesen)

Strafanzeige einer Anwaltskanzlei in der Sache Künast eingegangen! Hass und Beleidigungen auf Facebook - das Urteil des Berliner Landgerichts im Fall Künast vergangenen Monat behandelt wichtige gesellschaftliche Themen, die unsere Gerichte seit ...


Suche in Rechtstipps