Rechtstipps in der Rubrik Baurecht

08.04.2019, Autor Esther Maria Czasch (27 mal gelesen)

Das neue Baurecht hat einen neuen Vertrag entwickelt, den das Bürgerliche Gesetzbuch so vorher noch nicht kannte: Den sog. Verbraucherbauvertrag. Nach der gesetzlichen Definition im neuen § 650i BGB ist ein Verbraucherbauvertrag ein Vertrag, ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)
22.03.2019, Autor Esther Maria Czasch (34 mal gelesen)

Wird der Auftragnehmer mit einer Abdichtung der Terrasse eines Wohnhauses beauftragt, schuldet er die Herbeiführung eines Zustands, der ausschließt, dass (Regen-)Wasser über die Terrasse oder durch sie durch in das Gebäude eindringt. Die ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
01.03.2019, Autor Esther Maria Czasch (50 mal gelesen)

Darf ein Bauträger im Kaufvertrag sich vorbehalten, entgegen der Baubeschreibung und des Exposé die Leistung anders ausführen? Dies wurde jüngst wieder durch ein Oberlandesgericht entschieden. OLG Köln, Urteil vom 23.11.2016 - 11 U 173/15 Die ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
28.02.2019, Autor Martin Spatz (44 mal gelesen)

Errichtet ein Grundstückseigentümer eine Anlage im Widerspruch zu öffentlich-rechtlichen Vorschriften kann die Bauaufsichtsbehörde die Beseitigung dieser Anlage anordnen, wenn nicht auf andere Weise rechtmäßige Zustände hergestellt werden können. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
24.10.2018, Autor Esther Maria Czasch (65 mal gelesen)

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 30. August 2018 – VII ZR 243/17) hat in einer vor kurzem veröffentlichen Entscheidung wesentliche Grundsätze darüber aufgestellt, wann bei einem Werkvertrag ein Widerrufsrecht besteht und welche Konsequenzen für ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (8 Bewertungen)
14.09.2018, Autor Esther Maria Czasch (60 mal gelesen)

In der Praxis haften viele Werkunternehmer, weil diese den Bauherren vergessen haben, schriftlich oder mündlich darauf hinzuweisen, dass die von ihm bereitgestellte Planung unzureichend oder mangelhaft ist, dass von ihm gelieferte Baumaterial ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
06.09.2018, Autor Esther Maria Czasch (48 mal gelesen)

Die Abnahme der Bauleistung ist ein zentrales Element im Baurecht, da an die Abnahme wesentliche Rechtsfolgen geknüpft sind. Unter anderem wird durch die Abnahme die Vergütung fällig, geht die Beweislast für das Vorhandensein von Baumängeln auf den ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (7 Bewertungen)
05.09.2018, Autor Felix Waniek (41 mal gelesen)

Nach der Rechtsprechung sind Verträge mit Schwarzgeldabrede nichtig. Dies betrifft nicht nur die Werklohnforderungen des Unternehmers sondern auch die Gewährleistungsansprüche des Bestellers (Bauherrn). ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
14.08.2018, Autor Wolfgang Raithel (160 mal gelesen)

aktuelles Urteil des LG München I zu einem geltendgemachten Anspruch nach §§ 1004, 823 Abs.2 BGB i.V.m. Art. 6 BayBO Ein Bauträger erwirbt im Jahr 2017 ein Grundstück und stellt fest, dass das auf dem Nachbargrundstück in den Jahren ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (20 Bewertungen)
18.07.2018, Autor Esther Maria Czasch (56 mal gelesen)

„Sind Bauleistungen fertig gestellt und rügt der Bauherr auch nach Ablauf einer angemessenen Prüffrist nach Bezug des Gebäudes keine Mängel der Architektenleistungen, kann von einer konkludenten Abnahme ausgegangen werden. Dies ist insbesondere dann ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)

Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK