Lebensversicherung - Kürzung der Bewertungsreserve und Widerspruch

04.09.2018, Autor: Herr Christof Bernhardt / Lesedauer ca. 2 Min. (45 mal gelesen)
Für viele Verbraucher werden ihre Lebensversicherungen finanziell immer unattraktiver. Ein Grund für die schmale Rendite ist, dass sie immer weniger von den Bewertungsreserven, den sog. stillen Reserven, profitieren.

Ein Urteil des Bundesgerichtshofs vom 27. Juni 2018 macht die Sache für die Verbraucher nicht besser (Az.: IV ZR 201/17). Demnach dürfen die Lebensversicherer die Beteiligung an den Bewertungsreserven kürzen.

„Die Lebensversicherer legen das Geld ihrer Kunden am Kapitalmarkt an. Die Gewinne, die sie erwirtschaften, fließen in die Bewertungsreserven, an denen die Versicherungsnehmer beteiligt werden. In Zeiten anhaltender Niedrigzinsen fiel die Beteiligung der aus der Lebensversicherung ausscheidenden Kunden an den Bewertungsreserven vielfach geringer aus. Der BGH entschied nun, dass die Versicherer die Beteiligung kürzen durften“, erklärt Rechtsanwalt Christof Bernhardt, Fachanwalt für Versicherungsrecht bei der Kanzlei Cäsar-Preller in Wiesbaden.

Zum Hintergrund: Da die Niedrigzinsphase auch zunehmend den Lebensversicherern zu schaffen machte, wurde ihnen durch das Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) im Jahr 2014 ermöglicht, Kursgewinne nur noch in dem Maß auszuschütten wie die Garantiezusagen für die restlichen Versicherten sicher sind. Von dieser Möglichkeit machten viele Versicherer Gebrauch.

Dagegen sei auch nichts einzuwenden, entschied der BGH. In dem konkreten Verfahren ging es um den Fall eines Versicherungsnehmers, dessen Beteiligung an den Bewertungsreserven in kurzer Zeit von rund 2800 Euro auf knapp 150 Euro geschmolzen ist. Die maßgebliche Neuregelung sei verfassungskonform und stelle auch keine unzulässige Rückwirkung auf bereits geschlossene Lebenssachverhalte dar, so die Karlsruher Richter. Allerdings müsse der Versicherer nachweisen, dass eine Herabsetzung der Bewertungsreserve wirtschaftlich gerechtfertigt ist.

Für die Versicherungsnehmer bedeutet die Kürzung der Beteiligung an der Bewertungsreserve, dass die Lebensversicherung weniger Rendite abwirft als erhofft. Dadurch werden viele Lebensversicherungen für den Verbraucher zunehmend unattraktiver. Die Kündigung der Police ist allerdings in der Regel keine Lösung, da der Versicherungsnehmer dann nur den Rückkaufswert erhält. Finanziell interessanter ist in vielen Fällen der Widerspruch der Lebensversicherung. „Dann erhält der Versicherungsnehmer seine geleisteten Prämien fast vollständig zurück. Lediglich für den gewährten Versicherungsschutz muss er einen Abzug hinnehmen“, so Rechtsanwalt Bernhardt. 

Möglich ist der Widerspruch, wenn der Versicherungsnehmer nicht ordnungsgemäß über sein Widerspruchsrecht belehrt wurde oder er nicht alle notwendigen Informationen rechtzeitig erhalten hat. Dann wurde die Widerspruchsfrist nicht in Lauf gesetzt und der Widerspruch ist noch Jahre nach Abschluss der Police möglich.

Die Kanzlei Cäsar-Preller unterstützt bundesweit Verbraucher beim Widerruf der Lebens- oder Rentenversicherung und prüft, ob die Voraussetzungen dafür vorliegen.

                

Mehr Informationen: http://www.caesar-preller.de/versicherungsrecht/

 

Kanzleiprofil:

Seit nunmehr 20 Jahren betreuen wir unsere Mandanten bundesweit in fast allen Rechtsgebieten, wobei wir großen Wert auf den persönlichen Kontakt legen. Nur durch den intensiven Austausch mit dem Mandanten, kann ein ergebnisorientiertes Arbeiten stattfinden. Dies ermöglicht die Größe der Kanzlei, die einen umfassenden Service bei gleichzeitiger individueller Betreuung sicherstellt.

Und zwar nicht nur in Wiesbaden, sondern darüber hinaus auch in unseren Sprechstundenorten: Berlin, Hamburg, Köln, Stuttgart, München, Bad Harzburg, Puerto de la Cruz (Teneriffa) und Lugano (Schweiz).

 

Rechtsanwalt Christof Bernhardt

Kanzlei Cäsar-Preller

Villa Justitia, Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden

Telefon: (06 11) 4 50 23-0
Telefax: (06 11) 4 50 23-17

E-Mail: kanzlei@caesar-preller.de

www.caesar-preller.de

 


Gefällt Ihnen dieser Rechtstipp?
Ihre Bewertung:  stern_graustern_graustern_graustern_graustern_grau
Bisher abgegebene Bewertungen:
sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Christof Bernhardt

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (132)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Christof Bernhardt
Suche in Rechtstipps

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:
Lebensversicherung als Geldanlage – was muss man wissen? © Bu - Anwalt-Suchservice
2018-07-23 14:56:24.0, Anwalt-Suchservice (235 mal gelesen)

Viele Menschen in Deutschland haben eine Lebensversicherung. Als Anlageform oder als Altersvorsorge wird die Lebensversicherung jedoch oft kritisiert. Hier einige Informationen für anlagewillige Verbraucher....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (24 Bewertungen)
2018-10-01, Autor Christof Bernhardt (34 mal gelesen)

Bei Lebensversicherungen ist die Beteiligung des Versicherungsnehmers an den Bewertungsreserven nach einer Gesetzesänderung 2014 erheblich gesunken. Dass die Lebensversicherer die Beteiligung an den Bewertungsreserven kürzen dürfen, hat der ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)
2013-02-01, Autor Joachim Cäsar-Preller (1713 mal gelesen)

Die Bewertungsreserven bei Lebensversicherungen halten oft nicht das, was sich Versicherte von ihnen versprechen. Das neue Versicherungsrecht brachte 2008 etwas mehr Verbraucherschutz bei Lebensversicherungen ins Spiel. Die "Stillen Reserven" der ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (32 Bewertungen)
Wer erbt die Lebensversicherung? © Stauke - Fotolia.com
2016-11-23 09:38:50.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (316 mal gelesen)

Lebensversicherungen sind immer noch eine beliebte Form der Vorsorge. Bei einer Versicherung auf den Todesfall kann ein Bezugsberechtigter benannt werden. Wie ist nun aber das Verhältnis zwischen Lebensversicherung und Erbrecht – und was für...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (32 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Christof Bernhardt

Cäsar-Preller Rechtsanwaltskanzlei

Weitere Rechtstipps (132)

Anschrift
Uhlandstraße 4
65189 Wiesbaden
DEUTSCHLAND

Telefon: 0611-450230

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Christof Bernhardt
Suche in Rechtstipps
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK