Falsches Verhalten - Grund für Kündigung

02.04.2020, Autor: Herr Uwe Lehr / Lesedauer ca. 1 Min. (81 mal gelesen)
Das Verhalten am Arbeitsplatz sollte korrekt sein, stimmt das nicht, so kann der Arbeitgeber den Arbeitnehmer korrigieren oder sogar kündigen.

Wer über den Chef nörgelt, zu spät zur Arbeit kommt oder unentschuldigt fehlt, riskiert eine Kündigung. Das sind nämlich Verhaltensweisen, die Arbeitgebern Grund zur Kündigung liefern. Das Arbeitsrecht klassifiziert diese Gründe als verhaltensbedingte Kündigungsgründe.

Rechtsanwalt Uwe Lehr ist Fachanwalt für Arbeitsrecht in Hannover, er erläutert: „Es reicht nicht auch nur einmal zu spät zur Arbeit zu kommen, um gefeuert zu werden. Der Gesetzgeber stellt einige Voraussetzungen, die einzuhalten sind auf dem Weg zur endgültigen Trennung.“

Voraussetzungen für eine Kündigung

Der Arbeitgeber sollte den Arbeitnehmer nach dem Fehlverhalten explizit darauf hinweisen, dass das Verhalten falsch war, indem er ihn klar und deutlich abmahnt. Erst wenn der Arbeitnehmer mehrmals unpünktlich ist – trotz wiederholter Abmahnung – kann der Arbeitgeber kündigen. Gründe sind Alkohol trinken und rauchen am Arbeitsplatz, vorausgesetzt rauchen und trinken ist verboten. Weitere Gründe sind beispielsweise die Ankündigung einer Krankheit, krankgeschrieben woanders zu arbeiten sowie Selbstbeurlaubung.

In all diesen Fällen kann der Arbeitgeber ordentlich kündigen, also mit Kündigungsfrist. Gegenüber der ordentlichen Kündigung ist die außerordentliche Kündigung fristlos, hierzu sind besonders heftige Gründe erforderlich wie unberechtigte Arbeitsverweigerung, grobe Beleidigungen, sexuelle Belästigungen oder sittliche Verfehlungen.

Neben der verhaltensbedingen Kündigung gibt es außerdem die personenbedingte und die betriebsbedingte Kündigung.

Rechtsanwalt Uwe Lehr empfiehlt: Suchen Sie sich Hilfe bei einer ungewollten Kündigung. Wir sind eine Fachanwaltskanzlei für Arbeitsrecht, lassen Sie Ihre Kündigung prüfen! Schon bei einer fehlerhaften Abmahnung kann seine Kündigung unrechtmäßig sein."



Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Uwe Lehr

Beukenberg Rechtsanwälte Partnerschaft

Weitere Rechtstipps (12)

Anschrift
Uhlemeyerstraße 9+11
30175 Hannover
DEUTSCHLAND

Telefon: 0511-590910-30

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Uwe Lehr

Autor dieses Rechtstipps

Rechtsanwalt
Uwe Lehr

Beukenberg Rechtsanwälte Partnerschaft

Weitere Rechtstipps (12)

Anschrift
Uhlemeyerstraße 9+11
30175 Hannover
DEUTSCHLAND

Telefon: 0511-590910-30

Kontakt

Bitte verwenden Sie zur Kontaktaufnahme bevorzugt dieses Formular. Vielen Dank!



captcha



zum Kanzleiprofil von
Rechtsanwalt Uwe Lehr